2+5=7 hilfreiche Tools für Ihren Businessplan



Seit über fünf Jahren unterstützen wir Gründer und Selbstständige vor allem bei der Ideensuche, dem Businessplan und der Unternehmensgründung. Wir haben im Laufe der Zeit viel Feedback von ihnen erhalten und entsprechend damit begonnen, nützliche Tools und Vorlagen zu entwickeln, mit denen Gründer einen professionellen Businessplan schnell und einfach selbst erstellen können. Die zwei wichtigsten Werkzeuge sowie fünf weitere hilfreiche Businessplan-Tools stellen wir Ihnen jetzt vor.

Wir werden oft von Gründern gefragt, ob man wirklich einen Businessplan schreiben muss. Unsere Antwort lautet: Wenn Sie eine Finanzierung benötigen oder ganz einfach gut vorbereitet und damit erfolgreicher gründen möchten, dann unbedingt!

Aber haben Sie keine Angst, der Businessplan ist kein Buch mit sieben Siegeln. Gerade dann, wenn Sie unsere Tools für den Businessplan nutzen, gelingt Ihnen schnell ein professioneller Businessplan. Er kann zum einen der Finanzierung Ihrer Geschäftsidee auf die Sprünge helfen, aber auch als wichtiger Wegweiser für Ihren Start in die Selbstständigkeit dienen. Viele der Gründer sagen übrigens, dass unsere Tools sogar Spaß machen. Ob das wirklich stimmt, können Sie ganz einfach selber herausfinden. Starten Sie jetzt mit Ihrem Businessplan und unseren Tools!

Businessplan_Finanzplan_Tools
Sieben Tools für den Businessplan – starten Sie mit der Vorlage

Auf geht’s: Businessplan-Vorlage herunterladen

Was gehört in den Businessplan und was nicht? Damit Sie sich diese Frage nicht stellen müssen und direkt damit beginnen können, den Businessplan zu schreiben, haben wir eine Vorlage erstellt, die alle relevanten Punkte des Businessplans enthält. Neben der Gliederung finden Sie in der Vorlage auch wichtige Tipps, worauf Sie bei der Erarbeitung des jeweiligen Kapitels achten sollten.

Zusätzlich zur Vorlage haben wir ein paar Beispiel-Businesspläne erstellt, die Sie für die Erstellung Ihres Geschäftsplans nutzen können. Laden Sie die Businessplan-Vorlage herunter und starten Sie mit Ihrem Businessplan.

Keine Angst vor dem Finanzplan

Haben Sie die Vorlage heruntergeladen, sind die ersten Kapitel im Businessplan meist schnell geschrieben. Schließlich geht es ja „nur“ darum, Ihre Idee und das Konzept auf Papier zu bringen. Viele Gründer geraten aber genau dann ins Schleudern, wenn es um den Zahlenteil des Businessplans geht. Der von vielen gefürchtete Finanzplan naht.

Damit Ihr Finanzplan nicht zur Horror-Zahlenschlacht wird, haben wir ein Finanzplan-Tool entwickelt, dass Sie Schritt für Schritt von den Gründungskosten über die Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Liquiditätsplanung bis hin zur Rentabilitätsübersicht führt. Mit dem Tool erhalten nicht nur Sie einen guten Überblick über die Wirtschaftlichkeit Ihrer Gründung, sondern können – sofern Ihre Zahlen überzeugen – auch Kapitalgeber für Ihr Vorhaben gewinnen.

Sie wollen noch mehr? Fünf weitere hilfreiche Tools für Gründer

Neben den zwei wichtigsten Tools für den Businessplan, das sind die Vorlage und der Finanzplan, arbeiten wir ständig an neuen Werkzeugen für Gründer, mit denen Sie noch schneller den optimalen Businessplan erstellen.

Dabei sind nicht alle Tools für alle Gründer gleich relevant. Entscheiden Sie deshalb selbst, welche der fünf zusätzlichen Tools Sie für Ihren Businessplan benötigen bzw. einsetzen möchten:

  • #1 Standortanalyse
    Insbesondere für den Einzelhandel ist der Standort ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor. Entsprechend wichtig ist es, dass Sie den besten Standort finden. Unser Standortanalyse-Tool hilft Ihnen dabei, verschiedene Standorte zu vergleichen, damit Sie sich objektiv für den besten Standort entscheiden können.
  • #2 Konkurrenzanalyse
    Vor allem Investoren schauen sich den Markt und somit auch die Wettbewerbssituation sehr genau an. Möchte man sich in einem Umfeld selbstständig machen, wo gutes Marktwachstum zu erwarten ist und die Konkurrenz als eher gering eingestuft wird, stehen die Chancen auf eine erfolgreiche Gründung in der Regel ganz gut. Damit Sie Ihre Wettbewerber richtig einschätzen können, haben wir ein Tool erstellt, mit dessen Hilfe Sie Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenten identifizieren und bewerten können.
  • #3 Positionierungstool
    Mit dem Positionierungstool können Sie grafisch darstellen, wie Sie sich z.B. in Bezug auf Preis und Leistung zur Konkurrenz positionieren möchten. Die optimale Positionierung zu finden, ist für eine erfolgreiche Gründung sehr wichtig, da Sie die Grundlage für die Strategie und das Marketing bildet. Das Tool eignet sich aber auch, um Marktnischen aufzudecken.
  • #4 Preisfindung
    Selbstverständlich sollten der Preis und die Leistung in einem optimalen Verhältnis stehen und auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein. Wichtig ist aber auch, dass Sie nicht zu weit vom Wettbewerb entfernt sind und trotzdem einen Preis erzielen, der Ihnen eine gute Gewinnmarge ermöglicht. Egal ob als Handwerker oder als Berater – mit dem Preisfindungstool können Sie den optimalen Preis ermitteln.
  • #5 SWOT-Analyse
    Viele Gründer, mit denen wir uns unterhalten, sind der Meinung, dass es bei der SWOT-Analyse nur darum geht, Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken im Businessplan aufzuschreiben. Außerdem werde die SWOT-Analyse nur für Investoren gemacht. Weit gefehlt! Denn eine gut ausgearbeitete SWOT-Analyse hilft Ihnen, Chancen für Ihr Unternehmen zu erkennen, um sie richtig zu nutzen. Auf der anderen Seite sollten Strategien dazu entwickelt werden, wie man die größten Risiken minimieren kann. Mithilfe unseres SWOT-Analyse-Tools erstellen Sie eine professionelle SWOT-Analyse, die nicht nur Investoren, sondern auch Ihnen einen Mehrwert liefert.

Sie haben Anregungen zu unseren Tools und/oder einen Vorschlag für ein neues Tool? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info@fuer-gruender.de.

Tags: