Ideen von Kickstarter: Glowing Plants, 3Doodler und KeySmart



Leuchtende Pflanzen, die Lampen ersetzen sollen, ein Stift mit dem jedermann dreidimensionale Objekte zeichnen kann und ein kompakter Schlüsselring für weniger Schlüsselklimpern. All diese innovativen Geschäftsideen, die wir Ihnen heute vorstellen, hätten vermutlich nicht das Licht der Welt erblickt ohne das Crowd funding über Kickstarter.

Kickstarter ist eine amerikanische Crowd funding Plattform, mit deren Hilfe innovative Geschäftsideen mit konkretem Produkten aus den Bereichen Film, Computerspiele, Musik, Kunst, Design und Technologie Kapital für die Produktentwicklung und eine erste Produktserie beschaffen können. Die Unterstützer erhalten jedoch keine Anteile an der Geschäftsidee, sondern in Abhängigkeit der Spendenhöhe ein entsprechendes Dankeschön unter anderem das Produkt selber.  So können First-Adopter  die erste Serie eines Produktes erwerben, bevor es für die Allgemeinheit, meist für einen höheren Preis, auf den Markt kommt.

Der Vorteil für die Produktanbieter ist, dass sie ihre Idee unabhängig finanzieren können, einen ersten Nachweis für die Marktakzeptanz erhalten und durch die Aufmerksamkeit in der Presse ein zusätzlicher Marketingkanal geboten wird. Wichtig ist: nur wenn das vorher festgelegte Finanzierungsziel erreicht wurde, wird das Geld der Unterstützer auch an die Geschäftsidee ausgezahlt. So stellt Kickstarter sicher, dass genügend Mittel für die Realisierung des Projektes vorhanden sind. Bisher wurden seit 2009 bereits 43.000 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 571 Millionen US-Dollar unterstützt. Im Folgenden werden drei besonders erfolgreiche Ideen von der Crowd funding Plattform Kickstarter vorgestellt.

Glowing Plants: Natürliche Beleuchtung ohne Elektrizität

Die Geschäftsidee von Glowing Plants ist es energiefressende Lampen durch leuchtende Pflanzen zu ersetzen. Was wie eine schaurige Vision aus der Zukunft anmutet, wird durch Kickstarter Realität. Grundlage dafür ist die synthetische Biologie. Forscher haben bereits vor einigen Jahren das Gen von Leuchtkäfern extrahiert und entschlüsselt.

Die leuchtende Pflanze der Geschäftsidee Glowing Plants
Die leuchtende Pflanze der Geschäftsidee Glowing Plants (Quelle: glowingplant.com)

Mit Hilfe einer Software stellt Glowing Plants auf dieser Basis ein künstliches Gen zusammen, das sich in Pflanzen einbauen lässt. Dabei profitiert die Geschäftsidee von Glowing Plants von den fallenden Preisen für die DNA Synthese. Mit Hilfe von sogenannten DNA Druckern werden die Gene kostengünstig hergestellt und an Glowing Plants verschickt. Mit Hilfe von Bakterien werden diese dann in die Pflanze geschleust. Der Kunde erhält schlussendlich Samen mit denen er sich eigene leuchtende Pflanzen heranziehen kann. Der Preis für eine Packung mit Samen lag für die ersten Unterstützer bei 40 US-Dollar.

Die über 8.000 Unterstützer dieses Projektes haben das ursprüngliche Finanzierungsziel von 65.000 US-Dollar um das Achtfache übertroffen und insgesamt 484.000 US-Dollar beigetragen. Das Projekt hat sehr viel Aufmerksamkeit in der Presse erzeugt und ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Plattform Kickstarter nicht nur bei der Finanzierung sondern auch beim Absatz und Marketing hilfreich sein kann. Weitere Informationen zu den Glowing Plants gibt es hier.

