Brauchen Start-ups wirklich noch Werbeartikel?



Mal schnell eine E-Mail an alle Abonnenten raus geschickt, einen Beitrag auf Facebook und Twitter geteilt, einen Onlinebanner geschaltet und eine Verlosung gestartet. Online-Marketing scheint schneller und kostengünstiger denn je zu sein. Doch so einfach ist es nicht. Marketing nur im Netz zu betreiben, ist oft zu kurz gedacht. Besser ist ein guter Mix aus Online-Marketingstrategien und klassischen Marketinginstrumenten wie Give Aways zum Anfassen.

Die Bezeichnung Start-up steht für junge Unternehmen, die noch ganz am Anfang stehen. Dem entsprechend verfügen Start-ups noch nicht über die finanziellen Mittel, die großen Unternehmen zur Verfügung stehen. Somit sind aufstrebende Start-ups gut beraten, jede sich bietende Möglichkeit zur Einsparung zu nutzen. Aus diesem Beweggrund auf Werbung im Allgemeinen und Werbeartikel im Besonderen zu verzichten, wäre aber grundfalsch.

Warum junge Start-up-Unternehmen unbedingt in Werbeartikel investieren sollten, lässt sich folgendermaßen erklären. Aufstrebende Start-ups, die sich nicht bloß am hart umkämpften Markt etablieren möchten, sondern sich sogar gegen große Unternehmen behaupten wollen, müssen zunächst an Bekanntheit gewinnen. Zudem müssen sie gleich auf Anhieb einen besonders guten Eindruck machen, um potenzielle Kunden dazu zu bringen, ihnen eine Chance zu geben.

Werbeartikel
Werbeartikel können vielfältig sein

Wie die Erfahrung zeigt, neigen Kunden nämlich dazu, bekannten Unternehmen mit gewissem Renommee immer den Vorzug zu geben. Somit ist es von geradezu elementarer Bedeutung, zumindest einen gewissen Teil der zur Verfügung stehenden Finanzmittel in Werbung zu investieren. Wobei direkt anzumerken ist, dass es in Bezug auf eine erfolgversprechende Werbestrategie gleich mehrere Aspekte zu beachten gilt.

Worauf ist bei Marketing und Werbung zu achten?

Viele Start-ups legen ihren Fokus beim Marketing einzig und alleine auf das Digital-Marketing. Ein Grund dafür ist, dass das digitale Marketing über das Internet sehr kostengünstig ist. Zudem erlaubt es ein zielgerichtetes Werben. Hinzukommt, dass Start-ups mit Werbung über das Internet denkbar viele Leute erreichen. Trotz der vielen Vorzüge, die das Internet in Bezug auf das Marketing zweifelsohne bietet, wäre es aber dennoch ein Fehler, nicht auch andere Marketingmaßnahmen zu ergreifen.

So haben Studien zum Beispiel gezeigt, dass die meisten Internetnutzer mittlerweile eine gewisse Resistenz gegen Internetwerbung entwickelt haben. Zudem bleibt Internetwerbung zumeist nur kurz in Erinnerung.

In der Regel verhält es sich sogar so, dass die Internetwerbung bloß dann wirklich wirksam ist, wenn sie die potenziellen Kunden direkt dazu verleitet, sofort die offizielle Internetseite des betreffenden Start-ups zu besuchen. Ungeachtet dessen nutzen selbst heutzutage längst nicht alle Menschen das Internet.

Je nach angestrebter Zielklientel kann es sogar sehr wahrscheinlich sein, dass sie nicht über das Internet zu erreichen ist. Dementsprechend dazu sollten Start-ups ein ganzheitliches Marketing anstreben, dass neben den neuen Marketingmöglichkeiten im Web auch ganz klassische Marketingmethoden umfasst.

  • Allen voran sind hierbei die guten alten Werbeartikel zu nennen, die gerade in der schnelllebigen Zeit des Internets noch wirksamer als jemals zuvor sein dürften.

Welche Werbeartikel sind ideal für Start-ups?

Ideal sind alle jene Werbeartikel, die dem Umworbenen von echtem Nutzen sind. Das sind zum Beispiel individuell bedruckte einzelne Stifte, Schreibunterlagen und Notizblöcke oder gleich ganze Schreibsets sowie Schlüsselanhänger, Taschenrechner sowie USB-Sticks oder Taschen und Textilien, die die Beschenkten gerne und vor allem regelmäßig nutzen.

Der erste Vorzug, den solche und vergleichbare Werbeartikel bieten, ist der, dass das werbende Start-up fortlaufend im Bewusstsein der Umworbenen bleibt.

Zudem fällt das Start-up dank des hohen Nutzens der Werbeartikel schon gleich auf Anhieb sehr positiv auf. Wobei zu betonen bleibt, dass nicht nur rein praktische Werbeartikel, sondern unter anderem auch kultige oder sogar skurrile Artikel sowie reine Dekoartikel überaus effektiv sein können. Immerhin heben sie sich klar von den üblichen Werbeartikeln ab, mit denen die vielen anderen Unternehmen um neue Kunden werben.

Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie auf www.hach.de. Näheres zur Verwendung von Werbeartikeln sowie alle wichtigen Punkte für ein wirkungsvolles Marketingkonzept finden Sie auf Für-Gründer.de

Ähnliche Beiträge zum Thema