Frankfurter Start-up hat die Alternative zum engen Hotelzimmer (nicht Airbnb)



Vielen Geschäftsreisenden ist der Aufenthalt in ungastlichen, engen Hotelzimmern ein Graus. Genau das will das Start-up Acomodeo mit seiner Online-Vermittlungsplattform für Serviced Apartments ändern. Gründer Eric-Jan Krausch erzählt uns im Interview mehr über den Ursprung seiner Geschäftsidee, wie man bei über 500.000 Apartments weltweit den Überblick behält und wie man gerade in der Gründungsphase folgenschwere Fehler vermeiden kann.

Für-Gründer.de: Hallo Eric-Jan, dein Start-up Acomodeo ist eine Online-Vermittlungsplattform für Serviced Apartments. Was genau ist daran so besonders?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Das Suchen, Finden und Buchen von professionell geführten Apartments war bisher vor allem durch E-Mail-Anfragen und Online-Kataloge ohne Direktbuchung geprägt – damit war das Produkt für Geschäftsreisende einfach nicht attraktiv. Das haben wir durch unsere technischen Lösungen geändert. Acomodeo bringt das smarte Buchungserlebnis des Hotelgeschäfts in den Wachstumsmarkt der Serviced Apartments und verbindet damit Langzeitunterkünfte mit dem globalen Reisemarkt.

Die Online-Vermittlungsplattform Acomodeo hat über 500.000 Serviced Apartments weltweit im Angebot (Bildquelle: Acomodeo).

Für-Gründer.de: Wie kamst du auf die Idee für Acomodeo? Kommst du aus der Hotel- oder einer verwandten Branche?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Mit meinem damaligen Mitbewohner und späteren Mitgründer David kam die Idee für Acomodeo zustande. Er hatte bereits mit einer eigenen Agentur Apartments für Großveranstaltungen wie die FIFA WM oder die Olympischen Spiele vermittelt. Da die Kosten pro Buchung immer sehr hoch waren, rechneten sich kleinere Anfragen für ihn nicht. Während dieser Zeit habe ich bei der Agentur classic-trader.com einen Marktplatz für Oldtimer betreut. So kam die Idee, durch die Digitalisierung dieses kleinen Übernachtungssegments die Direktbuchung von Serviced Apartments zu ermöglichen und damit auch Einzelreisende wirtschaftlich zu vermitteln.

Für-Gründer.de: Stichwort Team – Wer steckt alles hinter Acomodeo?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Derzeit sind wir 42 Leute aus mehr als 12 Nationen mit den verschiedensten beruflichen Hintergründen und Bildungswegen. Aufgeteilt sind wir in 8 Teams, die von der Entwicklung, dem Einkauf über die Administration bis hin zu Marketing und Support alles abdecken, was wir derzeit benötigen. Nur die wenigsten haben tatsächlich Erfahrungen in der Hotellerie gesammelt.

Die unterschiedlichen Hintergründe und Sichtweisen unserer Teammitglieder helfen uns dabei, neue Wege zu gehen, die sonst nur belächelt worden wären. Letztendlich haben sie uns dabei geholfen, in dem sonst sehr schweren Markt der weltweiten Geschäftsreisen Fuß zu fassen.

Für-Gründer.de: Wie verdient Acomodeo Geld: durch die Buchungen der Gäste oder die Kooperationen mit den Apartment-Anbietern?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Wir sehen uns als technische Vertriebslösung der Anbieter. Gezahlt wird daher mit einer Kommission pro erfolgreich vermittelter Buchung. Dazu bieten wir noch Produkte wie AcoPay (Zahlungsabwicklung) oder unsere Whitelabel-Lösung mit verschiedenen Service Level Agreements für die buchenden Firmen an, die dann jeweils extra abgerechnet werden.

Das Team von Acomodeo bei einem Firmenlauf (Bildquelle: Acomodeo).

Für-Gründer.de: Euer Firmensitz ist in Frankfurt am Main, aber ihr bietet Serviced Apartments auf der ganzen Welt an. Wie findet ihr eigentlich eure Unterkünfte?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Unser Einkaufsteam macht dies vorwiegend aus Frankfurt heraus. Allein in diesem Team decken wir acht Sprachen ab, mit denen wir die wichtigsten Märkte bearbeiten können. Durch die kontinuierlichen Anfragen und den Input unserer Kunden können wir gezielt die Regionen aufarbeiten, die für unsere Zielgruppe am interessantesten sind.

Für-Gründer.de: Wie groß ist aktuell euer Pool an Objekten und wie behaltet ihr hier organisatorisch den Überblick?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Wir unterscheiden bei uns zwischen zwei Pools: Der eine ist die technische und direkt buchbare Reichweite, der andere beinhaltet uns bekannte und auf Anfrage buchbare Objekte. Der erste Pool umfasst derzeit mehr als 130.000 Apartments in 106 Ländern, der zweite mehr als 500.000 Apartments. Über unser selbstgebautes Apartment Management System verwalten wir die Einheiten in unserem Marktplatz. Für den generellen Überblick nutzen wir Salesforce als CRM-System.

