Nicht nur für Einhörner: Dieses Start-up verhilft euch zum chicen Pitch Deck



Ein professionelles Pitch Deck ist für jedes Start-up ein absolutes Muss – egal ob die Präsentation der Geschäftsidee vor Investoren oder bei einem Gründerwettbewerb stattfindet. Dieses Potenzial wollen die Gründer von UnicornPitch, einer Design-Agentur, die speziell Pitch Decks und Design Services für Start-ups anbietet, für sich nutzen. Im Interview verrät uns Robin Yoshida u.a. was Kunden an UnicornPitch schätzen und welche Tipps er für andere Gründer hat.



Für-Gründer.de: Hallo Robin, Vorhang auf für deinen Pitch: Stelle unseren Lesern kurz in drei Sätzen das Geschäftsmodell von UnicornPitch vor.

Robin von UnicornPitch: Sehr gerne. UnicornPitch hilft Gründern und Start-ups bei der Erstellung und dem Design ihrer Präsentationen. Wir liefern, wenn nötig, innerhalb von nur 24 Stunden perfektes Design – und bei Bedarf auch professionelle Content-Beratung. Wir haben Anfang 2016 gegründet, inzwischen über 1.000 Start-ups als Kunden, wachsen monatlich um über 20% und sehen uns inzwischen als größter Anbieter in Europa.

UnicornPitch
Das Geschäftsmodell von UnicornPitch richtet sich ausschließlich an die Zielgruppe der Start-ups (Bildquelle: UnicornPitch).

Für-Gründer.de: Wie kamst du auf die Idee, UnicornPitch zu gründen? War das ein langer Prozess oder eher ein „Lightbulb-Moment“?

Robin von UnicornPitch: Die eigentliche Idee entstand daraus, dass zwei unserer Mitgründer, Felix Haas und Dennis von Ferenczy, die selbst als Business Angels aktiv sind, oft Präsentationen bekommen haben, die wenig strukturiert oder schlecht gestaltet waren. Der dadurch entstehende Eindruck führte dazu, dass tolle Ideen von vorneherein nicht beachtet oder aufgrund zu vieler unbeantworteter Fragen nicht näher betrachtet wurden. Als wir dieses Phänomen mit anderen Business Angels und Investoren gespiegelt hatten, kam heraus, dass es ihnen genauso ging. Besonders schade dabei war, dass dadurch Finanzierungen scheiterten und diese Gründer natürlich auch nicht von wohlgesonnenen Investoren profitieren konnten. Mit der Idee eines „PitchDeck-Services“ entstand also eine WIN-WIN-Situation für Start-ups und Investoren und wir beschlossen, diese dann umzusetzen.

Für-Gründer.de: Wie unterscheidet sich UnicornPitch von einer traditionellen Design-Agentur?

Robin von UnicornPitch: Das ist eine gute und wichtige Frage. Ganz simpel: Wir haben unseren Fokus auf eine spitze Zielgruppe gelegt: Start-ups und deren Bedürfnisse. Eines dieser Bedürfnisse ist es, möglichst schnell und einfach Ergebnisse zu erzielen. Wir haben es uns daher zum Ziel gesetzt, unseren Service so zu gestalten, wie es der moderne User gewohnt ist. Ein einfacher Bestellprozess, transparentes Pricing und hochprofessionelle Leistungen.

Für-Gründer.de: Welche Rückmeldungen habt ihr für euer Produkt von Kunden und von der Zielgruppe der Investoren bekommen?

Robin von UnicornPitch: Schön, dass du genau das fragst: Wir haben eine Kundenzufriedenheit von 97%. Ich denke, darauf können wir sehr stolz sein.

Viele Gründer sind sehr dankbar, jemanden an ihrer Seite zu haben der ihnen hilft, sich auf die wesentlichen Aspekte ihrer Idee zu konzentrieren und diese in eine Präsentation zu überführen, die ein Außenstehender dann auch nachvollziehen kann. Dazu kommt, dass viele Start-ups noch kein Corporate Design haben.

Durch die Arbeit unserer Designer haben einige Start-ups ihr Corporate Design von ihrem Pitch Deck abgeleitet oder durch uns entwickeln lassen. Investoren, Acceleratoren oder VCs kommen auch immer häufiger auf uns zu, um für ihre Teilnehmer bzw. Portfoliounternehmen Pitch Decks gestalten zu lassen. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Für-Gründer.de: Du hast unter anderem auch SlidePress ins Leben gerufen. Wie unterscheidet sich dieses Business von UnicornPitch?

Robin von UnicornPitch: Mit UnicornPitch richten wir uns überwiegend an Gründer und Start-ups, die Unterstützung mit ihrem Pitch Deck benötigen. Aber auch etablierte Unternehmen suchen nach einem einfach zu nutzenden Service für Präsentationen, Printmedien oder andere Designbedarfe. SlidePress richtet sich genau an diese Zielgruppe. Aktuell optimieren wir unsere Prozesse für verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Wir wollen es mit SlidePress möglich machen, Design für Präsentationen und andere Produkte on-demand einzukaufen, ohne dabei auf den Komfort einer persönlichen Betreuung durch Accountmanager verzichten zu müssen.

Die aktive Start-up Community in München ist das ideale Umfeld für das Geschäftsmodell von UnicornPitch (Bildquelle: UnicornPitch).

Für-Gründer.de: Haben dir deine früheren Tätigkeiten den Start in die Selbstständigkeit erleichtert? Falls ja, was war hilfreich, was hat dir wenig gebracht?

