KarmaKonsum Gründer-Award 2013: Die Finalisten stehen fest



Aus 36 Einsendungen schafften es fünf Gründerkonzepte bis ins Finale des 5. KarmaKonsum Gründer-Awards 2013. Die Start-ups Wesentlich, Leaf Republic, Vehement MMA, Fairnopoly und Puzzle Strom durften sich am 7. Mai beim Pitching Day in Frankfurt persönlich vorstellen und ihre Geschäftsideen präsentieren.

Am 7. Mai präsentierten sich die fünf Finalisten beim Pitching Day in der IHK Frankfurt
Am 7. Mai präsentierten sich die fünf Finalisten beim Pitching Day in der IHK Frankfurt

Am 23. Mai hat das Warten ein Ende, denn dann wissen wir, wer den KarmaKonsum Gründer-Award 2013 erhält. Die Gründer von Fairnopoly, Leaf Republic, Puzzle Strom, Vehement MMA und Wesentlich haben sich aus 36 eingereichten Ideenskizzen hervorgetan und die Jury von ihrem Konzept überzeugt.

Das zu gewinnende Gesamtpaket enthält ein Anzeigenvolumen in der taz sowie in der Schrot & Korn in Höhe von jeweils 10.000 €, eine Gründerberatung durch Kompass sowie ein persönliches und telefonisches Coaching und/oder eine Netzwerkberatung aller Jury-Mitglieder – und ist sicherlich eine wertvolle Motivation auf dem Weg ins Finale.

„Wir vergeben den Gründer-Award zum fünften Mal und die vorherigen Preisträger sind alle noch erfolgreich und treiben ihre Handlungsfelder als Pioniere voran“, so der KarmaKonsum-Initiator, Christoph Harrach.

Weiterhin erzählte er im Interview mit uns: „Beispielsweise ist unser erster Gewinner aus 2009 Leaserad maßgeblich an der Gesetzesänderung zur Umsetzung der steuerlichen „Dienstfahrradregelung“ beteiligt. Unsere Gewinnerin aus 2010 Manomama leistet gerade wieder Pionierarbeit im Bereich der lokalen Herstellung von Textilien.“ Das ganze Interview mit Christoph Harrach können Sie hier im Blog lesen.

Im folgenden stellen wir Ihnen die fünf Finalisten (alphabetisch sortiert) des KarmaKonsum Gründer-Awards 2013 vor, die sich folglich durch ein öko-soziales Gründerteam sowie eine nachhaltige Geschäftsidee mit Potenzial auszeichnen.

Fairnopoly als Finalist des KarmaKonsum Gründer-Awards

Das Fairnopoly-Team rund um den Berliner Gründer Felix Weth arbeitet an der Umsetzung eines fairen Onlinemarktplatzes. Der Name ist bei der internetbasierten Genossenschaft Programm: gehandelt wird nicht nach dem „Monopoly“- Prinzip, sondern die Förderung von Initiativen steht im Vordergrund. Per Crowd funding auf der Plattform Startnext mobilisierte das Gründerteam bereits über 200.000 € aus der Community. Zum Projekt von Fairnopoly auf Startnext.

Leaf Republic als Finalist des KarmaKonsum Gründer-Awards

Das Gründerteam von Leaf Republic plant das Design, die Herstellung und den Vertrieb von Einweggeschirr und Lebensmittelverpackungen aus nachhaltigen Rohstoffen. Gegründet wurde das Jungunternehmen von Pedram Zolgadri, Fabian Ghoshal und Carolin Fiechter. Aktuell befindet sich das Unternehmen in der Prototypphase, in welcher erste Muster der nachhaltigen Verpackungen in Indien produziert werden.

Puzzle Strom als Finalist des KarmaKonsum Gründer-Awards

Die Geschäftsidee von Puzzle Strom hat ihren Ursprung im Januar 2013 und den Sitz in Berlin-Schöneberg. Dabei handelt es sich um einen Ökostrom Anbieter, bei dem Kunden monatlich Anteile einer Genossenschaft erwerben können, die eigene Stromanlagen bauen möchten. Somit wird der Stromkunde gleichzeitig zum “Stromproduzenten”. Stück für Stück können Kunden so einen immer größeren Teil ihres Strombedarfs „virtuell“ selbst decken und kommen folglich der Selbstversorgung stets ein Stück näher. Im Sommer 2013 geht das Start-up an den Markt.

Vehement MMA als Finalist des KarmaKonsum Gründer-Awards

Vehement MMA verschreibt sich in Berlin der Herstellung von fairem, veganem und ökologischem Kampfsportequipment. Der Gründer Jan Lenarz rief diese Geschäftsidee ins Leben. Ziel des jungen Unternehmens ist es, Nachhaltigkeit und Ethik in der Kampfsportszene zu etablieren und damit eine Marktnische zu füllen. Interessant ist dabei die ungeahnte Schnittstelle aus den Subkulturen von Kampfkunst und nachhaltigem Leben.

Wesentlich als Finalist des KarmaKonsum Gründer-Awards

Die Geschäftsidee von Wesentlich, einem Erbacher Start-Up,  ist ein Büro für urbane PflanzKultur und wurde 2012 von Heike Boomgaarden, Andreas Görner und Lutz Kosack gegründet. Gemeinsam wollen die drei Geschäftsführer Obst, Gemüse, regionale Stauden und heimische Pflanzen wieder zum Lebensmittelpunkt machen. Dabei setzt das Gründerteam den Trend des „Urban Gardening“ in eine strukturierte Dienstleistung für Kommunen, Unternehmen und Organisationen um.

Welche Geschäftsidee es letztendlich ist, die mit dem KarmaKonsum Gründer-Award ausgezeichnet wird, erfahren wir am 23. Mai. Denn dann findet die Preisverleihung im Rahmen der KarmaKonsum Konferenz vom 23. bis 24. Mai statt. Bis dahin entschließen ja vielleicht auch Sie sich, an einem Gründerwettbewerb teilzunehmen.

Bildquellen: karmakonsum.de

Newsletter

Existenzgründerseminare, Gründermessen, Gründerwettbewerbe und mehr im monatlichen Veranstaltungs-Newsletter von Für-Gründer.de:

Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf “Jetzt anmelden”.