Gründen-Live kürt Fahrradjäger zur besten Geschäftsidee



Das Förderprogramm von Gründen-Live ist Training für angehende Gründer und Businessplanwettbewerb in einem. Wer auch nur eine unfertige, aber gute Idee für ein tragfähiges Geschäftsmodell hatte, konnte sich bewerben und den Wettbewerb samt Workshops durchlaufen. Ziel war es, seine Idee zu vervollständigen, Fans dafür zu gewinnen und letztendlich das Siegertreppchen zu erklimmen. Denn das Beste kommt erst noch. Auf die Gründen-Live-Gewinner 2015 wartet ein exklusives „Launchpad Bootcamp“, das Google zusammen mit Volkswagen und E.On ausrichtet. Nun wurden die Besten prämiert. Gold geht an eine Geschäftsidee, die Fahrraddiebe ärgert.

Über 1.000 Unternehmer und Kreative haben beim Gründerwettbewerb Gründen-Live 2015 teilgenommen und über 500 Geschäftsideen eingereicht, nachdem sie in einem mehrwöchigen Trainingsprogramm auf ihre Gründerkarriere vorbereitet wurden. Gesucht wurden nicht etwa bereits fertige Geschäftsmodelle, sondern Menschen mit Gründergeist.

Die Gewinnerpräsentation von Fahrradjäger (Bild: gruenden-live.de)
Die Gewinnerpräsentation von Fahrradjäger (Foto: Gründen-Live)

Im Hintergrund feilten sie an ihrer anfänglichen Geschäftsidee, begleitet durch ein umfangreiches E-Learning-Modul, um dann in der anschließenden Phase das Projekt der Öffentlichkeit vorzustellen und Kritik sowie Verbesserungsvorschläge zu einem finalen Konzept weiterzuentwickeln. In der finalen Abstimmungsphase wurden dann die besten Geschäftsideen von einem 35.000 Personen starken Onlinepublikum und einer 32-köpfigen Jury gewählt.

Platz 1: Sicherheitstechnik für Fahrräder

Fahrraddiebstähle sind ärgerlich und werden nur selten aufgedeckt. Das möchte das Team von „Fahrradjäger“ ändern. Das Konzept besteht aus drei Teilen. Im Zentrum steht das „insect“ genannte Alarmgerät, das am Fahrradrahmen befestigt wird und bei Diebstahlversuchen mit akustischen und optischen Signalen darum bemüht ist, den Dieb in die Flucht zu schlagen.

Den Namen insect wählen die Gründer wegen der Schwarmintelligenz, die in ihrem Projekt eine große Rolle spielt (Bild: Fahrradjäger.de)
Den Namen insect wählen die Gründer wegen der Schwarmintelligenz, die in ihrem Projekt eine große Rolle spielt (Foto: Fahrradjäger)

Das Gerät verbindet sich auch per Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone des Besitzers und benachrichtigt ihn sowie die gesamte umliegende Crowd sofort bei Auffälligkeiten wie einem Diebstahlversuch. Wird das Rad dennoch gestohlen, verwandelt sich das Alarmgerät in einen Peilsender. Jedes Mal wenn sich ein Mitglied der Fahrradjäger-Crowd in der Nähe des gestohlenen Fahrrads befindet, wird der aktualisierte Standort auf einer Karte in der Fahrradjäger-App eingetragen.

Die Crowd hat neben dem guten Gefühl auch einen finanziellen Anreiz. Über ein automatisiertes Finderlohnsystem verdienen Fahrradjäger sozusagen Geld „im Vorbeigehen“. Die Fahrradjägergemeinschaft umfasst mittlerweile schon 7.000 Mitglieder, die 3.500 gestohlene Fahrräder gemeldet und 200 wieder aufgespürt hat. Die Jury hat die Idee überzeugt und das Rostocker Start-up Fahrradjäger auf den ersten Platz beim Gründen-Live-Wettbewerb gewählt.

Platz 2 und 3: „grüne Lebensmittel-Fabrik“ und „EccoFood“

Auf den folgenden Plätzen landeten gleich zwei Geschäftsideen, die sich eine nachhaltige und umweltfreundliche Landwirtschaft zum Ziel gesetzt haben.

  • Die grüne Bio-Lebensmittel- und Getränke-Fabrik möchte mit innovativen Herstellungsprozessen nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip die Lebensmittelproduktion revolutionieren. Abwässer werden wiederverwendet, Gemüse im Sinne des Vertical Farmings auf gestapelten Anbauflächen aufgezogen und mit Regen bewässert.
  • EccoFood wiederum möchte den Dialog zwischen Erzeugern und Konsumenten fördern und so nachhaltig das Bewusstsein für Lebensmittel schärfen, um und eine artgerechte und umweltfreundliche Landwirtschaft zu schaffen.

Im Video wird die Lebensmittel-Fabrik von ANJA genauer erklärt:

Weitere Gründer- und Businessplanwettbewerbe

Jedes Jahr finden mehr als 120 Gründer- und Businessplanwettbewerbe bundesweit statt. Einen Überblick finden Sie in unserer Publikation zum Thema. Auf unserem Portal Für-Gründer.de geben wir zahlreiche Bewerbungstipps für die Teilnahme an einem Gründerwettbewerb.