Perfekte Jobseite: So werben Start-ups um neue Mitarbeiter



Meist sind es keine hohen Gehälter oder Betriebsrenten, die Bewerber zu Start-ups locken. Vielmehr sind es Dinge wie flexible Arbeitsmodelle, persönliche Entwicklungsmöglichkeiten und lustige Teamevents, die Mitarbeiter motivieren. Auf der Jobseite ist es also umso wichtiger, das, was man als Unternehmen bieten kann, ansprechend zu präsentieren – sei es als Video, mit Bildern oder aussagekräftigen Texten. Wir haben fünf Beispiele, in denen Unternehmen das auf den Punkt gebracht haben.

Jobseite: Das ist wirklich wichtig

Wer motivierte Mitarbeiter sucht, der hat verschiedene Möglichkeiten, diese zu finden. Beliebte Suchoptionen sind beispielsweise Anzeigen auf Stellenportalen, Head-Hunter bzw. Personal-Service-Agenturen oder auch Zeitarbeitsfirmen. Auch im Bekanntenkreis könnt ihr euch umhören oder in euren Social Media-Kanälen einen Aufruf starten. Zu guter Letzt sollte aber eines nicht fehlen: eine aussagekräftige Jobseite auf eurer Webseite, auf der sich die Bewerber informieren können. Sollten Bewerber direkt über eure Seite auf euch aufmerksam werden, hat das diese Vorteile:

  • Es ist für euch kostengünstig (z.B. im Vergleich zu einer Anzeige).
  • Der Bewerber bringt ein Grundinterese an eurem Unternehmen mit.
  • Ihr könnt neben der Ausschreibung direkt auch durch Bilder und Videos überzeugen.

Doch, auch wenn die Bewerber über andere Plattformen auf euch stoßen, interessieren sie sich in der Regel nicht nur für die Stellenausschreibung, sondern auch, was euer Unternehmen zu bieten hat. So kann es also gut sein, dass ein Bewerber über eine externe Anzeige auf euch aufmerksam wird und zusätzlich aber bewusst eure Jobseite aufruft. Was sollte eine gute Jobseite also alles enthalten?

Schritt 1: Wer seid ihr und was macht ihr? 

Zu erst einmal solltet ihr euch auf eurer Jobseite kurz vorstellen. Ob Video, Foto und/oder kurzer Text, wichtig ist allen voran, dass ihr euch möglichst spannend und verständlich zu präsentieren. Ihr müsst davon ausgehen, dass Besucher eurer Jobseite nur wenige Vorkenntnisse über euer Unternehmen und eure Arbeit mitbringen.

Schritt 2: Was bietet ihr?

Hier habt ihr die Chance, von euch zu überzeugen. Ob es der Kicker ist oder geniale Weihnachtsfeiern – ganz egal. Zeigt, wieso es sich lohnt, Teil eures Teams zu werden.

Schritt 3: Wen sucht ihr?

Natürlich dürfen ausführliche Stellenbeschreibungen auf der Jobseite nicht fehlen. Doch: Nicht jeder Besucher interessiert sich für jede offene Position. Auf der Jobseite sollte also ein Überblick über alle offenen Stellen schnell ersichtlich sein. Am besten, ihr nutzt ein ausklappbares Element auf eurer Seite oder verlinkt die Stellenausschreibungen, um nicht zu viel Raum auf der Jobseite selbst einzunehmen.

Im Stellenprofil sollte dann einfach, kurz und unmissverständlich dargestellt werden, was ihr sucht, bietet und erwartet. Auch Personenneutralität sollte gewährleistet werden, dazu zählt bspw. dass sich sowohl jüngere als auch ältere Bewerber unabhängig von Religion, Nationalität oder Geschlecht angesprochen fühlen. Mehr über das perfekte Stellenprofil erfahrt ihr hier.

Ganz allgemein sind diese Aspekte für eine gelungene Jobseite wichtig:

  • Erreichbarkeit: Von der Startseite und von allen Unterseiten aus sollte der Bewerber mit einem einzigen Mausklick auf eure Jobseite kommen. Eine gute Platzierung ist der Header- oder Footer-Bereich.
  • Inhalte: Die Inhalte sollten vor allem aktuell und vollständig sein. Falls zum Unternehmen passend, sind auch emotionale Inhalte (z.B. Video) denkbar.
  • Gestaltung: Die Inhalte sollten attraktiv, übersichtlich und abwechslungsreich gestaltet werden. Bilder, Infografiken und/oder ein Video eignen sich gut.
  • Kontaktdaten: Der Bewerber sollte sofort erkennen, an wen er sich bei Rückfragen wenden oder im Idealfall seine Bewerbung schicken kann.
  • Referenzen: Viele Gründer arbeiten auch mit ehrlichen Worten ihrer eigenen Mitarbeiter in Form von Statements. So könnt ihr das Betriebsklima authentisch und greifbar darstellen.

