Millionenexit im Nebensatz: Dieser Solopreneur hat schon einiges bewegt



Vivelia versteht sich als Dienstleister für selbstständige Psychotherapeuten. Nahezu bescheiden verrät Existenzgründer Daniel Kollmann in einem Nebensatz, dass er als Seriengründer bereits 5 Gründungen begleitet und mitunter einen Exit mit achtstelliger Bewertung erzielt erreicht hat. Mehr über die Erfolge des Solopreneurs erfahrt ihr in dieser Gründerstory. 

Für-Gründer.de: Hallo Daniel, mit der Gründung von Vivelia hast du es dir zum Ziel gesetzt, die psychotherapeutische Versorgungssituation in Deutschland zu verbessern – wo liegt bisher das Problem?

Daniel Kollmann von Vivelia: Die Nachfrage nach psychotherapeutischer Behandlung steigt seit Jahren konstant an, während das Angebot an freien Plätzen konstant gering ist. Menschen mit Depressionen, Burnout oder anderen Erkrankungen der Psyche haben es hierzulande oft extrem schwer, schnell an professionelle Hilfe zu kommen. Während gesetzlich Versicherte monatelang auf ein Erstgespräch warten und auch Privatpatienten oft nur mit hohem Such- und Zeitaufwand den passenden Therapeuten finden, müssen sich selbstständige Therapeuten ohne Kassensitz mit lästigen Vertriebs- und Verwaltungsaufgaben abmühen.

Zudem haben Betroffene mit komplizierten Kostenerstattungsverfahren zu kämpfen, die sie in tagelangen Telefonschleifen bei ihren Krankenkassen erwirken müssen. Genau an diesem Punkt setzt Vivelia an und hat ein System entwickelt, das den Weg zu mentaler Gesundheit ebnet: Patienten und Therapeuten werden in unseren Zentren in Berlin und Hamburg so unterstützt, dass sie deutlich schneller und passgenauer zusammenfinden.

Vivelia Daniel Kollmann
5 Gründungen begleitet und einen Exit mit achtstelliger Bewertung erzielt: Das ist die Unternehmerbilanz von Daniel Kollmann (Foto: Vivelia)

Für-Gründer.de: Wie profitieren Psychotherapeuten, die Vivelia nutzen, genau?

Daniel Kollmann von Vivelia:

Bei Vivelia können Psychotherapeuten ihrem Job so nachgehen, wie sie ihn sich immer erhofft haben: Unabhängig und auf ihre Patienten fokussiert. Bei uns greifen sie auf eine Infrastruktur zurück, die sie in allen alltäglichen Bürotätigkeiten unterstützt.

Dazu gehört der Kundenservice genauso wie administrative Aufgaben, zum Beispiel die Abwicklung des Erstattungsverfahrens. So erhalten Psychotherapeuten innerhalb weniger Tage ihre Vergütung und müssen nicht mehr – wie sonst üblich – monatelang auf die Abfindung durch Krankenkassen oder Patienten warten. Hinzu kommt, dass sie direkt unsere Therapieräume nutzen können, um sich schnell, selbstständig und ohne großen Aufwand auf ihre Kernkompetenz – das Therapieren – fokussieren zu können.

Für-Gründer.de: …und wie die Personen, die eine psychologische Leistung in Anspruch nehmen wollen?

Daniel Kollmann von Vivelia: Menschen mit psychischen Erkrankungen haben häufig eine lange Odyssee aus mühsamen Anträgen und zahlreichen Absagen hinter sich, bis sie endlich einen Therapieplatz ergattern. Dabei können sich die Symptome psychischer Beschwerden in der Zeit der Nichtbehandlung genauso verschlechtern oder chronisch werden, wie bei körperlichen Leiden. In unseren Therapiezentren finden Betroffene innerhalb kürzester Zeit den passenden Therapeuten. Dieser ist approbiert, verfügt über eine hervorragende Ausbildung und den passenden fachlichen Schwerpunkt. Unsere erfahrenen Psychotherapeuten helfen Erwachsenen, Familien, Paaren, Jugendlichen oder Kindern in allen Lebenslagen.

