Mittels Bootstrapping von der „Spaß-Idee“ zur Wurstrevolution!



Wurstliebhaber haben Grund zur Freude: diese Saison kommen über 30 neue Geschmacksvarianten der altbekannten Bratwurst auf den Rost. Grillido greift bei der Herstellung auf neue Kombinationen mit Sushi-Ingwer, Kokosmilch oder Blattspinat zurück. Dabei setzen die Gründer auf Bootstrapping und verzichten auf ihr Gehalt. Mit Erfolg?

Für-Gründer.de: Hallo Michael, ihr bezeichnet euch als Wurst-Revolutionäre. Erkläre doch kurz, was einen Wurst-Revolutionär ausmacht und was genau eure Geschäftsidee ist.

Michael Ziegler von Grillido: Wir haben gemeinsam mit Sterneköchen die Wurst neu erfunden – und das in 30 leckeren Geschmacksrichtungen. Der Geschmacksträger Fett wird bei uns ersetzt durch Zutaten wie getrocknete Tomaten, Parmesan, Sushi-Ingwer, Kokosmilch oder Blattspinat. So entstehen Kreationen wie Hähnchen mit Spinat und Feta oder Rind mit Jalapenos und Appenzeller.

Die Grillido Grillwürste bieten aber nicht nur ein einzigartiges Geschmackserlebnis, sondern auch gute Nährwerte: Nur 5 bis 9% Fett, bis zu 25% Eiweiß und das ganz ohne Zusatzstoffe.

Manuel Stöffler (28) und Michael Ziegler (28) revolutionieren die Grillwurst (Quelle: Grillido)
Manuel Stöffler (28) und Michael Ziegler (28) revolutionieren die Grillwurst (Quelle: Grillido)

Für-Gründer.de: Ihr, das sind dein Sandkastenfreund Manuel und du. Wie kam es dazu, dass ihr zusammen gegründet habt?

Michael Ziegler von Grillido: Manu und ich haben schon in der Vergangenheit alles zusammen gemacht: Von der gemeinsamen Taufe über das Schnüren der Fußballschuhe bis hin zum gemeinsamen Musizieren. Da wir die Leidenschaft für Sport, Grillen und gutes Essen teilen, hatten wir an einem gemeinsamen Grillabend die Idee, eine Protein-Grillwurst zu entwickeln.

Wir kommen beide aus Metzgerei-Familien und hatten mit meinem Onkel und Manus kleinem Bruder auch direkt die Umsetzer unseres Konzeptes in der Familie. In der Garage der Oma haben wir dann die ersten Würste gedreht, die Produktion starteten wir wenig später in der Metzgerei meines Onkels.

Für-Gründer.de: Welchen Background habt ihr und wie entwickelt ihr eure Produkte?

Michael Ziegler von Grillido: Wir kommen beide aus einem kleinen Dorf am Rande des Schwarzwalds und haben Wirtschaftsingenieurwesen in Albstadt, München und Singapur studiert. Die Entwicklung haben wir anfangs selbst gemacht, mittlerweile haben wir unser Team um einen Lebensmitteltechnologen erweitert und können auf ein Sternekoch-Netzwerk zurückgreifen, das uns wertvolles geschmackliches Feedback bei der Entwicklung neuer Protein-Wurst Variationen gibt. Aktuell haben wir über 30 Geschmacksrichtungen fertig entwickelt – weit über 100 stehen in unserer Rezepte-Bibel.

Für-Gründer.de: Das Grillwurst-Angebot ist ja nicht gerade klein – wo seht ihr eure Konkurrenz und wie hebt ihr euch im Markt ab?

Michael Ziegler von Grillido: Wir füllen das Geschmacksvakuum zwischen Steak und Wurst und wollen damit eine neue Produktkategorie etablieren. Gesunde Würste, die lecker schmecken, sind aktuell Mangelware. Und auch unsere konsequente Transparenz ist ein Alleinstellungsmerkmal von uns: Wir achten auf artgerechte Tierhaltung, verantwortungsvolle Schlachtung, verzichten auf Zusatzstoffe und können damit den Kunden ein sehr gutes Gefühl geben – bei uns wissen sie, was in und wer hinter der Wurst steckt.

Unser Ziel ist es, die erste Lifestylemarke im Wurstsegment zu werden. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg dahin – und werden unsere Nische finden. Das bestätigt uns auch der Lebensmitteleinzelhandel – kürzlich wurden wir auf einem wichtigen Händler-Symposium mit dem Innovationspreis für die beste Idee ausgezeichnet.

Gesundes und Schmackhaftes auf den Grill mit Grillido BBQ (Quelle: Grillido)
Gesundes und Schmackhaftes auf den Grill mit Grillido BBQ (Quelle: Grillido)

Für-Gründer.de: Der Erfolg beim Kunden ist auch eine Frage des guten Marketings: Auf welche Kanäle setzt ihr dabei und was funktioniert besonders gut?

Michael Ziegler von Grillido: Offene Kommunikation mit den Kunden hat bei uns oberste Priorität. Die ernährungsbewussten und kritischen Kunden von heute wollen wissen, was in ihrer Wurst steckt und welche Gesichter dahinterstehen. Wir wollen dafür eine sympathische und transparente Lifestylemarke im Wurstsegment etablieren.

