Smarte Start-ups beim Code_n 13 Award auf der CeBIT in Hannover



Vom 5. bis 9. März kamen rund 285.000 Besucher nach Hannover auf die CeBIT, die größte Messe für Informationstechnik. Auf der 500.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche boten Aussteller und Experten in 27 Hallen und Pavillons alles rund ums Digitale: Smartphones, Tablets, Gadgets der Unterhaltung sowie Start-ups und neue Geschäftsideen.

Auch Für-Gründer.de war mit von der Partie. Als Partner des Gründerwettbewerbs Code_n berichteten wir auch schon im Vorfeld über den Code_n Award und nahmen die Gelegenheit wahr, die Finalisten vor Ort kennenzulernen. Beim Besuch der Messestände erhielten wir einen Einblick in die Geschäftsideen und sprachen mit den Gründerteams über ihre positiven Erfahrungen und Erlebnisse auf der CeBIT. Im 1. Teil des CeBIT-Reports stehen Geschäftsideen und Start-ups im Vordergrund – im 2. Teil heute Nachmittag stellen wir Ihnen die Preisträger der verschiedenen Wettbewerbe vor.

o.l.: der Volocopter von e-volo, o.r.: Ergebnis aus dem 3D-Drucker; u.l.: Herr Steinbrück hat Spaß auf der CeBIT oder hat er einen Clown gesehen? u.r.: der Gründerwettbewerb start2grow
Der Volocopter von e-volo (o.l.), Ergebnis aus dem 3D-Drucker (o.r.), Herr Steinbrück hat Spaß auf der CeBIT oder hat er einen Clown gesehen? (u.l.) Der Gründerwettbewerb start2grow (u.r.)

Der internationale CODE_n Award macht sich jährlich auf die Suche nach den spannendsten Lösungen aus dem IT- und Web-Bereich. Ob mobile Anwendungen für das Smartphone, eine interaktive Internetplattform oder trendige Gimmicks, die den Nerv der Zeit treffen – innovative Konzept für eine nachhaltige Zukunft wissen hier zu überzeugen. In diesem Jahr lautete das Motto: „Smart Solutions for Global Challenges“ und das, was wir von Für-Gründer.de auf der CeBIT 2013 sahen, war wirklich smart.

Auf der CeBIT finden sich jedes Jahr die 50 Finalisten des Code_n Awards zusammen, um sich der Jury und dem Fachpublikum zu präsentieren. Auch dieses Jahr war das Angebot wieder facettenreich. Carsharing, grünes Crowd funding, Möglichkeiten in Photovoltaik-Anlagen zu investieren mit Milk the Sun, Energie zu erzeugen und selbst dabei zu sparen, tägliche Mitfahrgelegenheiten zur Arbeit oder die Organisation von Transporten über eine Mitpackgelegenheit – alles stand im Zeichen des ökosozialen Handelns und Konsumierens.

Es ist an der Zeit zu sparen! Auf der Website heizkosten-senken.de können Eigenheimbesitzer prüfen lassen, wieviel sie im Jahr sparen können und das umsetzen lassen.
Es ist an der Zeit zu sparen! Auf der Website heizkosten-senken.de können Eigenheimbesitzer prüfen lassen, wieviel sie im Jahr sparen können und das umsetzen lassen.

Neben der Preisverleihung des Wettbewerbs IKT Innovativ Preisverleihung fand auch die Auszeichnung der Preisträger von Code_n auf der CeBIT statt. Wer als Sieger hervor ging, stellen wir Ihnen heute Nachmittag vor. Ebenso war auch der Gründungswettbewerb start2grow dieses Jahr wieder vertreten und stellte Gründern die Möglichkeiten rund um die Teilnahme vor. Der Wettbewerb wird jährlich bundesweit von der Wirtschaftsförderung Dortmund ausgerichtet und dem Erstplatzierten winken bis zu 15.000 € Siegesprämie. Weitere Informationen zum Gründungswettbewerb start2grow finden Sie auf dem Portal von Für-Gründer.de.

Vorab: alle Geschäftsideen beim Code_n Award 2013 sind sicherlich einen Bericht wert! Allerdings würde dies den Rahmen hier sprengen und deshalb haben wir uns ein paar Start-ups heraus gesucht, um Ihnen einen guten Überblick über die Ideenvielfalt zu geben. Eine Auflistung aller Finalisten in der Endrunde finden Sie auf der Website von Code_n.

Homee, tado°, carzapp und flinc im Finale beim Code_n Award 2013

Wie schön es doch ist, in eine warme Wohnung einzutreten, wenn man nach Hause kommt. Aber dafür die Heizung in Abwesenheit anlassen? Nein! Mit der App Homee kann die Heizung im Zuhause per Smartphone gesteuert werden – ebenso wie die Beleuchtung. Ziel ist die Optimierung der Energieeffizienz in der Wohnung. Somit spart man nicht nur Energie und Kosten, sondern ist auch flexibel in seinem Alltag.