3Doodler – Ein Stift mit dem man in der Luft zeichnen kann

3Doodler ist ein Stift, mit dem man dreidimensional im Raum zeichnen kann. Grundlage dafür ist ABS Kunststoff, also das gleiche Material, das auch von 3D Druckern verwendet wird. Im Gegensatz zu diesen ist diese Methode allerdings deutlich günstiger und es wird für den Einsatz weder Software noch Computer benötigt. Wie funktioniert die Technik? Der Stift der Geschäftsidee 3Doodler stößt erhitztes Plastik aus, das unmittelbar wieder abkühlt und sich zu einer stabilen Struktur verfestigt. Dies ermöglicht die Herstellung einer Vielzahl an Formen und Gegenständen. Das abgekühlte Plastik haftet auf fast jeder Oberfläche.

Modell vom Eiffelturm mit dem 3Doodler
3D Zeichnungen mit 3Doodler (Quelle Kickstarter.com)

3Doodler verspricht, dass das Zeichnen mit ihrem 3D Stift von jedem innerhalb von wenigen Minuten erlernt werden kann, der auch mit einem regulären Stift umgehen kann. Die Nutzergruppe sieht 3Doodler bei Künstlern und Hobbybastlern. Anwendungsbeispiele sind Schmuck, Ornamente, Dekorationen und Skulpturen oder kleine Reparaturarbeiten. Das abgekühlte Plastik haftet an fast jeder Oberfläche und kann daher auch zur Personalisierung von Alltagsgegenständen wie zum Beispiel Handyschalen genutzt werden.

Der ABS Kunststoff kann in einzelnen Strängen oder als 1kg Spulen für etwa 30 bis 50 US-Dollar erworben werden. Solch eine Spule reicht dem Stift von 3Doodler für über 1km an „Zeichenstrecke“. Der 3Doodler kostete die ersten Unterstützer knapp 300 Dollar und war ein großer Erfolg auf Kickstarter. Diese Geschäftsidee konnte das ursprüngliche Finanzierungsziel von 30.000 US-Dollar um das 70-fache übertreffen und hat über 2 Millionen US-Dollar eingesammelt. Weitere Eindrücke und Informationen finden Sie im folgenden Video und auf der Kickstarter Seite von 3Doodler.

 

Ein klimperfreier Schlüsselring: KeySmart 

KeySmart ersetzt den klassischen Schlüsselring durch eine minimalistische Lösung aus anodisiertem Aluminium. Der Vorteil ist, dass durch die kompakte Aufbewahrung der Schlüssel weniger Platz in der Hosentasche gebraucht wird. Damit sorgt dieser für mehr Komfort beim Träger. Die Größe des KeySmart ist vergleichbar mit der einer Packung Kaugummis. Die Schlüssel werden von einer Schraube und zwei Gehäuseteilen zwischen zusammengehalten. Um weitere Schlüssel hinzuzufügen, muss das Gehäuse geöffnet werden, indem einfach die Schraube gelöst wird. Mit zusätzlichem Zubehör können so bis zu 100 Schlüssel zusammengefügt werden. Durch die Bauweise des Schlüsselringsersatzes der Geschäftsidee KeySmart wird verhindert, dass es zum Klimpern der Schlüssel kommt. Ideal um die schlafenden Mitbewohner oder Familienangehörigen nicht aufzuwecken, wenn man nachts heimkommt.

KeySmart im Detail
KeySmart verspricht kompakte und klimperfreie Schlüsselaufbewahrung (Quelle Kickstarter.com)

Der Schlüsselringersatz der Geschäftsidee KeySmart wurde so haltbar designt, dass er auch extremen Situationen widerstehen kann. Ein Exemplar kostete die Unterstützer 23 Dollar. Das Finanzierungsziel von 6.000 Dollar wurde mit 325.000 Dollar weit über das fünfzigfache übertroffen. Die Geschäftsidee KeySmarkt zeigt, wie man mit materiellen Produkten auch in Zeiten des Internets erfolgreich sein kann.

Weitere interessante Geschäftsideen und mehr Geschäftsideen aus Amerika finden Sie auf dem Portal Für-Gründer.de.

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Für-Gründer.de ein: