Erfolgreicher Onlineshop: raus aus dem Schatten der Riesen



Stellen Sie sich zwei unterschiedliche Blumen im Garten vor. Eine davon bekommt viel Sonnenlicht und Wasser, wird gepflegt und von Unkraut befreit. Die andere steht im Schatten, bekommt nur wenig Wasser und ist von Schädlingen befallen. An welcher Blume würden Sie schnuppern? Richtig! Genauso treffen Internetkunden ihre Wahl beim Onlineshopping. Die aktuelle Internethandel-Titelstory navigiert Online-Händler durch den Web-Irrgarten und verhilft ihnen zu einem Onlineshop, der von Kunden gefunden und „beschnuppert” wird.

Heutzutage kann man ja wirklich alles im Internet einkaufen. Tierfutter, Schmuck, einen Kühlschrank, ein Fahrrad, einen Swimmingpool, eine Hantelbank und und und. Laut einer aktuellen Studie des bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V.) befindet sich der reine Online-Handel mit einem Volumen von 9,3 Milliarden Euro im ersten Quartal des Jahres 2014 auf einer Spitzenposition. Am besten schneidet dabei natürlich der Online-Handel mit Bekleidung ab, doch auch die Unterhaltungselektronik und andere Elektroartikel boomen kontinuierlich.

Bis auf vielleicht die Tatsache, dass Online-Händler seit Juni 2014 dank europäischer Verbraucherrechterichtlinien durchaus dazu befugt wären, die Kosten für eine Rücksendung auf den jeweiligen Internetkunden umzulegen, hält uns ja fast nichts mehr davon ab, wahllos im World Wide Web zu shoppen. Was der gewillte Kunde dafür lediglich tun muss, ist die Suchmaschine des Vertrauens mit dem gesuchten Gegenstand zu füttern und sich die Vielzahl an Möglichkeiten ausgeben zu lassen, wo er sie bekommen kann: die Zahl der Onlineshops ist gigantisch und es werden immer mehr.

Internethandel Magazin Juni 2014
In der aktuellen Titelstory gibt es die Wegbeschreibung zum erfolgreichen Online-Handel

Täglich schießen neue Onlineshops aus dem nährreichen Boden des Internets. Einige wachsen zu großen prächtigen Pflanzen heran und gedeihen vorzüglich auf den ersten Seiten des Google-Rankings, während andere klein bleiben und im Schatten der Riesen und damit weit hinten stehen. Hier trennt sich die Spreu von Weizen. Doch woran liegt es, dass einige Online-Händler große Erfolge feiern, während andere Shops mit gleichem Geschäftsmodell kaum über die Runden kommen? Das Geheimnis scheint im Kow-how zu liegen. Was erfolgreiche Internetunternehmer wissen, teilen sie natürlich nur ungern mit der Konkurrenz, da sonst die Plätze auf der Sonnenseite immer knapper werden.

An der ungleichen Verteilen dessen, was Onlineshops brauchen, um Wachstum zu erlangen, stört sich die Redaktion des Internethandel Magazins und geht mit der Gießkanne herum. Mit welchem Wissen sich Webshop-Betreiber nach oben arbeiten können, wird in der aktuellen Ausgabe des Internethandel Magazins „Der direkt Weg zum erfolgreichen Online-Handel – In 12 sicheren Schritte vom Start bis ans Ziel” verraten. Darin wird Online-Händlern das Rüstzeug für einen erfolgreichen Onlineshop angelegt, damit sie nicht zwischen der Konkurrenz verwelken.

Durchgeblättert: Das sind die Top-Themen im aktuellen Internethandel Magazin

Internethandel Magazin Durchgeblättert Juni 2014

Weitere Themen der Ausgabe sind die überzeugende Unternehmenspräsentation vor z.B. Investoren, acht wertvolle Tipps zur Optimierung der Conversion-Rate und eine Auseinandersetzung mit der Frage, ob eine Unternehmens-App notwendig oder gar überflüssiger Luxus ist. Darüber hinaus wird die Geschäftsidee von Foodist vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein Abo-Commerce für internationale Delikatessen, geführt von drei Gründern aus zwei Generationen.

Hier erfahren Sie mehr über das Magazin Internethandel und den Einkauf im Online-Handel – nutzen Sie die Gratis-Leseprobe und klicken Sie einfach auf das Titelbild:

Internethandel Magazin Juni 2014

Ähnliche Beiträge zum Thema