Mit tado°, einer Geolocation-App – ebenso aus dem Code_n Segment „Smart Home“ – ist es zukünftig ganz einfach, seinen eigenen Standort an die tado° Box zu übermitteln, die die Heizungen steuert. Erfährt die Box, dass man auf dem Heimweg ist, reguliert sie die Temperatur Zuhause. Verlässt der letzte Bewohner das Haus, werden die Heizungen automatisch abgeschaltet.

Smart Home: Homee mit Jochen Schöllig (o.l.) und Stefanie Sedlak mit tado° (o.r.), Mobilität: carzapp (u.r.) und Alexander Kuhn von flinc (u.r.);
Smart Home: Homee mit Jochen Schöllig (o.l.) und Stefanie Sedlak mit tado° (o.r.), Mobilität: carzapp (u.l.) und Alexander Kuhn von flinc (u.r.)

Mit dem Konzept von carzapp können Autobesitzer Geld verdienen, indem sie ihr privates Auto verleihen, wenn sie es mal selber nicht brauchen. Das patentierte ZappKit ermöglicht es, das Auto mit einer Smartphone App zu öffnen. Somit wird der Besitzer fürs Nichtfahren bezahlt, während der Leihende eine Menge Geld spart, indem er sich selbst kein Auto kaufen muss.

Die Geschäftsidee von flinc vereint Fahrer und Mitfahrer in einem Vertrauensnetzwerk, in dem man sich tägliche Mitfahrgelegenheiten mit Freunden, Kollegen und Gleichgesinnten in Echtzeit vorschlagen lassen kann. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, könnte man es nennen, wenn man seine Freunde oder Kollegen morgens auf dem Weg zur Arbeit besser kennen lernen kann und gleichzeitig die Umwelt schont.

bettervest, PlugSurfing, GET NEUTRAL und Solarkiosk beim Code_n Award 2013

WADI schraubt man auf den Flaschenkopf und misst die Dauer der Sonnenstrahlen auf das Wasser in der Flasche. Wenn das Smiley lacht, kann das zuvor verschmutzte Wasser bedenkenlos getrunken werden.
WADI schraubt man auf den Flaschenkopf und misst die Dauer der Sonnenstrahlen auf das Wasser in der Flasche. Wenn das Smiley lacht, kann das zuvor verschmutzte Wasser bedenkenlos getrunken werden.

Die grüne Crowd investing Plattform bettervest ermöglicht es Menschen, in energieeffiziente Projekte zu investieren. Egal ob die Projektstarter internationale Organisationen, Unternehmen oder private Haushalte sind, das Prinzip gleicht dem anderer Crowd funding Plattformen, wo Projekte nur umgesetzt werden, wenn die vollständige Summe erreicht ist. Vom Ziel einer nachhaltigen Zukunft haben alle etwas.

Die Community von PlugSurfing betreibt ein Netzwerk für Stromtankstellen in Europa. Verkehrsteilnehmer in Elektroautos können Tankstellen finden, das Netzwerk mit erweitern und bewerten, damit kein Elektroauto am Straßenrand liegen bleiben muss. Aber auch vorausschauendes Handeln kommt nicht zu kurz, denn mit dem PlugSurfing Ladesäulen-Finder, können entlang einer Reiseroute die günstig gelegenen Stromtankstellen gefunden werden.

Investieren in Energieeffizienz mit betterinvest (o.l.); Elektromobilität vorangebracht von Plugsurfing (o.r.); CO2 aus dem Alltag reduzieren mit GET NEUTRAL (u.l.); SOLARKIOSK: die Sonne in Afrika nutzen
Investieren in Energieeffizienz mit betterinvest (o.l.), Elektromobilität vorangebracht von PlugSurfing (o.r.), CO2 aus dem Alltag reduzieren mit GET NEUTRAL (u.l.), Solarkiosk: die Sonne in Afrika nutzen (u.r.)

Die Geschäftsidee von GET NEUTRAL ist „gut für mich und besser für alle“. Die mobile Anwendung für das Smartphone hilft Konsumenten dabei, ressourcenschonender zu leben. Indem Menschen essen, trinken, Auto fahren und Kleidung sowie Pflegeprodukte kaufen, belasten sie die Umwelt. Zu vermeiden ist das nicht, aber man kann sein Handeln „CO2-neutralisieren“. Nachhaltige Angebote können per Scan spielerisch entdeckt und einfach ausprobiert werden. Für-Gründer.de sprach mit dem Gründer Holger Rupp bereits vor einiger Zeit schon ausführlich über die Geschäftsidee.

Auch das Changer Starter Kit benötigt Solarenergie. Denn hat man erst einmal Sonnenstraheln eingefangen, kann man unabhängig immer sein Smartphone aufladen.
Auch das Changer Starter Kit benötigt Solarenergie. Denn hat man erst einmal Sonnenstraheln eingefangen, kann man unabhängig immer sein Smartphone aufladen.