Damit der Bewerber oder Mitarbeiter sich am Ende auch langfristig entscheidet, ist vor allem aber eines entscheidend: Ehrlichkeit. Leere Versprechungen solltet ihr auf eurer Jobseite unbedingt vermeiden.

Nachfolgende fünf Start-ups haben kreative Jobseiten und die Elemente in unseren Augen perfekt zum Unternehmen passend umgesetzt.

#1 Wenn ich groß bin, werde ich Semantikentwicklerin

Gini, ein Münchner Start-up aus dem Bereich Dokumentenanalyse, wirbt neue Mitarbeiter mit diesem Video. Wir finden: Wer dieses Mädchen casten konnte, für den sollte es aber sicher kein Problem mehr sein, Top-Mitarbeiter zu finden.

#2 Blacklane fährt auf

Das Berliner Start-up Blacklane bietet einen Fahrservice, also ein großes Netzwerk von lizenzierten, professionellen Fahrern, die man buchen kann – beispielsweise für einen Flughafentransfer oder einen Chauffeurservice. Und den Mitarbeitern? Verspricht Blacklane diese Punkte:

  • Entwicklungsmöglichkeiten in einem wachstumsstarken Unternehmen
  • Offenheit: monatliche Sprechstunde mit den Gründern
  • Lottery Lunch: Einmal im Monat wird jedes Teammitglied nach dem Zufallsprinzip in kleine Gruppen sortiert, die auf Kosten des Unternehmens zusammen essen gehen.
  • Feierabendbier, Teamevents, Weihnachtsparty
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Frisches Obst und Getränke

Überzeugt haben uns aber letztlich nachfolgende Bilder von hinter den Kulissen – wir glauben, das Team hat Spaß.

Blacklane Jobseite
Spaß bei der Arbeit – das scheint bei Blacklane der Fall zu sein (Foto: Blacklane)

#3 Westwing: Denn sie lieben, was sie tun

Die Jobseite von Westwing überzeugt vor allem durch die spielerische, aber zugleich sehr professionelle Aufbereitung. Dort bringt das Münchner Start-up für Wohnaccessoires und Möbel durch Text und Bild rüber, dass sie das tun, was sie lieben. Eines darf dabei nicht fehlen – Konfetti.

The Westwing tech team is an international family and we have co-workers with 30 different nationalities. We are passionate about technology. We love what we do every single day. We enable Westwing to deliver the most stylish content in the world. No two days are the same for us. There are new challenges and things to learn every single day. Cutting-edge is too boring for us; we only like our technology bleeding-edge.

Westwing Jobseite
Bunt, liebevoll und mit Konfetti – so wirbt Westwing um neue Mitarbeiter (Foto: Westwing).

#4 124 Gründe für Trivago

Keine langen Reden, sondern lieber viele Bilder: Trivago versucht in 124 Bildern, potenzielle Mitarbeiter von sich zu überzeugen. Das Video ist aus Kostengründen wahrscheinlich nicht für jeden Gründer nachzumachen – es kann aber durchaus eine Inspiration für das nächste Teamevent sein.

#5 Vicampo sucht Weinverliebte

Das Wein-Start-up Vicampo hat nicht nur so viele Stellen ausgeschrieben, dass „Vicampo.de wächst rasant“ fast eine Untertreibung darstellt. Auch die Jobseite ist mit viel Liebe gestaltet: Mit Zitaten einiger Mitarbeiter und acht Gründen, bei Vicampo zu arbeiten, präsentiert sich das Mainzer Unternehmen. Unter anderem dabei: Ein Büro im Hafen mit Dachterrasse, Teamevents wie Lasertag oder Go-Kart und natürlich gemeinsame Weingutsbesuche.

Um schnell gute Mitarbeiter zu finden, wirbt Vicampo außerdem mit dieser Aktion: Wer Freunde oder Bekannte an das Start-up vermittelt, der erhält 50 € (Werkstudenten), 100 € (Praktikanten) bzw. 200 € (Festanstellung) Weinguthaben.

Vicampo Jobseite
Vicampo belohnt die Vermittlung von neuen Mitarbeitern mit Wein (Foto: Vicampo).
  • Auch wir sind immer auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Hier geht es zu unserer eigenen Jobseite. Weitere Top-Jobseiten könnt ihr uns gerne als Kommentar hinterlassen! Gelungene Teamseiten haben wir übrigens hier zusammengestellt.
Über uns | Impressum | Datenschutz | Mediadaten | Jobs | Partner | Presse | Berater Login