Wer sich an Vivelia wendet, für den wird ein individueller Therapiepfad erstellt, der wieder zu mentaler Stärke verhilft – sei es über die klassische Therapie, Gruppengespräche oder Einzelcoachings. Zudem geben wir Antworten auf Fragen rund um den Umgang und die Kommunikation mit den Krankenkassen.

Für-Gründer.de: Welches Geschäftsmodell steckt genau hinter Vivelia?

Daniel Kollmann von Vivelia: Hinter Vivelia steht ein sogenanntes Umsatz-Share Modell. Das heißt, wir verdienen an einem Anteil der Therapiekosten für unsere Dienstleistungen sowie an der Bereitstellung der Räumlichkeiten. Für Patienten ist unser Service kostenfrei.

Für-Gründer.de: Wie viele Psychologen bzw. Psychotherapeuten nutzen aktuell bereits Vivelia und wie viele Therapiesitzungen wurden bereits durch Vivelia begleitet?

Daniel Kollmann von Vivelia: Derzeit beraten in unseren Zentren in Hamburg und Berlin 100 interne und externe, approbierte Psychotherapeuten. Wir können mit ihnen eine Vielzahl an Therapie- und Coaching-Spezialisierungen abdecken und so den richtigen Experten für diverse Anliegen der Patienten finden.

Seit unserer Gründung in 2014 haben wir über 40.000 Sitzungen begleitet.

Vivelia
Seit der Gründung 2014 hat Vivelia über 40.000 Sitzungen begleitet – in Räumlichkeiten wie dieser (Foto: Vivelia)

Für-Gründer.de: Was ist dein persönlicher Background und wie kamst du auf die Idee, Vivelia zu gründen?

Daniel Kollmann von Vivelia: Bevor ich Vivelia vor drei Jahren ins Leben rief, konnte ich mehrere Jahre Erfahrung als Unternehmer sammeln.

Insgesamt habe ich fünf Unternehmensgründungen begleitet und einen Exit mit achtstelliger Bewertung erzielt.

Mir wurde immer stärker meine gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmer bewusst und ich habe mit anderen zusammen Entrepreneurspledge.org gegründet, um mehr Unternehmer zu gesellschaftlich relevanten Themen zu bringen.

Nicht nur aufgrund kollektiver und medialer Debatten, auch durch mein näheres Umfeld war mir von zahlreichen Fällen bekannt, bei denen Menschen mit psychischen Erkrankungen lange auf eine professionelle Behandlung warten. Angespornt von der Überzeugung, dass Betroffene schnell auf den richtigen Fachmann treffen müssen und Psychotherapeuten noch effizientere Arbeitsmodelle benötigen, um die hohe Nachfrage optimal bedienen zu können, war mir klar: Auf dem Markt muss sich was bewegen, damit Therapeut und Patient schnell zusammenfinden. Damit war Vivelia geboren.

Für-Gründer.de: Wer zählt noch zu deinem Team?

Daniel Kollmann von Vivelia: Zurzeit sind wir ein Team von 20 Leuten in Berlin und Hamburg, das sich aus Fachexperten, erfahrenen Unternehmensberatern und psychotherapeutischen Fachleuten zusammensetzt. Hinzu kommt ein unabhängiges Therapeutenteam aus Experten für Patientenzufriedenheit, digitale Produkte in der Psychotherapie und Öffentlichkeitsarbeit.

Für-Gründer.de: 2017 konntest du mit der Dr. Becker Klinikgruppe einen strategischen Partner finden. Wie profitiert ihr von dieser Partnerschaft?

Daniel Kollmann von Vivelia: Die Wachstumsfinanzierung können wir für den Ausbau weiterer psychotherapeutischer Zentren verwenden, um Patienten ambulant noch besser zu versorgen. Außerdem ist uns die Dr. Becker Gruppe ein tolles Vorbild, wie man über die Jahre ein solides Unternehmen im deutschen Gesundheitsmarkt aufbauen kann. Wir profitieren da auch sehr vom Austausch mit den Inhaberinnen und deren Team.

Für-Gründer.de: Bisher gibt es Vivelia in Hamburg und Berlin – ist 2018 eine Expansion geplant?

