Menü Schließen
Besser gründen – mit Für-Gründer.de

Mit der gral Gründungsberatung zum Gründerkredit der KfW

Die beiden Gründerinnen Alexandra Felten und Melanie Groß kommen beruflich aus der grünen Branche. Bei dem Besuch einer Baumschule kam ihnen die Idee zur Gründung des "GartenLadens". Die Geschäftsidee war zwar geboren, doch bei der Umsetzung bedurfte es der Unterstützung des gral BeraterTeams.

Das folgende Praxisbeispiel zeigt, wie die gral Gründungsberatung bei der Erstellung des Businessplans und der Finanzierung helfen konnte, sodass die Grenke Bank den KfW Gründerkredit gegeben hat.



Ausgangslage, Gründe und Ziele für das Coaching

Frau Felten und Frau Groß waren mehrere Jahre in führenden Positionen bei der Gartenschau in Kaiserslautern angestellt. Ihre eigenen Ideen konnten sie nur bedingt umsetzen. Schnell wurde ihnen bewusst, dass dies nur in der Selbstständigkeit möglich sein wird. Ihre Vorstellungen von einem möglichen Unternehmenskonzept waren nahezu identisch und so entschlossen sie sich gemeinsam zu gründen.

Dabei war es ihnen wichtig, nicht Hals über Kopf zu starten, sondern innerhalb einer Beratung ein nachhaltiges Gesamtkonzept zu entwickeln und die Finanzierung sicher zu stellen.

Die Gründerinnen im Gespräch

Für-Gründer.de Hallo Frau Felten, hallo Frau Groß, was hat Sie dazu bewogen sich selbstständig zu machen und wie sind Sie auf den „Gartenladen" gekommen?

Frau Felten: Wir waren wir mit unserer beruflichen Situation unzufrieden und deshalb auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Da wir beide aus der grünen Branche kommen entstand bei dem Besuch einer Baumschule die Idee zur Gründung des Gartenladens. Wir sahen ein großes Potential in einem Gartencenter, das in einem charmanten Ambiente neben qualitativ hochwertigen Pflanzen zu einem fairen Preis auch ausgefallene Garten- und Wohnaccessoires bietet.

Neben einem ausgeprägten Dienstleistungsgedanken waren uns vor allem auch sehr hohe Qualität und ein stimmiges Gesamtsortiment wichtig. Wir legen Wert auf ökologisch nachhaltige Produkte, wie z.B. torffreie Erden und Pflanzen aus regionalen Gärtnereien.

Die GartenLaden-Gründerinnen Alexandra Felten und Melanie Groß (innen) und das gral BeraterTeam Sandra und Thomas Katmann (außen)

Für-Gründer.de: Ihr Standort ist in Kaiserslautern ( Enkenbach – Alsenborn), welche Zielgruppe sprechen Sie im Detail an und wie wollen Sie im Vergleich zu bspw. Baumärkten punkten?

Frau Groß: Wir sprechen mit unserem GartenLaden Menschen an, die ihren Garten/ Balkon lieben. Sie verbringen in ihrer Freizeit viel Zeit in ihrem Garten und schaffen sich mit ausgefallenen, schönen Accessoires eine eigene kleine Wohlfühloase. Sie legen Wert auf qualitativ hochwertige Pflanzen, gerne aus regionalen Gärtnereien. Eine individuelle und fachkompetente Beratung zur Pflanzenwahl oder zu Gestaltungsmöglichkeiten ihres Gartens ist ihnen wichtigUnsere wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zu den üblichen Garten- oder Baumärkten sind zum Einen unsere persönliche Qualifikation. Als ausgebildete Fachkräfte bringen wir das notwendige Wissen für eine kompetente Beratung mit. Die Wünsche unserer Kunden sind uns wichtig. Ein offenes Ohr für ihre Anliegen zu haben gehört zu unserer Philosophie. Wir nehmen uns Zeit für unsere Kunden, um gezielt auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen zu können

Zum Anderen unterscheiden wir uns durch die Qualität der Pflanzen. Wir beziehen unsere Pflanzen aus deutschen, alteingesessenen Gärtnereien. Dadurch können wir beste Qualität gewährleisten. Hinter unserem breiten Produktangebot steht immer auch eine professionelle und naturbezogene Arbeitsweise.

Für-Gründer.de: Sie haben mit gral – Das BeraterTeam Gründercoaches für Ihr Vorhaben mit an Bord geholt. Warum haben Sie sich dafür entschieden und wo sahen Sie die größten Vorteile in der Gründungsberatung?

