So erzielen Online-Händler Einnahmen über Facebook



Für viele Menschen ist Facebook schlichtweg ein Ort der Vernetzung. Andere wiederum halten sich im größten sozialen Netz auf, um unterhalten zu werden – Videos und Fotos sei dank. Eine dritte Gruppe hält Ausschau nach Neuigkeiten. Und dann gibt es da noch jene, die auf Facebook Geld verdienen. Aber wie soll das gehen? Um genau diese Frage dreht sich die aktuelle Internethandel-Titelstory.

Das klingt doch schon wieder merkwürdig – Geld verdienen auf Facebook. Wenn das ginge, würde es doch jeder machen. „Jeder“ ist hier wohl das Stichwort, denn noch weiß nicht jeder, vielmehr nur ein kleiner Teil der Internetnutzer, wie man Facebook als Einnahmequelle nutzt. Na gut, für jeden ist diese Form des Geldverdienens auch nicht gemacht. Sie richtet sich eher an den E-Commerce. Aber selbst von denen wissen noch nicht viele, mit welchen Strategien sich Facebook zu Geld machen lässt.

Und genau hier identifiziert die Redaktion des Internethandel Magazins die Chance für schnelle Online-Händler. Wer jetzt reagieren würde, könnte noch eine Weile ein größeres Stück vom Kuchen abbekommen, bevor die Stücke immer kleiner werden. Hierfür wurden einige Tipps zusammengetragen, die in der Umsetzung mit wenig Aufwand verbunden seien.

Ran an den Laptop
In der aktuellen Titelstory des Internethandel Magazins geht es um Strategien, Einnahmen auf Facebook zu generieren (Foto: Ed Gregory/stokpic.com)

Erst 2004 gegründet, gehört Facebook mit rund 1,4 Milliarden Mitgliedern zu den fünf meistbesuchten Internetseiten weltweit. Betrachtet man nur Deutschland, liegt das soziale Netzwerk sogar auf Platz zwei, direkt hinter Google. Dies macht Facebook zu einem beliebten Hilfsmittel, um die eigene Popularität zu steigern. Allerdings eignet sich die Plattform nicht nur zur Steigerung der Bekanntheit und Reichweite, sie ist auch eine Werbe- und Verkaufsfläche. Umgesetzt wird dies mithilfe von sechs erprobten Strategien, die allesamt einzeln funktionieren, aber auch miteinander kombiniert werden können.

So wird man erfahren, wie man Geld mit Facebook-Apps verdienen kann, wie sich Onlineshops in den sozialen Netzen integrieren lassen und wie man Einnahmen mit einfachen Links in der Timeline generiert. Auch die Möglichkeiten, die ein italienisches Netzwerk bietet, um als Online-Händler, Geld zu verdienen und die Idee, sich für seine Sympathie bezahlen zu lassen, werden Themen sein.

In der aktuellen Ausgabe des Internethandel Magazins „Goldgrube Facebook  – So nutzen Sie das größte soziale Netz zum Geld verdienen” erfahren Online-Händler, was sie wissen müssen, um ihren Onlineshop optimal auf Facebook zu präsentieren. Schritt für Schritt werden Leser begleitet – vom Anmeldeprozess der eigenen Facebook-Fanpage bis hin zum optimalen Auftritt. Darüber hinaus wird man durch sechs Strategien und sechs konkrete Tipps geführt, mithilfe dieser die Facebook-Seite startklar gemacht wird.

Durchgeblättert: Das sind die Top-Themen im aktuellen Internethandel Magazin

Internethandel Magazin Durchgeblättert 2015_3

Weitere Themen der Ausgabe sind die Vorteile der Markenbildung im E-Commerce, zehn Schritte zum eigenen Onlineshop und der große Trend Mobile Commerce.

  • Außerdem im Heft: die Geschichte hinter Librileo. Die Kinderbücher in Aboboxen nehmen Eltern die Auswahl von pädagogisch wertvollen und altersgerechten Büchern ab. Im Interview sprechen die Gründer über ihre Gründererfahrungen.