phase:zwei: kreative Wirtschaftstage in Hamburg!



Nach dem erfolgreichen ersten Ablauf der phase:zwei im letzten Jahr, wollen die Veranstalter einige Dinge noch besser machen. Die Veranstaltung soll potentielle Geschäfts- und Kooperationspartner aus der Metropolregion Hamburg zusammenbringen und dabei ein kreatives Rundumpaket bieten.

Für-Gründer.de: Hallo Herr Bensch, Sie sind der Initiator der phase:zwei in Hamburg, die 2013 zum ersten Mal stattfand. Worum geht es bei der Veranstaltung?

Leon Bensch von phase:zwei: Die phase:zwei ist eine Networking-Veranstaltung in Hamburg am 24. und 25. Oktober 2014 im Cruise Center Altona, auf der Inspiration, Individualität, Kreativität und Wirtschaft aufeinandertreffen. Ziel des Events ist es, dass sich insbesondere kleine und mittlere Unternehmen aus Hamburg und Umgebung miteinander vernetzen und ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum präsentieren. Die kreativen Wirtschaftstage sind die perfekte Plattform zum Kennenlernen potentieller Geschäfts- und Kooperationspartner mit individuellen und neuen Ideen aus verschiedenen Branchen.

Für-Gründer.de: An welche Zielgruppe richtet sich das Angebot der phase:zwei?

Leon Bensch von phase:zwei: Ziel der Veranstaltung ist es, jungen Unternehmern, Selbstständigen sowie kleinen und mittleren Unternehmen eine Plattform zur Vernetzung zu schaffen. Viele dieser Unternehmen können sich einen Messeauftritt oftmals nicht leisten, deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, wirklich günstige Flächenpreise für unsere Aussteller anzubieten.

Unser Wunsch ist es, dass durch eine lockere Atmosphäre und die einzigartige Location an der Elbe eine ungezwungene Stimmung zwischen Besuchern und Ausstellern erzeugt wird und diese zum Networking beiträgt. Unser Angebot richtet sich vor allem an Start-ups, Existenzgründer, Selbstständige, Studenten aber auch an bereits eingesessene Unternehmen auf der Suche nach modernen und kreativen Kontakten.

phase:zwei bringt Geschäftspartner auf kreative Weise zusammen.
phase:zwei bringt Geschäftspartner auf kreative Weise zusammen.

Für-Gründer.de: Welche Aussteller werden erwartet und bis wann haben sie Zeit, sich anzumelden – und was wird ein Stand kosten?

Leon Bensch von phase:zwei: Die phase:zwei – kreative Wirtschaftstage 2014 bietet ein weites Spektrum an Unternehmen aus verschiedenen Branchen. In vier thematischen Welten können sich unsere Aussteller präsentieren:

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen. Ein 4 qm-Stand kostet für Unternehmen bis zu 3 Jahre 240 Euro und für Unternehmen ab 3 Jahre 360 Euro zuzüglich Strom, Marketingpauschale und Umweltbeitrag.

Für-Gründer.de: Im vergangenen Jahr war es noch eine „Wirtschaftsmesse”, nun sind es „kreative Wirtschaftstage”. Was führte dazu?

Leon Bensch von phase:zwei:

Wir haben nach der Veranstaltung gemerkt, dass wir die Verbindung zwischen Wirtschaft und Kreativität nicht einfach unter den Begriff „Messe” zusammenfassen können und teilweise falsche Assoziationen hervorgerufen werden. Wir wollen keine klassische Messe sein, das wollten wir bereits 2013 nicht.

Wir möchten den Gedanken einer modernen Wirtschaft aufgreifen, wo nicht nur Absatz und Wachstum im Vordergrund stehen, sondern auch Kreativität, Sinnhaftigkeit von wirtschaftlichen Unternehmungen und vor allem die Frage nach der Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit. Im Vordergrund steht zudem das Vernetzen der Unternehmen aus der Metropolregion Hamburg. Die Veranstaltung richtet sich an eine junge, moderne Zielgruppe, die in der Zeit des Internets aufgewachsen ist. Wir verbinden also die Themen Wirtschaft, Messe und Kreativität in einer Veranstaltung mit Künstlern und Musikern, Vorträgen und einer tollen Location. Persönliche Kontakte sind auch in der heutigen Zeit sehr wichtig und schaffen vor allem Vertrauen.

Hamburgs neue kreative Wirtschaftstage haben einen anderen Ansatz als gewöhnliche Messen.
Hamburgs neue kreative Wirtschaftstage haben einen anderen Ansatz als gewöhnliche Messen.