Zum Aufbau dieser Marke suchen wir aktiv den Kontakt zu Multiplikatoren und der Presse, die unsere Idee weitertragen und bekannt machen. Für uns funktioniert Social Media sehr gut – ebenso wie Events, auf denen wir unsere Würste verköstigen. Der mächtigste Marketing-Kanal ist aber Mund-zu-Mund-Propaganda. Davon profitieren wir gewaltig.

Für-Gründer.de: Auch das TV-Magazin Galileo auf ProSieben hat neulich über euch berichtet. Wie kam es dazu?

Michael Ziegler von Grillido: Galileo hatte eine Themenwoche über „Wie essen wir in Zukunft?“. Bei der Recherche wurden sie auf uns aufmerksam, da wir kurz zuvor Preisträger beim Gründerwettbewerb Best of Munich waren.

Für-Gründer.de: Und inwiefern hat der Fernsehbeitrag euch weitergebracht?

Michael Ziegler von Grillido: Der Beitrag war sehr positiv für uns. Die Anzahl der Bestellungen ist seither konstant auf einem deutlich höheren Niveau wie vorher. Wir haben an Bekanntheit gewonnen und auch viele B2B-Kunden auf uns aufmerksam gemacht. Auf Messen wurden auch darauf angesprochen.

Das macht einen natürlich auch ein bisschen stolz. Wir haben daraus viel gelernt und haben seither auch hart daran gearbeitet, unsere Logistik auf ein leistungsfähigeres Level zu heben. Das ist uns mittlerweile gelungen, sodass wir jetzt auch den stationären Handel bedienen können.

Für-Gründer.de: Wie habt ihr die Gründung und Entwicklung eurer Produkte finanziert?

Michael Ziegler von Grillido: Wir sind Bootstrapping-Fans und haben uns bisher aus eigenem Geld und eigenen Umsätzen finanziert. Da muss man natürlich auf vieles verzichten – Manuel und ich haben uns daher noch keinen Cent Gehalt gezahlt. Im Gegenteil: Unser Erspartes nutzen wir, um die Wurst-Revolution weiter zu befeuern!

Vier von über 30 leckeren Geschmacksvarianten, (Quelle: Grillido)
Vier von über 30 leckeren Geschmacksvarianten, (Quelle: Grillido)

Für-Gründer.de: Wo lagen die größten Hürden im Gründungsprozess?

Michael Ziegler von Grillido: Bei uns sind die Suche nach einem geeigneten Produzenten sowie die Organisation der Logistik sehr herausfordernd gewesen. Mittlerweile haben wir für beide Kernbereiche starke Partner gefunden, mit denen wir auch skalieren können. Jetzt stehen der Vertrieb und die Markenbildung ganz klar im Fokus.

Für-Gründer.de: Wie hat euer persönliches Umfeld reagiert, als ihr erzählt habt, dass ihr euch nun mit einem Onlineshop für Grillwürste selbstständig macht?

Michael Ziegler von Grillido: Freunde und Familie waren zunächst etwas ungläubig. Viele haben auch den Kopf geschüttelt. Auch für uns war das am Anfang eine „Spaß-Idee“. Nach dem positiven Feedback und dem steigenden Umsatz haben dann aber auch die Zweifler gemerkt, dass dahinter Potenzial steckt. Es war eine spannende Zeit. Als dann selbst meine Mutter überzeugt war und mittlerweile leidenschaftlich gern Grillidos in ihrem Freundeskreis verkauft, wusste ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Für-Gründer.de: Zum Abschluss: Welchen Tipp habt ihr für Gründer, die sich in der Lebensmittelbranche selbstständig machen wollen?

Michael Ziegler von Grillido: Man muss zu 100% hinter dem Produkt stehen, das man entwickelt – und auch eine Story dahinter haben. Davon haben wir bisher enorm profitiert. Zwei Sandkastenfreunde aus dem Schwarzwald starten in Omas Garage die Wurst-Revolution. Das kommt gut an. Wir haben ein ehrliches Produkt geschaffen, das nicht nur ohne künstliche Zusatzstoffe, sondern auch ohne aufgemotztes Marketing gut ankommt. Es trifft die Trends der Zeit. Darauf sollte man natürlich auch achten – und den Markt so früh wie möglich testen.

Wir sind damals von Weihnachtsmarkt zu Weihnachtsmarkt gefahren, um die Grillidos zu verkaufen und herauszufinden, was gut ankommt. Wenn du dann mit Auf- und Abbau täglich 16 Stunden unterwegs bist, weißt du am Abend, was du getan hast. Man muss in der Food-Branche bereit sein, richtig anzupacken. Nur aus dem gemütlichen Büro heraus zu arbeiten, funktioniert nicht. Man muss das Produkt im wahrsten Sinne des Wortes auf die Straße bringen.

Für-Gründer.de: Vielen Dank für das Interview und eine weiterhin spannende Saison mit Grillido! 

  • Kontakt

  • Grillido UG
  • Grillido UG (haftungsbeschränkt)
    Inselweg 42
    75392 Deckenpfronn
  • service@grillido.com
  • www.grillido.de