Coworking Spaces: Vor- und Nachteile für Gründer



Angesichts steigender Büromieten sind Coworking Spaces eine beliebte Alternative zum klassischen Office. Allerdings haben die dynamischen Räume, in denen CEOs wie auch Freelancer und Kreative ein und aus gehen, noch weitaus mehr Vor-, aber auch Nachteile zu bieten. Wir stellen euch die wichtigsten Pros und Contras zum Thema vor.

Coworking Spaces werden immer beliebter

Inzwischen bilden mehr als 500 Coworking Spaces in Deutschland ein flächendeckendes Netz, sodass ihr in jedem Bundesland entsprechende Räume für euer Unternehmen findet.

Doch worauf solltet ihr bei der Auswahl eines Coworking Spaces achten und welche Vor- sowie Nachteile haben sie für Gründer?

Darauf solltet ihr bei der Auswahl eines Coworking Spaces achten

Mit Blick auf die Masse helfen euch ein paar Kriterien dabei, einen geeigneten Coworking Space zu finden. So sollten die angemieteten Räume zu den Erwartungen eurer Kunden und Geschäftspartner passen, wenn ihr diese vor Ort empfangt. So wird sich ein vermögender Business Angel in der Regel in sauberen, ordentlichen und modernen Räumen wohlfühlen. Es geht auch darum, das Image eures Start-ups so zu pflegen, dass ihr euren Qualitätsstandard nach außen hin angemessen repräsentiert.

Coworking Spaces
Der Hype um Coworking Spaces reißt nicht ab. Bevor ihr euch ins Getümmel stürzt, gilt es jedoch einige Dinge zu beachten. (Foto: piktochart)

Weiterhin sollte der Coworking Space für euch alle gut zu erreichen sein. Achtet außerdem darauf, dass die Kosten nicht explodieren. Auch wenn Coworking Spaces in der Regel günstiger sind als komplette Büroflächen, kann die Miete in die Höhe schnellen – insbesondere dann, wenn es sich um Luxus-Spaces handelt, von denen inzwischen immer mehr existieren.

Vorteile von Coworking Spaces

Nicht ohne Grund erfreuen sich Coworking Spaces sowohl hier in Deutschland als auch im Rest der Welt enormer Beliebtheit. Wir zeigen euch die damit verbundenen Vorteile.

#1 Kostenersparnis

Die meisten Start-ups werden in Großstädten gegründet. In den letzten Jahren sind die Mieten für Geschäftsräume jedoch explodiert, insbesondere in der Gründungshauptstadt Berlin.

Coworking Spaces sind dagegen eine deutlich günstigere Alternative, da ihr einzelne Arbeitsplätze je nach Bedarf und flexibel (stunden-, tages- oder monatsweise) buchen könnt.

Außerdem lässt sich die Miete für den Coworking Space steuerlich absetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr einmal im Monat oder täglich im Space arbeitet. Falls ihr übrigens selbst noch Ausstattung wie Schreibtische, Telefone, Computer oder Ähnliches anschafft, könnt ihr auch diese Kosten in der Steuererklärung anführen.

#2 Ausstattung

Die meisten Coworking Spaces verfügen über Empfangsräume, Küchen, Schreibtische, Bürostühle, Drucker, Scanner und Erholungsinseln. Kurzum: Ihr bekommt eine vollständige Büroausstattung, ohne selbst alles kaufen zu müssen. Auch könnt ihr Kunden an einer repräsentativen Geschäftsadresse empfangen.

#3 Kontakte zu anderen Unternehmern und Dienstleistern

Kennzeichnend für Coworking Spaces ist die Durchmischung und die hohe Fluktuation der verschiedensten Menschen: Von Designern über Texter hin zu Programmierern und CEOs ist alles dabei. Ihr kommt also mit zahlreichen spannenden Talenten in Kontakt, die schon bald Mitarbeiter oder Geschäftspartner von euch werden könnten.

Coworking Spaces
In Coworking Spaces habt ihr die Chance, neue interessante Personen kennenzulernen. (Foto: piktochart)

#4 Viele praktische Services

Heutige Coworking Spaces stellen nicht nur Räume und Büroausstattung zur Verfügung. Sie bieten auch zahlreiche weitere Serviceleistungen an, die euch den Gründeralltag erleichtern: regelmäßige Reinigung, Rabatte für nahegelegene Restaurants, Abstellplätze für Fahrräder, Kaffee- sowie Wasserflatrates, Sekretär-, Sicherheits- und Empfangsdienstleistungen und so weiter.

Nachteile von Coworking Spaces

Auch wenn der Trend zum Coworking ungebrochen ist, gibt es Schattenseiten, die wir nicht verschweigen möchten.

#1 Flexibilität kann zum Problem werden

Gerade weil Coworking Spaces sich so kurzfristig buchen lassen, kann es passieren, dass euer aktueller Bedarf nicht mit dem Angebot übereinstimmt. So braucht ihr für euer Team beispielsweise unverzüglich zehn Arbeitsplätze, aber es stehen nur drei zur Verfügung.

Ebenso kann die Situation eintreten, dass ihr einen Kunden empfangen wollt, der Meetingraum jedoch belegt ist. Mit diesen Unwägbarkeiten müsst ihr rechnen, wenn ihr euch in einen Coworking Space einmieten wollt.

#2 Ständige Unruhe

Im Coworking Spaces herrscht reges Treiben. Es sei denn, ihr arbeitet zu eher untypischen Zeiten wie Sonntagnacht. Doch selbst dann ist nicht gesagt, dass nicht auch andere Unternehmer auf diese Idee kommen.

Grundsätzlich bringt ein Coworking Space alle Nachteile eines Großraumbüros mit sich: laute Telefonate, Trubel und Gespräche, die ihr vielleicht gar nicht führen möchtet. Darunter leidet die Konzentration.

#3 Die Konkurrenz ist auch anwesend

Der Vernetzungsgedanke kann beim Coworking ins Gegenteil umschlagen: Denn mit euch teilen sich auch andere Gründer beziehungsweise Freelancer den Raum. Und die bekommen eine Menge von eurer Strategie und eurem Geschäft mit.

Das kann sogar so weit gehen, dass Kunden sich bei einem Besuch mit eurer Konkurrenz unterhalten und den Auftragnehmer wechseln. Oder jemand schaut sich euer Geschäftsmodell ab und macht es kurzerhand zu seinem eigenen. Zwar sind solche krassen Fälle eher unwahrscheinlich, doch bleibt ein Restrisiko bestehen, sich Wettbewerber dort zu schaffen, wo keine sein müssten.

Eignet sich ein Coworking Space für euch?

Wer sich schlecht in der Gegenwart anderer konzentrieren kann, wird im Home Office produktiver sein. Zugleich ist es insbesondere am Anfang der Selbstständigkeit wichtig, Business-Kontakte zu knüpfen. Wägt daher die weiter oben vorgestellten Pros und Contras gegeneinander ab, um herauszufinden, ob ihr euch in einem Coworking Space wohlfühlt.

Letztendlich ist das Für und Wider auch eine Frage der Kosten und des Images, welches ihr nach außen vermitteln wollt. Je nach Branche kann es manchmal sogar von Nachteil sein, Kunden in einem Coworking Space anstatt in einem eigenen Büro zu empfangen. Wie ihr euch auch entscheidet: Wir wünschen gutes Gelingen!

Alles rund ums Büro erfahrt ihr hier: Von der Büroausstattung über Büroservice bis hin zum digitalen Büro und digitalen Dokumentenmanagement.