Robin von UnicornPitch: Unbedingt. Ich habe bereits vor und neben dem Studium verschiedene Jobs als Angestellter wie auch selbstständig gemacht und erste Erfahrungen gesammelt. Die Erfahrungen waren in alle Richtungen extrem hilfreich, sowohl positiv wie auch negativ. Besonders wertvoll waren dabei die Zeiten, in denen ich mit sehr erfahrenen Unternehmern arbeiten konnte, die mir Stück für Stück mehr Vertrauen entgegengebracht haben und mich dann irgendwann meine Ideen haben „machen lassen“. Dabei waren sie trotzdem immer als Mentor und Ansprechpartner dabei und haben Feedback gegeben.

Ich kann jedem (potenziellen) Gründer nur empfehlen, sich mit seinen Ideen nicht hinter verschlossenen Türen aufzuhalten, sondern Ideen offen auszusprechen, auf Netzwerk-Veranstaltungen über ihre Ideen zu sprechen und sich nicht davor zu scheuen, ältere oder erfolgreiche Unternehmer mit ins Boot zu holen. Sei es als Beirat, Mentoren oder als Gesellschafter.

Für-Gründer.de: Der Hauptsitz von UnicornPitch befindet sich in München. Was hat die bayerische Hauptstadt Gründern zu bieten?

Robin von UnicornPitch: Ich habe selbst in mehreren Städten in Deutschland gelebt, bin 2014 nach München gekommen und muss sagen: München hat so ziemlich alles, was man sich als Gründer wünschen kann. Als erstes die Community – München bietet  viele tolle Events, die Gründern eine Plattform zum Austausch geben. Allen voran Bits & Pretzels, verschiedene Meet-ups sowie massig Pitch-Wettbewerbe. Daneben hat München sicherlich auch enormes Investorenpotenzial. Neben VCs hat München eine besonders hohe Dichte an Private Equity und Business Angels. Nicht zu vergessen, dass sich zuletzt viele IT-Größen wie Google oder Microsoft in München niedergelassen haben.

Für-Gründer.de: Finanzielle Unterstützung habt ihr von den amiando-Gründern Felix Haas und Dennis von Ferenczy erhalten. Wie kam es dazu?

Robin von UnicornPitch: Tatsächlich haben wir nicht nur finanzielle Unterstützung von Felix und Dennis erhalten. Die beiden sind nicht nur Ideengeber, sondern aktive Gründer von UnicornPitch bzw. SlidePress und bis heute besonders wichtige Persönlichkeiten unseres Gründerteams. Sie unterstützen uns in allen Bereichen mit Know-how, Erfahrungen und besonders mit ihrem Netzwerk zu anderen Gründern oder Investoren.

Felix ist einer unserer Markenbotschafter und bringt UnicornPitch auf seinen Reisen und Event-Teilnahmen immer wieder aktiv ins Gespräch. Mich kontaktieren viele Gründer deswegen, weil sie Felix kennengelernt und mit ihm über UnicornPitch gesprochen haben. Dennis unterstützt unser Team tagtäglich mit seinem enormen Wissen und seiner Erfahrung im Aufbau von Online-Unternehmen. Wir tauschen uns laufend aus und diskutieren Lösungen für aufkommende Herausforderungen.

Für-Gründer.de: Wo seht ihr UnicornPitch in 5 Jahren, wo in 10? Gibt es z.B. Pläne Start-ups nicht nur bei der Vorbereitung von Pitch Decks zu unterstützen?

Robin von UnicornPitch: Wo die Reise hingehen wird, möchte ich an der Stelle noch nicht zu konkret machen. Wir denken in viele verschiedene Richtungen.

Nur so viel: Das Potenzial im Start-up-Markt ist ungebrochen hoch und noch lange nicht ausgeschöpft, sodass wir unser Portfolio sicherlich noch erweitern werden. Eines dieser Erweiterungen ist sicherlich auch das Thema „Pitch-Kurse“.

Hierfür werden wir immer wieder angefragt, ob wir nicht unser Wissen in Workshops oder auf Events teilen möchten. Im November bin ich beispielsweise als Speaker in Offenbach zu Gast, der „Gründen, Fördern, Wachsen“.

Für-Gründer.de: Robin, vielen Dank für das Gespräch!

Robin von UnicornPitch: Sehr gerne. Ich danke für euer Interesse und die Einladung.

Keyfacts zum Unternehmen

  • Unser aktuelles Team besteht aus: Mittlerweile 14 wahnsinnig motivierten Kolleginnen und Kollegen in München, die sich täglich um Pitch Deck-Inhalte, Designs und IT kümmern. Darüber hinaus haben wir mittlerweile eine Vielzahl an großartigen Designern, die aus jedem noch so grob skizzierten Pitch Deck ein Designwunder zaubern.
  • Die erste Finanzierung erfolgte durch / über: Family und Friends sowie aus dem bestehenden Netzwerk.
  • Unsere Investoren sind: Die besten Unterstützer!
  • Investoren finden wir gut / schlecht weil: Gut, weil sie uns mit Erfahrungen unterstützen, von außen Feedback zu Ideen geben, uns challengen und Türen öffnen, die wir selbst vielleicht nur schwer aufstoßen könnten.
  • Besonders geholfen haben uns bisher: Unsere Kunden, wenn sie uns ehrliches Feedback geben, unsere Investoren und unser Netzwerk sowie natürlich unsere Motivation, eine Idee zu einem Unternehmen zu transformieren.
  • Besonders wichtig in unserem Arbeitsalltag sind für uns folgende drei:
    • Menschen: Team, Kunden und Supporter
    • Tools: Trello, Slack, Google for Business
    • Internetseiten: die Liste wäre zu lang…
  • Kontakt

  • Robin Yoshida
  • Fürstenstr. 15
    80333 München
  • +49 89 4141 75 888
  • help@unicornpitch.com
  • www.unicornpitch.com