Frau Felten: Da wir mit unserem Unternehmen den Rest unseres beruflichen Lebens beschreiten möchten, war es uns wichtig richtig zu starten. Wir bringen gute Grundlagen aus unserem beruflichen Werdegang mit, doch die Gründung eines solchen Unternehmens beinhaltet Aspekte, die wir nicht abdecken konnten. Hier war uns wichtig professionelle Hilfe an der Seite zu haben.

Insbesondere für Fragen, wie bspw.: Wie bekommen wir unser Darlehen? Wie schreiben wir einen bankfähigen Businessplan? Wie ermitteln wir unseren Kapitalbedarf und vor allem wie erstellen wir eine realistische Umsatz- und Liquiditätsplanung. Zudem war uns wichtig, unser Konzept von einem sachverständigen Dritten einschätzen zu lassen.

Für-Gründer.de: Der Kapitalbedarf für ein Vorhaben wie das Ihrige ist nicht gerade klein – welche Finanzierung nutzen Sie?

Frau Felten: Wir haben beide den ERP – Gründungskredit der KfW Bank durch die Grenke Bank bewilligt bekommen.

Für-Gründer.de: Welche Marketingmaßnahmen werden Sie nach der Eröffnung einsetzen?

Frau Groß: Der Erfolg unseres Geschäftskonzeptes wird erheblich von unserer Persönlichkeit abhängig sein und von unserer Fähigkeit, den Einkauf für unsere Kunden zu einem nachhaltigen Erlebnis werden zu lassen. Ein zentraler Aspekt dabei ist deshalb die Kundenbindung. Wir haben eine Kundendatei angelegt, um unsere Stammkunden über besondere Aktionen informieren bzw. zu Events persönlich einladen zu können. Zur Eröffnung des GARTENLADENs gab es ein GartenLaden-Fest. Die Feier wurde werblich angekündigt und potentielle Kunden, mögliche Kooperationspartner sowie Personen aus dem wirtschaftlichen Umfeld erhielten eine persönliche Einladung.

Des Weiteren setzen wir natürlich auch die klassischen Werbemittel wie Homepage, Flyer, Autobeschriftung und Anzeigen in Fachzeitschriften und regionalen Anzeigenblättchen ein. Gemeinsam mit unserem gral - Beraterteam haben wir eine Marketingstrategie entwickelt, die aufzeigt, welche Marketingmaßnahmen wir zu welchem Zeitpunkt und mit welchen Werbemitteln umsetzen wollen.

Kontakt: Der Gartenladen

  • Weichselstraße 30
    67677 Enkenbach-Alsenborn        
    Telefon 06303.92 54 854
    Internet: www.dergartenladen.com
    E-Mail: info@dergartenladen.com

Unterstützung durch das gral BeraterTeam

Für-Gründer.de: Herr Katmann, wie viele Gründercoachings haben Sie bisher durchgeführt und aus welchen Bereichen kamen die Unternehmen?

Thomas Katmann: Wir beraten jetzt seit 10 Jahren Gründer und junge Unternehmen und haben mit unserem Beraterteam ca. 700 Projekte begleitet. Aufgrund unserer eigenen unternehmerischen Erfahrung bringen wir spezielle Branchenkenntnisse in den Bereichen Handel, Handwerk, Dienstleistung und beratende Berufe mit.

Für-Gründer.de: Wo sahen Sie beim Konzept „Gartenladen“ die größten Herausforderungen bei der Businessplanerstellung?

Thomas Katmann: Das Schwierigste war die Erstellung einer 4 Jährigen Umsatz-, Liquiditäts-  und Rentabilitätsplanung, die neben einer längeren Anlaufzeit auch die starken saisonalen Umsatz-Schwankungen in der Gartenbranche berücksichtigt.

Für-Gründer.de: Bei der Finanzierung des Vorhabens haben Sie die Gründerinnen ebenfalls begleitet und den ERP Gründerkredit – Startgeld bei der Grenke Bank beantragt. Warum gerade die Grenke Bank und wie funktioniert das Antragsverfahren dort?

Thomas Katmann: Die Grenke Bank ist spezialisiert auf die Beantragung des ERP Gründerkredit – Startgeld der KFW. Anträge können nur Gründer stellen, die sich von einem Existenzgründungsberater haben beraten lassen, der als Partner der Grenke Bank gelistet ist. Seit einem Jahr arbeiten wir sehr vertrauensvoll mit der Grenke Bank zusammen und haben in dieser Zeit bereits einige Finanzierungen erfolgreich abschließen können.

