Crowd investing: Mashup Finance sucht nach neuen Start-ups für die Finanzierung



Nachdem sich mit dem Start-up Munich Distillers das 1. Start-up auf Mashup Finance finanzieren konnte, wollten wir von Mashup Finance wissen, was die nächsten Schritte  auf der Plattform sind.

Für-Gründer.de: Herr Brunner, die Finanzierung des 1. Start-ups Munich Distillers ist nun auf Mashup-Finance erfolgreich abgeschlossen. Wie ist Ihr Fazit und können Sie uns ein paar Eckdaten zur Finanzierung geben?

Levin Brunner von Mashup Finance: Die Finanzierung ist schleppender angelaufen, als wir es uns ursprünglich erhofft hatten. Insbesondere vor dem Hintergrund der immer neuen „Geschwindikeitsrekorde“ bei Seedmatch.

Die Finanzierung hat aber gegen Ende eine ebenfalls unerwartete Dynamik bekommen, so dass wir in den letzten 10 Tagen jetzt sogar auf 108% gekommen sind. Insgesamt haben sich 51 Investoren beteiligt und wir sind auf eine Finanzierungssumme von 54.000 Euro gekommen.

Munich Distillers - das erste erfolgreiche Projekte auf Mashup Finance.

Für-Gründer.de: Die Finanzierung hat sich vergleichsweise lange hingezogen, woran lag dies aus Ihrer Sicht?
Levin Brunner von Mashup Finance: Unserer Einschätzung nach ist die langsame Anlaufzeit natürlich auch darauf zurückzuführen, dass es unser erstes offizielles und 100% eigenes Projekt war.

Für-Gründer.de: Welche Erfahrungen haben Sie in der Kommunikation mit den Investoren gemacht?
Levin Brunner von Mashup Finance:
Da sich die von uns finanzierten Geschäftsmodelle wesentlich weniger im Internetumfeld abspielen, haben wir durchaus bemerkt, dass auch unsere Investoren sich dementsprechend teilweise auch nicht ausschließlich auf dieses Medium verlassen. Hier hat uns insbesondere die herkömmliche Berichterstattung in Printmedien und im Rundfunk sehr viele Interessenten und Investoren gebracht.

Für-Gründer.de: Wie waren bisher die Reaktionen aus der Start-up-Szene? Haben Sie viele Anfragen von kapitalsuchenden Unternehmen erhalten und von welcher Qualität waren diese?
Levin Brunner von Mashup Finance: Während des Finanzierungszeitraums der Munich Distillers haben wir insgesamt über 200 Finanzierungsanfragen bekommen. Teilweise ohne eine Beschreibung der Geschäftsidee, teilweise aber auch schon mit einem langen und ausführlichen Businessplan. Wir haben natürlich versucht uns durch diese Menge an Bewerbungen durchzuarbeiten, dennoch ist es sehr schwierig, hieraus die beste Idee zu filtern.

Für-Gründer.de: Für die Auswahl der nächsten Start-ups haben Sie eine öffentliche Bewerbungsphase ausgerufen. Welche Start-ups können sich bewerben und welche Voraussetzungen sollen diese mitbringen?

Dr. Levin Brunner von Mashup Finance

Levin Brunner von Mashup Finance: Wir finanzieren Unternehmungen die vier Grundvoraussetzungen erfüllen. Erstens, und dieses Kriterium ist wohl offenkundig, muss natürlich ein Alleinstellungsmerkmal bzw. eine innovative Geschäftsidee vorliegen, für die man Investoren begeistern kann.

Zweitens finanzieren wir nur Unternehmen, bei denen sich die Gründer(innen) oder Unternehmer(innen) nachhaltig einbringen und langfristig in führender Rolle mitarbeiten.

Drittens muss die Unternehmung einen lokalen Bezug haben. Unser Motto für die Investoren ist „Invest local“. Hierbei wäre für uns natürlich ein Bezug zum süddeutschen Raum ideal, da wir hier auch unser größtes Unterstützernetzwerk haben. Das letzte Kriterium, ein tragfähiges Geschäftsmodell, ist natürlich auch wieder selbstredend.

Dennoch will ich betonen, dass wir weniger an kurzen Gewinnen über einen schnellen Exit interessiert sind als mehr an Beteiligungen mit langfristig stabilen, organisch wachsenden Geschäftsmodellen. Die Bewerbung ist online auf unserer Website möglich.

Für-Gründer.de: Bis wann läuft die Bewerbungsphase, wer trifft die Vorauswahl in Bezug auf die eingereichten Ideen und welche Schritte stehen dann an?
Levin Brunner von Mashup Finance: Die Frist läuft bis zum 16.Juli. Danach werden wir die Ideen durchsehen und mit ca. 5-10 Unternehmen in persönliche Gespräche gehen. Bei den passenden Kandidaten wählen wir dann natürlich auch sehr stark danach aus, in welche Unternehmung wir auch selbst gerne investieren möchten. Da wir als Mashup Finance ja auch typischerweise keinen prozentualen Geldbetrag der Finanzierungssumme vom Unternehmen als Vergütung wollen, sondern uns ebenfalls über eine Beteiligung über unsere Genussrechte vergüten lassen, ist dies natürlich das letztendliche Entscheidungskriterium.

Für-Gründer.de: Wann planen Sie mit dem nächsten Start-up zu starten und was erwarten Sie vom Crowd investing-Markt allgemein in den nächsten 1 bis 2 Jahren?
Levin Brunner von Mashup Finance: Parallel zur aktuellen Bewerbungsphase sind wir mit mehreren Unternehmen über Projekte in Verhandlung. Diese werden vermutlich nicht alle als öffentliche Schwarmfinanzierungen durchgeführt, sondern dienen teilweise auch der Beteiligung von Mitarbeitern an den jeweiligen Unternehmen. Ich persönlich denke, dass sich im Bereich des Crowdfunding Marktes in den nächsten Jahren noch viele derzeit unabsehbare Entwicklungen ergeben werden, sich das Prinzip aber als fester Bestandteil der Gründungsfinanzierung etablieren wird.

Vielen Dank für das Gespräch!

Erfahren Sie mehr über Mashup Finance auf Für-Gründer.de.

Kontakt

Mashup Finance
Brabanter Strasse 4, 80805 München
Dr. Levin Brunner
Telefon: 089 / 45 20 585 60
E-Mail: office@mashup-finance.de

Über uns | Impressum | Datenschutz | Mediadaten | Jobs | Partner | Presse | Berater Login