Mit Solarkiosk ist eine voll autonome Geschäftseinheit entstanden. Es handelt sich um einen hoch optimierten Kiosk, der sich unabhängig von Stromnetzen selbst versorgt. Der Solarkiosk wurde gezielt für Regionen mit unsicherer bis keiner Stromanbindung konzipiert, die vor allem in Entwicklungsländern vorzufinden sind. Hier ermöglicht die Idee den Aufbau von Einkaufsläden jeder Art, die neben Lebensmitteln und dem typischen Kiosksortiment auch Energie und andere Dienstleistungen anbieten können. Weitere Details zur Geschäftsidee Solarkiosk finden Sie in unserem Spezial zu Code_n Geschäftsideen.

Weitere Start-ups auf der CeBIT 2013 in Hannover

Natürlich haben wir uns auch auf die Suche nach tollen Geschäftsideen außerhalb von Code_n gemacht… und sind fündig geworden. Auf der CeBIT gefunden haben wir schlaue Konzepte und alte Bekannte.

Ist das Kind erst einmal auf der Welt, kommen junge Eltern kaum noch dazu, gemütlich einkaufen zu gehen. Trotzdem kann es passieren, dass noch etwas fehlt. Ganz flexibel von Zuhause aus können Mama und Papa jetzt über MeinStorch.de alles rund ums Kind einkaufen. Vom Autositz und der Babyschale über Nahrung, Babykleidung und -möbel bis hin zum Schnuller und Spielzeug kann alles bequem mit dem Baby im Arm geschaukelt werden. Und die Provisionen für den Einkauf gehen zum Großteil an eine durch den Käufer ausgewählte Hebamme – ganz nach dem Vorbild des Social Entrepreneurships.

Testbirds.de ist eine Crowdsourcing-Plattform mit der Entwickler von mobilen Anwendungen ihr Produkte testen lassen können. Die Community erprobt, ob die entwickelte Software funktioniert und bei der Zielgruppe ankommt. So ist es möglich, in kurzer Zeit eine große Zahl an echten Nutzern sowie Experten bereitzustellen, um Fehler von Apps oder auf Webseiten zu finden. Das Gründerteam gehört, neben den Machern Protonet, zu den Preisträgern beim Gründerwettbewerb IKT Innovativ in der ersten Wettbewerbsrunde 2012. Mehr Informationen zur IKT Innovativ Preisverleihung auf der IFA Berlin finden Sie im Blog.

Social Entrepreneurship von MeinStorch.de (o.l.); Webseiten mit der Crowd testen bei Testbirds.de (o.r.); Short cuts schnell lernen mit Key Rockets (u.l.); der Server für den Schreibtisch von protonet (u.r.)
Social Entrepreneurship von MeinStorch.de (o.l.), Webseiten mit der Crowd testen bei Testbirds.de (o.r.), Short cuts schnell lernen mit KeyRocket (u.l.), der Server für den Schreibtisch von Protonet (u.r.)

KeyRocket ist eine Übungssoftware, um Short Cuts zu lernen. Short Cuts ermöglichen es dem Nutzer, mit wenigen Tastengriffen schnell und produktiv am Computer zu arbeiten. Das Know-how geht über die bekannte Copy Paste Funktion weit hinaus und zeigt Tastenkombinationen auf, die die wenigsten bisher wohl kannten. Ob Excel, Power Point, Outlook oder Word – mit dem umfangreichen Short Cut Wissen geht alles viel schneller.

Die Protonet-Box ist ein Mini-Server für das Büro, mit dem man im Team kommunizieren, Projekte koordinieren, Daten speichern und die Zusammenarbeit mit Kunden organisieren kann. Damit erlangen Unternehmen ihre Datenkontrolle und ihre datenbezogene Freiheit zurück. Ende Novemeber 2012 startete Protonet erstmalig ein Funding mit der angehobenen Höchstgrenze von 200.000 € auf Seedmatch. Weitere Infos zu Protonet und der Finanzierung über die Plattform Seedmatch finden Sie im Blog.

Der Besuch der CeBIT 2013 in Hannover hat sich wieder einmal gelohnt. Deutschland beherbergt eine innovative und smarte Gründerszene, dich sich in Bewegung setzt und mit der Unterstützung durch den Gründerwettbewerbe Code_n durchsetzen kann. Heute Nachmittag werden wir Ihnen in einem 2. Teil unseres CeBIT-Reports die verschiedenen Preisträger der Start-up-Wettbewerbe näher vorstellen.

Auf Für-Gründer.de finden Sie weitere Gründerwettbewerbe in ganz Deutschland. Sie haben noch mehr Lust nach interessanten Geschäftsideen zu stöbern? Dann klicken Sie doch mal bei unseren Geschäftsideen vorbei.

 Newsletter

Existenzgründerseminare, Gründermessen, Gründerwettbewerbe und mehr im monatlichen Veranstaltungs-Newsletter von Für-Gründer.de:

Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf “Jetzt anmelden”.