Stefan Raab und 6 weitere Gründe, die Bits & Pretzels keinesfalls zu verpassen



Eine Gründerkonferenz, die es sich leisten kann, die Zahl der Tickets zu limitieren? Gibt es mit der Bits & Pretzels tatsächlich, obwohl zum Start vor drei Jahren gerade mal 50 Leute in den Löwenbräukeller in München kamen. Heute sind es 5.000, die eines der angesagtesten Events für Gründer und Start-ups München besuchen.

Beim dreitägigen Festival für Gründer, Gründungsinteressierte und Investoren, das in diesem Jahr vom 24. bis 26. September stattfindet, wird auch wieder eine Menge geboten. Angefangen von Top-Speakern, spannenden Vorträgen, Wissenstransfer auf der „Academy Stage“, mehr als 100 Pitches und einen Tag auf dem Oktoberfest mit einem Table Captain der Wahl. Unsere 7 guten Gründe, warum auch ihr dieses Jahr unbedingt dabei sein solltet, stellen wir euch im Folgenden vor.

Bei der Bits & Pretzels jagt ein Highlight das nächste (Bildquelle: www.bitsandpretzels.com)

#1 Stefan Raab bei der Keynote live erleben

Ohne Zweifel gehört Stefan Raab zu den beliebtesten Entertainern im deutschen TV. Das gilt auch heute noch, obwohl er 2015 seine Fernsehkarriere beendet hat. Wer den Fernsehmoderator, Unternehmer, Entertainer, Musiker, TV- und Musikproduzenten dennoch live erleben möchte, der bekommt eine dieser ganz seltenen Gelegenheiten auf der Bits & Pretzels 2017. Den Organisatoren ist es gelungen, Stefan Raab als Sprecher für die Eröffnungsrede zu gewinnen.

Man darf gespannt sein, wie viel er dabei auch über sein neues TV-Projekt „Das Ding des Jahres“, das er für ProSieben produziert, verraten wird. Die Veranstalter der Bits & Pretzels jedenfalls sind stolz auf ihren Coup:

Wir sind begeistert, einen der größten Unternehmer im deutschen  Show Business bei uns auf der Bühne von Bits & Pretzels begrüßen zu dürfen. Stefan Raab ist eine perfekte Inspiration für unser Publikum und Motivation dafür, kreativ, innovativ und mutig zu sein.

#2 Mehr als 100 Live-Pitches inkl. großem Finale sehen

Während der gesamten Veranstaltung finden im einem eigens dafür vorgesehenen Bereich Pitches von 100 ausgewählten innovativen und spannenden Start-ups im „DHDL-Format“ statt. Die Start-ups kämpfen dabei in sechs verschiedenen Branchenclustern um den Einzug ins Finale. Die Jury besteht aus Partnern und Investment Managern von Top-VCs wie Holtzbrinck Ventures, Earlybird, Index Ventures oder Speedinvest.

Für die teilnehmenden Start-ups besteht die Chance, unter die besten 6 zu kommen und ihre Idee im Finale auf der Center Stage vor einem riesigen Publikum zu präsentieren. Das heißt für euch: Perfekte Gelegenheit, um andere Gründer bei ihrem Pitch zu beobachten und daraus Ideen, Anregungen und Verbesserungspotenzial für euren eigenen Auftritt vor Investoren zu gewinnen.

#3 Spannende Start-ups auf der Exhibition treffen

Auf der an allen Tagen durchgängig stattfindenden Start-up Exhibition präsentieren junge und innovative Unternehmen ihre Produkte bzw. Ideen einem interessierten Fachpublikum. Für beide Seiten eine hervorragende Gelegenheit, Feedback zum Geschäftsmodell zu bekommen, Ideen zu sammeln oder das eigene Netzwerk kräftig auszubauen. Und am Ende schaut auch noch ein interessierter Investor vorbei…

#4 Sich von Top-Speakern inspirieren lassen

Besucher der Bits & Pretzels können Entrepreneure, erfolgreiche Gründer, Unternehmenslenker und Investoren wie Dr. Philipp Strack (Head of New Venture ZEISS Group), Dr. Philipp Kreibohm (Gründer Home24), Salome Preiswerk (Gründer und CEO Whitebox), Andrea Anderheggen (Gründer und CEO Shopgate), Peter Borchers (CEA AllianzX) und viele weitere bei spannenden Vorträgen und Workshops live erleben, von deren Know-how und Erfahrung lernen und mit ihnen diskutieren.

Auch in diesem Jahr warten wieder zahlreiche hochkarätige Speaker auf die Besucher (Bildquelle: bitsandpretzels.com)

#5 Mit hochkarätigen Table Captains im Bierzelt diskutieren

Der letzte Tag der Bits & Pretzels findet traditionell im Schottenhamel-Festzelt direkt auf dem Münchner Oktoberfest statt. Der Clou an der Sache: Bereits im Vorfeld könnt ihr euch einen Table Captain aussuchen. Das bietet euch die beste Gelegenheit, in entspannter Bierzelt-Atmosphäre in Kontakt mit einflussreichen Führungskräften, erfahrenen Gründern, Investoren oder Chefredakteuren zu treten.

Mit dabei sind u.a. bekannte Namen wie Lukasz Gadowski, Titus Dittmann (Gründer Titus Skateboarding), Ralf Kleber (Amazon), Dr. Florian Langenscheidt (BA Langenscheidt Verlagsgruppe), Kristin Müller (HTGF) oder Max Wittrock (Gründer mymuesli). Die Erfahrung des letzten Jahres hat gezeigt: je früher ihr einen Captain bucht, desto größer sind eure Chancen, bei eurem Wunschkandidaten am Tisch zu sitzen.

Eine Übersicht über alle bereits bekannten Table Captains findet ihr hier.

#6 Brandneu: The Investors Dealmaking Stage

Erstmalig wird es in diesem Jahr die „Investors Dealmaking Stage“ geben, ein Angebot, das sich speziell an Investoren und private Geldgeber richtet.

In einer entspannten Umgebung und Atmosphäre mit Champagner-Bar, einem Networking- sowie einem Deal-Bereich wollen die Veranstalter ein Umfeld schaffen, wo Investoren auf spannende und vielversprechende digitale Unternehmen treffen können, die sich dort in 10-minütigen Vorträgen präsentieren können.

#7 Maß und Hendl auf dem Oktoberfest

Auch wenn es schon mehrfach erwähnt wurde: der letzte Tag findet tatsächlich auf dem Münchner Oktoberfest im Schottenhamel-Festzelt statt – und zwar inklusive einem Gutschein für eine Maß und ein halbes Hendl. Wenn das kein Grund ist, mit gutem Gewissen das erste Bier schon morgens um 9 zu trinken auch in diesem Jahr unbedingt wieder die Bits & Pretzels zu besuchen.

Einige Highlights des letzten Jahres, u.a. mit Kevin Spacey, Sir Richard Branson oder Nathan Blecharczyk könnt ihr euch in nachfolgendem Video anschauen.

Bits & Pretzels im Überblick