Crowdfunding 2013 mit über 5 Mio. Euro



Crowdfunding ist in den USA schon lange ein wichtiges Finanzierungsinstrument für Kreative und Start-ups. Zahlreiche Finanzierungen jenseits von 1 Mio. US-Dollar unterstreichen dort die Dynamik. In Deutschland bewegen wir uns noch in anderen Sphären. Aber dennoch: Crowdfunding konnte 2013 einen Wachstumsschub verbuchen, wie die Zahlen unseres Crowdfunding-Monitors zeigen.



Nach den erfreulichen Zahlen zu Crowdinvesting in der Vorwoche, stellen wir Ihnen heute Zahlen, Daten und Fakten zu Crowdfunding in Deutschland mit Stand zum Jahresende 2013 vor. Unsere Prognose zum Finanzierungsvolumen von 5 bis 6 Mio. € wurde im Jahr 2013 mit 5,36 Mio. € bestätigt, wobei das Schlussquartal 2013 mit knapp 2 Mio. € das stärkste Quartal bisher war.

Im Vergleich zu 2012 konnte Crowdfunding erneut deutliche Zuwächse bei zentralen Kennziffern verbuchen:

Crowdfunding Monitor 2013 vs. 2012
Crowdfunding wächst 2013

Die Gesamtzahl der gestarteten Projekte stieg 2013 im  Vergleich zu 2012 um 40 % auf über 1.600. Im Jahr 2011 waren es gar nur 442 Projekte. 2013 konnten nahezu 1.000 Projekte erfolgreich beendet werden, nachdem es im Jahr zuvor knapp 500 waren. 2011 erreichte die Zahl der erfolgreichen Projekte hingegen lediglich 170. Einen noch größeren Sprung gab es beim vermittelten Kapital. Dieses summierte sich 2013 auf 5,36 Mio. €, ein Plus um 175 % gegenüber 2012. Ausschlaggebend hierfür waren zwei Gründe. Einerseits erhöhte sich die Erfolgsquote im Jahr 2013 merklich und erreichte 57 %, andererseits wurden die Projekte im Vorjahresvergleich größer und erreichten ein durchschnittliches Volumen von 5.808 €. Im Jahr zuvor lag dieser Wert noch bei knapp unter 4.000 €.

Insgesamt 7,8 Mio. € per Crowdfunding in Deutschland

Nach dem deutlichen Anstieg der Finanzierungssumme im Jahr 2013 kletterte das gesamte Kapital auf 7,8 Mio. €, das seit dem Start von Crowdfunding in Deutschland im Jahr 2010 vermittelt werden konnte.

Crowdfunding Monitor Zeitverlauf Ende 2013
Finanzierungsvolumen per Crowdfunding

Im Jahr 2013 lag das Finanzierungsvolumen in jedem Quartal jenseits der Schwelle von 1 Mio. €. Die 7,8 Mio. € entfallen auf 1.588 erfolgreiche Projekte seit dem Start Ende 2010. Gestartet wurden insgesamt 3.203 Projekte. Dementsprechend ergibt sich eine Erfolgsquote von 50 % über den gesamten Zeitraum. Das größte Projekt auf den deutschen Plattformen belief sich auf 217.892 € und wurde im vierten Quartal 2013 auf Startnext erfolgreich beendet. Es handelt sich um das Projekt „Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB“.

Startnext als Marktführer

Der Crowdfunding-Markt war 2013 auch von einigen Veränderungen im Hinblick auf die Marktteilnehmer geprägt. Während Startnext das Finanzierungsvolumen kontinuierlich ausbauen konnte, zogen sich andere Marktteilnehmer wie mySherpas und Pling zurück oder legen eine Pause ein (Inkubato). Andererseits traten neue Player wie Krautreporter oder Fundsters auf den Markt.

Crowdfunding Monitor Aufteilung Finanzierung
Marktverteilung in Deutschland

In Bezug auf das Volumen von 7,8 Mio. € entfällt auf Startnext ein Anteil von 86 %. Den zweiten Platz belegt Visionbakery mit knapp 6 %.

Ausblick Crowdfunding 2014

Das Wachstum von Crowdfunding im Jahr 2013 wurde insbesondere durch die Plattform Startnext getrieben. Eine höhere Anzahl an Projekten, eine gestiegene Erfolgsquote und größere Projektvolumen trugen zum Anstieg der Finanzierungssumme bei. Auch für 2014 gehen wir von einer wachsenden Projektzahl und zunehmend größeren Projekten aus, sodass das vermittelte Kapital weiter zulegen dürfte. In Summe gehen wir von 8 bis 10 Mio. € aus, die 2014 per Crowdfunding eingesammelt werden könnten.

Finanzierung durch Crowdfunding und Crowdinvesting

Nimmt man Crowdfunding und Crowdinvesting zusammen, sind bereits über 27 Mio. € in Deutschland an Kreative, Projekte und Start-ups geflossen.

Crowdfunding und Crowdinvesting gesamt
Finanzierungsvolumen per Crowdfunding und Crowdinvesting in Deutschland

Dabei macht Crowdinvesting den Löwenanteil aus, bedingt durch die deutlich größeren Finanzierungen, die Start-ups dort anstreben. Insgesamt zeigt sich, dass sich abseits der Banken-, Förder- und klassischen Eigenkapitalfinanzierung ein alternativer Finanzierungskanal über das Netz etabliert. Zusammen dürften Crowdfunding und Crowdinvesting 2014 28 bis 35 Mio. € an Kapital erreichen und damit insgesamt die Schwelle von 50 Mio. € seit 2010/2011 deutlich überschreiten.

Newsletter zu Crowdfinanzierung