Für-Gründer.de: Ihr Fazit zur phase:zwei 2013 war insgesamt positiv, aber mit einigen Verbesserungsideen. Welche dieser Veränderungen sind nun konkret umgesetzt worden? Was wird jetzt anders sein?

Leon Bensch von phase:zwei: Es hat schon einige Neuerungen gegeben. Zunächst einmal sind wir in einer neuen Location – und zwar im Cruise Center Altona direkt mit Blick auf die Elbe. Wir haben uns für eine Location entschieden, die zentral liegt und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Wir möchten unter anderem auch Besucher ansprechen, die keine langen Fahrtzeiten in Anspruch nehmen wollen.

Zudem haben wir den Veranstaltungstermin um einen Monat von September auf Oktober verschoben, um nicht mit gleichzeitig stattfindenden Events zu konkurrieren. Anders als im vergangenen Jahr sind vor allem unsere Themenwelten. Mit der Unterteilung wollen wir einen besseren Überblick sowohl für Aussteller als auch für unsere Besucher geben.

Für-Gründer.de: Besonders gut kam im letzten Jahr das Business-Speeddating an, denn alle Runden waren ausgebucht. Wird es das auch dieses Mal wieder geben? Wie genau funktioniert das Konzept? Gab es Änderungen?

Leon Bensch von phase:zwei: Das Business-Speeddating, das im vergangenen Jahr auf sehr positive Resonanz stieß, wird es auch in diesem Jahr wieder geben. Eingeladen sind alle Aussteller und Besucher der Veranstaltung, sich innerhalb eines zeitlich eng begrenzten Rahmens per Face-to-Face-Kommunikation kennenzulernen. Obwohl sich die Gesprächspartner in kurzer Zeit auf das Wesentliche ihres Business beschränken sollten, bleibt es ihnen natürlich freigestellt, die Aufmerksamkeit des Gegenübers über Freizeit, Hobbies oder andere Aktivitäten zu erringen, die nichts mit ihrem Beruf oder ihrem Unternehmen zu tun haben.

Für-Gründer.de: Welche Anreize gibt es, sich für das Business-Speeddating anzumelden?

Leon Bensch von phase:zwei: 

Größter Anreiz sich für das Business-Speeddating anzumelden ist die Möglichkeit viele Aussteller und ihr Unternehmen sowie Besucher und potentielle Kunden in kurzer Zeit kennenzulernen. Somit entstehen Kontakte und Aussteller werden zu potentiellen Auftraggebern. Auch nach dem Business-Speeddating ist die erste Barriere gebrochen und weiterführenden Gesprächen steht nichts mehr im Wege.

Für-Gründer.de: Was wird es neben den Ausstellern auf der phase:zwei 2014 für die Besucher noch geben? Welche Vorträge wird man hören können und welche Themen stehen im Fokus?

Leon Bensch von phase:zwei: Für die Besucher haben wir wieder spannende Vorträge im Programm und eine Podiumsdiskussion u. a. mit dem Chefredakteur des Hoheluft-Magazins Thomas Vašek zum Thema „Trennung von Arbeit und Leben”. Außerdem wird es ein interessantes Rahmenprogramm mit Poetry Slam und genreübergreifender Musik geben.

Hamburg wird um kreative Wirtschaftstage reicher!
Hamburg wird um kreative Wirtschaftstage reicher!

Für-Gründer.de: Im Fazit-Interview erzählten Sie, dass die größten Herausforderungen die Bekanntmachung der phase:zwei war und dass weitere PR-Maßnahmen für dieses Jahr geplant sind. Wie genau gestaltet sich Ihre aktuelle Strategie zur Werbung aus?

Leon Bensch von phase:zwei: Unsere PR-Maßnahmen fokussieren wir in diesem Jahr vor allem auf soziale Netzwerke, Kommunikation über das Radio – in Kooperation mit Radio Energy – und Magazine wie zum Beispiel Hohe Luft, Impulse oder Business Punk. Wir möchten dabei sowohl neue Aussteller als auch potentielle Besucher ansprechen und sie für unsere Veranstaltung begeistern.

Für-Gründer.de: Worum müssen Sie sich im Hinblick auf die phase:zwei jetzt als nächstes kümmern?

Leon Bensch von phase:zwei: Wir befinden uns derzeit in den Planungen, tragen Ideen zusammen, organisieren unsere PR-Maßnahmen, akquirieren Aussteller. Auf jeden Fall freuen wir uns schon jetzt auf eine erfolgreiche phase:zwei im Oktober im Cruise Center Altona.

Für-Gründer.de: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg bei phase:zwei!

Kontakt

Hamburg ist Ihnen zu weit? Wir haben auf Für-Gründer.de zahlreiche weitere Gründermessen quer durch die Republik zusammengestellt.