Gemeinsam mit dem Gründer erstellen wir das Unternehmenskonzept und reichen die von der Förderbank geforderten Formulare mit dem Kreditantrag auf der Online-Plattform der Grenke Bank ein. Anfallende Fragen zu dem Projekt klären wir direkt, schnell und unbürokratisch mit unseren Ansprechpartnern bei der Grenke Bank. Dies ermöglicht es, einen einfachen und effizienten Ablauf zu gewährleisten.


Sandra und Thomas Katmann sind Teil des gral BeraterTeams

Für-Gründer.de: Worauf legt die Grenke Bank Ihrer Erfahrung nach besonders Wert bei den Finanzzahlen? Was können möglich KO-Kriterien sein?

Thomas Katmann: Bei der Finanzplanung wird besonderen Wert auf realistische Umsatzgrößen, Marktvolumen, Kaufkraft und Zuwachs gelegt. Dazu erstellen wir mit dem Analyseprogramm unseres Kooperationspartners gb consulte eine detaillierte Standortanalyse, die die erforderlichen Daten liefert und belegt. Nach Auswertung der Daten bauen wir diese in die Finanzplanung ein.

Ein KO-Kriterium kann demnach eine unrealistische Umsatzplanung mit z.B. zu kurzer Anlaufzeit sein. Ebenso zählen fehlende Branchenerfahrung des Gründers und ein nicht stimmiges Gesamtkonzept zu den klassischen KO-Kriterien.

Für-Gründer.de: Ein Gründercoaching ist zwar zunächst ein intensiver Beratungsprozess, der die Gründer und Unternehmer auf Kurs bringen kann – was empfehlen Sie Gründern, damit der Kurs auch gehalten wird?

Thomas Katmann: Wir empfehlen allen Gründern, sich auch nach der Gründung mit ihren Zahlen auseinander zu setzen. Statt z.B. alles einfach nur einem Steuerberater zu übergeben, empfehlen wir die Finanzplanung als Controlling-Instrument zu nutzen. Die erreichten Umsätze und die angefallenen Kosten sollten monatlich in der Umsatzplanung erfasst werden. So können die Unternehmer direkt erkennen, welche Auswirkungen die Umsatz- und Kostenentwicklung auf die Liquidität hat und haben damit die Möglichkeit frühzeitig zu reagieren.

Mindestens genauso wichtig ist es, ruhig Blut zu bewahren, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie geplant waren. Bleiben z.B. die Kunden aus heißt das nicht, dass das Projekt zum Scheitern verurteilt ist, sondern nur, dass getroffene Entscheidungen geprüft und korrigiert werden müssen. Auch hier macht es Sinn, sich durch Berater unterstützen zu lassen. Das KfW-Gründercoaching bietet allen Selbstständigen in den ersten 5 Jahren nach Gründung hierzu eine Beratungsförderung an.

Die Gründungsberatung im Fazit

Thomas Katmann: Mit Frau Felten und Frau Groß durften wir zwei sehr zielstrebige, hoch motivierte und gewissenhafte Gründerinnen im Aufbau ihres Unternehmens begleiten. Die Idee des GartenLadens und das persönliche Auftreten haben uns von Anfang an überzeugt. In dem intensiven mehrmonatigen Beratungsprozess haben wir gemeinsam die Unternehmensstrategie entwickelt. Neben der Finanzierung waren die Teamgründung,  die Positionierung des GartenLadens und der geeignete Standort Beratungsschwerpunkte.

Seit drei Monaten ist der GartenLaden nun eröffnet und wir freuen uns, wie gut der Laden schon nach so kurzer Zeit von den Kunden angenommen wird.

gral - Das BeraterTeam im Gründernetzwerk

Als Berater unterstützt das gral BeraterTeam Gründer, Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen. Dementsprechend ist das Unternehmen im Netzwerk des Portals präsent. Zum Profil gral - das BeraterTeam.

20 kostenfreie Tools

Businessplanvorlage, Finanzplan, SWOT etc. – unsere Tools für Gründer!

1x im Monat neue Geschäftsideen

Interessiert an neuen Geschäftsideen? Unseren Newsletter abonnieren!

Aktuelle Themen im Daily

Deine tägliche Dosis Unternehmertum gibt es in unserem GründerDaily!