7 Portale, auf denen ihr als Freelancer Neukunden gewinnen könnt



Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren stark verändert: Den Job auf Lebenszeit gibt es längst nicht mehr, immer mehr Unternehmen setzen projektbezogen Spezialisten als Freelancer ein. Das hat Vor- und Nachteile für beide Seiten. Aus Sicht des Freelancers steht einer vergleichsweise hohen Bezahlung und einem hohen Maß an Selbstständigkeit die Frage gegenüber, wo er kontinuierlich Neukunden gewinnen kann. Wir stellen euch 7 Portale vor, auf denen Freelancer ihre Neukundenakquise optimieren können.



Es gibt zahlreiche Portale, auf denen Freelancer nach Aufträgen suchen und auf diesem Wege auch Neukunden gewinnen können. Allerdings lohnt es sich, hier genauer hinzuschauen, denn nicht jedes Portal ist für jeden geeignet. Neben der häufig thematischen Abgrenzung einzelner Portale (z.B. IT-Fachkräfte, Designer, Texter oder Controller) unterscheiden sich viele Portale auch deutlich in Reichweite, der Zahl der registrierten Nutzer, den Kosten für die Benutzer oder sogar der regionalen Ausrichtung. Wir stellen euch im Folgenden 7 Portale vor, die den gesamten deutschsprachigen Raum abdecken, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben und zu den größten Anbietern gehören.

Neukunden gewinnen
Neukunden gewinnen: Wir präsentieren 7 Börsen, in denen Freelancer und Projektanbieter zusammenfinden.

#1 Neukunden gewinnen auf Freelance.de

Das Portal Freelance.de richtet sich speziell an Freiberufler aus den Bereichen IT, Management, Finanzen, Marketing und Vertrieb und Design. Freelancer haben die Möglichkeit, sich in der BASIC-Mitgliedschaft kostenlos zu registrieren und in (aktuell 6.224) Projekten zu suchen.

Neben der Möglichkeit, in den Jobangeboten zu suchen, um Aufträge zu finden und Neukunden zu akquirieren, kann man durch ein sehr gut und aktuell gepflegtes eigenes Profil Auftraggeber direkt auf sich aufmerksam machen.

In der „BASIC“-Version ist das Angebot kostenfrei. Möchte man aber Zusatzleistungen in Anspruch nehmen, z.B. um Profilbesucher zu sehen, Kontaktdaten von Projektanbieter zu sehen oder unlimitierte Bewerbungen abzuschicken, sollte man in die „EXPERT“-Version wechseln. Diese gibt es ab 12,49 Euro pro Monat.

#2 Einer der größten deutschen Anbieter: GULP

Einer der größten deutschen Anbieter, der sich auf die Vermittlung von IT-Experten spezialisiert hat, ist die Projekt-Plattform GULP. Aktuell lassen sich dort rund 1.000 Projektangebote für Freelancer finden, mehr als 90.000 Freelancer sind registriert.

Auch bei GULP sollten angemeldete Freelancer ihr Profil kontinuierlich pflegen und aktuell halten, denn Experten werden hier direkt von Auftraggebern oder von der GULP Agentur bei Bedarf kontaktiert und auf passende Projektangebote angefragt. Parallel kann man aber auch nach Projekten suchen und sich gezielt darauf bewerben.

Die Experten von GULP bieten sogar Hilfestellung bei der Erstellung eines erfolgreichen Profils. Ein GULP-Profil können sich Freelancer kostenfrei anlegen.

#3 Jomondo – Auf Jobs bewerben mit nur einem Klick

Ein sehr breit gefächertes Angebot an Projekten hält das Portal Jomondo bereit. Die Palette reicht von einfachen Recherchearbeiten, der Texterstellung für Internetseiten oder SEO-Projekte, Programmierarbeiten bis hin zu Reparaturarbeiten, Handwerkerleistungen oder der Umzugshilfe.

Auf Jobs kann man sich online per Klick bewerben. Je ausführlicher der Bewerbungstext und die Beschreibung der eigenen Qualifikation, umso größer die Chance auf einen Job und damit auch einen gewonnenen Neukunden.

Für Freelancer, die einen Job suchen, ist die Nutzung des Portals kostenlos.

#4 projektwerk – das Portal mit dem Fokus IT

Neue Aufträge aus den Bereichen IT, Projektmanagement, Consulting, Engineering und Creative können Freiberufler beim Anbieter projektwerk finden. Dort liegt der Schwerpunkt der ausgeschriebenen Projekte klar im Bereich IT-Entwicklung und -Administration sowie -Projektmanagement.

Bereits in der kostenlosen „Basic“-Version können angemeldete Benutzer alle ausgeschriebenen Projekte einsehen. Um sich auf Projekte zu bewerben und damit auch Neukunden zu gewinnen ist jedoch ein kostenpflichtiges Konto notwendig, das mit der „Starter“-Version bei 8 Euro pro Monat beginnt.

#5 Neukunden gewinnen in ganz Europa mit twago

Als „Europas führende Plattform zur Vermittlung von Freiberuflern…“ bezeichnet sich der Anbieter twago. Freelancer können hier in einem großen Pool an Aufträgen aus den Bereichen Programmierung, App-Entwicklung, Online-Marketing, Web- oder Grafikdesign nach Aufträgen und Neukunden suchen. Wurde ein passendes Projekt gefunden, kann man sich per kurzem Anschreiben unter Angabe des Honorarwunsches darauf bewerben.

Auftraggeber stellen bei twago Projekte kostenlos ein. Freelancer können zwischen drei Paketen wählen. Die „Basic“-Mitgliedschaft ist kostenfrei, allerdings müssen hier bei der Abgabe von Angeboten auf Projekte Credits erworben werden. In der Version „Basic-Plus“ sind bereits 50 Credits inklusive, so dass hier bereits mindestens 12 Gebote pro Monat abgegeben werden können. In der „Gold-Version“ sind unbegrenzt viele Angebote auf Projektausschreibungen möglich.

#6 dasauge – für Freelancer im Kreativbereich

Speziell an Freelancer aus dem Kreativbereich richtet sich dasauge. Angeboten werden hier Jobs rund um das Grafik- und Mediendesign, der Layouterstellung oder der Fotografie. Mitglied in diesem Netzwerk rund um Kreativjobs kann man durch die einfache Anmeldung auf dem Portal werden. Anschließend lässt sich ein Profil erstellen, mit dem man eigene Arbeiten präsentieren oder sich auf Jobs bewerben kann.

Die Mitgliedschaft bei dasauge ist kostenlos.

#7 Bloggerjobs: für Texter und Werbetreibende

Auf der Plattform Bloggerjobs.de dreht sich alles rund ums Bloggen. Blogbetreiber schreiben Schreibaufträge aus, verkaufen Artikel- oder Werbeplätze und suchen Affiliates oder Programmierer.

Sowohl für Anbieter wie Nachfrager ist die Plattform kostenlos.

Mehr Informationen für den Start als Freiberufler