Daniel Kollmann von Vivelia: Definitiv. Um das zu erreichen, ist besonders die Partnerschaft mit der Dr. Becker Klinikgruppe in Köln wichtig. Nicht nur hier, auch in anderen deutschen Ballungsgebieten wie München, wollen wir unser Angebot ausrollen. Nachdem wir unser Geschäftsmodell an den Standorten Hamburg und Berlin nun erprobt und optimiert haben, ist es unser Ziel, deutschlandweit für Tausende Betroffene Anlaufstelle Nummer 1 zu sein, wenn es um schnelle und passgenaue psychologische Hilfe geht. Jeder sollte genau die Hilfe bekommen, die er braucht. Dafür ist es ebenso wichtig, dass wir weiterhin hunderte von Therapeuten erreichen, die gemeinsam mit uns das Gesundheitswesen nachhaltig verändern wollen.

Für-Gründer.de: Wenn du auf deine Gründungszeit zurückblickst: Was würdest du auf jeden Fall wieder tun – oder: was nicht?

Daniel Kollmann von Vivelia: Ich habe die Firma lange Zeit selber finanziert – also gebootstrapped. Das war für den Anfang gut, hat uns Ruhe gegeben und auch gezwungen, jeden Prozess bis ins kleinste Detail zu durchdenken und jede Aufgabe genau zu überlegen. Im Nachhinein waren wir dann allerdings zu stark unterfinanziert und konnten zu wenig umsetzen. Ich hätte mich also früher um eine Finanzierung bemühen sollen, um schneller wachsen zu können – ein weiteres Learning als Unternehmer.

Für-Gründer.de: Vielen Dank, Daniel, für das spannende Gespräch!

Keyfacts zu Vivelia

  • Unser aktuelles Team besteht aus: 20 Personen
  • Die erste Finanzierung erfolgte durch / über: Die Dr. Becker Klinikgruppe (größter privater Anbieter für Reha-Leistungen, Sitz in Köln)
  • Inzwischen gab es folgende weiteren Finanzierungen: –
  • Unsere Investoren sind: Dr. Becker Klinikgruppe
  • Investoren finden wir gut / schlecht weil: Investoren sind gut, wenn sie einen Mehrwert ins Unternehmen bringen und Unternehmer und Investor am selben Strang ziehen, sprich ein gemeinsames Ziel verfolgen. Dann kann der Gründer all seine Energie in den Unternehmenserfolg stecken. Schlecht sind Investoren immer dann, wenn Unternehmer und Investor komplett andere Ziele verfolgen und ein Tauziehen entsteht, das beiden Seiten Zeit raubt und dem Gründer den Fokus auf die Unternehmensziele verbaut. Wir haben Vivelia die ersten 3 Jahre komplett ohne Außenfinanzierung aufgebaut, haben aber nun zur richtigen Zeit, den richtigen Investoren gefunden, der unsere Vision teilt.
  • Besonders geholfen haben uns bisher: Das wir früh unsere Werte definiert haben und ihnen im Alltag treu bleiben.
    • Wir übernehmen Verantwortung in der Gesellschaft
    • Wir stellen unsere Kunden und Patienten immer in den Mittelpunkt
    • Wir brennen für unsere Vision und übernehmen Eigenverantwortung
  • Besonders wichtig in unserem Arbeitsalltag sind für uns folgende drei:
    • Menschen: Neben unserem wunderbaren Team, sind auch die Therapeuten für uns zentral. Sie bringen unser Geschäftsmodell zum Leben und sind täglich da, um Patienten in jeder Lebenslage zu helfen.
    • Tools: Wir organisieren uns über Trello und sind große Fans. Auch Slack, Google Drive und Google Analytics machen uns täglich das Leben leichter.
    • Partner: Wie Webdesigner, SEA Berater, Developer, IT Administratoren, Steuerberater, Anwälte und der wöchentliche Obstlieferant.
  • Kontakt

  • Daniel Kollmann
  • Vivelia GmbH
    Oranienburger Straße 45
    10117 Berlin
  • 030.28092988
  • berlin@vivelia.de
  • www.vivelia.de