Für-Gründer.de: Wie steht es mit der Qualitätskontrolle, um die Qualität der angebotenen Apartments zu gewährleisten? Habt ihr Apartment-Tester, die sich die Wohnungen vor Ort anschauen?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Soweit es geht, probieren wir uns vor Ort ein Bild der Apartments zu machen. Das ist natürlich im Ausland mit enormen Aufwänden verbunden, sodass wir hier vor allem auf die hohe Qualität unserer professionellen Anbieter vertrauen.

Jeder Anbieter, der sich bei uns anmeldet, wird aber erst nach einer Qualitätskontrolle unseres Teams freigegeben. So stellen wir sicher, dass Angebote, die unseren Standards nicht entsprechen auch nicht auf das Buchungsportal gelangen.

Für-Gründer.de: Im Mai habt ihr die Zusammenarbeit mit eurem Partner Derag Livingotels intensiviert. Was versprecht ihr euch davon?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Derag ist einer der ältesten und etabliertesten Anbieter von Serviced Apartments in Deutschland. Die Kooperation mit einem solchen gestandenen Anbieter soll vor allem an den Markt signalisieren, dass etwas passiert. Mit den vorverhandelten Sonderraten, die wir von der Derag erhalten, können wir Geschäftsreisende noch schneller passend bedienen. Ein solches direkt buchbares Angebot gab es in dem Markt bisher noch nicht.

Für-Gründer.de: Wie ist Acomodeo bisher finanziert? Komplett durch Eigenkapital oder habt ihr auch Investoren an Bord?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Seit 2016 haben wir mit Aleksandar Vucak, dem Gründer von weg.de und ehemaligen CEO von TUI.com einen Investor und Gesellschafter mit an Bord, der die Travel Industry durch und durch kennt und uns zudem sehr gut im Sparring bei Alltags- und Strategiefragen hilft. Zudem bündelt er die Kommunikation und Entscheidungsfindung mit dem Private Equity Vehikel, das ebenfalls seit 2016 bei uns investiert ist.

Wohlfühl-Umfeld für Geschäftsreisende: Ein Beispiel-Apartment von Acomodeo (Bildquelle: Acomodeo).

Für-Gründer.de: Ihr habt 2015 gegründet. Beim Rückblick auf die letzten beiden Jahre: welche Fehler würdest du beim Gründen nicht nochmal machen?

Eric-Jan Krausch von Acomodeo: Das erste Jahr war eigentlich gespickt von Problemen und Fehlern, die uns fast die Existenz gekostet hätten.

Gerade in der Anfangszeit, in der man probiert jeden Euro zu sparen, trifft man Fehlentscheidungen, deren tatsächliche Auswirkungen man zunächst unterschätzt. Im Nachhinein kann man nun sagen, dass man die ein oder andere Problematik mit professioneller Hilfe von Anwälten oder Steuerberatern hätte umgehen können. Aber das bemerkt man leider immer erst dann, wenn es zu spät ist.

Für-Gründer.de: Eric-Jan, vielen Dank für das spannende Gespräch!

Keyfacts zum Unternehmen

  • Unser aktuelles Team besteht aus: 42 Personen
  • Die erste Finanzierung erfolgte durch / über: Bootstrapping & Angel
  • Inzwischen gab es folgende weiteren Finanzierungen: Investment mit mittlerem 7-stelligen Betrag
  • Unsere Investoren sind: Aleksandar Vucak und Private Equity Vehikel aus Singapur
  • Investoren finden wir gut / schlecht weil: Wenn man die Richtigen gefunden hat, kann es sich ganz gut ergänzen. Derzeit funktioniert das bei uns sehr gut.
  • Besonders geholfen haben uns bisher: Branchenverbände wie der VDR, VIR, TIC aber auch erste Großkunden (Anbieter wie auch Endkunden), die uns in der frühen Phase Feedback gegeben haben und/oder bei anderen empfohlen haben.
  • Besonders wichtig in unserem Arbeitsalltag sind für uns folgende drei:
    • Menschen: Janine, Jahrespraktikantin/Office Managerin und die gute Seele des Büros, Frau Strahmann, Bestes Catering und die besten belegten Brötchen der Stadt, Egbert – unser Hausraabe
    • Tools: Salesforce, IntelliJ, Trello
    • Internetseiten: Google, Linguee, Foodora
  • Kontakt

  • Eric-Jan Krausch
  • Am Salzhaus 4
    60311 Frankfurt am Main
  • Telefon: +49 69 400 500 30
  • info@acomodeo.com
  • www.acomodeo.com
Über uns | Impressum | Datenschutz | Mediadaten | Jobs | Partner | Presse | Berater Login