GründerDaily wird unterstützt von
Ad topMehr erfahren

2012: die Crowd gibt für Projekte und Start-ups über 6 Mio. €



Der Für-Gründer.de-Monitor kommt für Crowd funding und Crowd investing für 2012 zu folgendem Ergebnis: Der positive Trend im Jahresverlauf hat sich auch im 4. Quartal 2012 bestätigt. Sowohl Crowd funding als auch Crowd investing konnten neue Höchstwerte im vermittelten Kapital erzielen. In Summe ergibt sich für Crowd funding ein Finanzierungsvolumen von knapp 2 Mio. €, was einer Vervierfachung im Vergleich zu 2011 entspricht. Per Crowd investing konnten Start-ups 2012 sogar 4,3 Mio. € vereinnahmen, nachdem im Jahr zuvor 0,4 Mio. € zu Buche standen.

Die ausführliche Pressemitteilung und Präsentation gibt es auf Für-Gründer.de.

Schlussquartal 2012 mit Bestmarke im Crowd funding
Mit nahezu 0,8 Mio. € verbuchte das 4. Quartal 2012 einen neuen Bestwert für Crowd funding in Deutschland, nachdem im Q3 etwas mehr als 0,5 Mio. € zusammenkamen. Zwar lag die Projektzahl mit 136 etwas unter dem Wert aus dem 3. Quartal, aber dafür stieg das durchschnittliche Finanzierungsvolumen im letzten Quartal des Jahres deutlich an. Insgesamt hatten im Jahresverlauf 2012 1.150 Projekte eine Finanzierung angestrebt, von denen 494 Projekte erfolgreich waren. Insgesamt wurden damit 2012 rund 1,95 Mio. € an Kapital durch Crowd funding vermittelt. Dies ist ein Zuwachs um 320 % im Vergleich zum Vorjahr.

Crowd funding 2012 vs. 2011

Erfolgreiche Projekte konnten im Jahr 2012 durchschnittlich 59 Unterstützer für sich begeistern. Jeder Unterstützer gab dabei im Schnitt 67 € pro Projekt aus, wobei das Finanzierungsvolumen bei den erfolgreichen Projekten im Mittel um 19 % übertroffen wurde.

Startnext bleibt deutlicher Marktführer, mySherpas steigt aus
Das Crowd funding-Volumen konnte sich 2012 deutlich positiv in Deutschland entwickeln. Dabei zeigen sich aber deutliche Größenunterschiede bei den einzelnen Plattformen. Startnext erreichte 2012 eine Finanzierungssumme von 1,7 Mio. € nach 0,24 Mio. € im Vorjahr. Damit trug Startnext gut 89 % des Gesamtvolumens bei. Als nächstgrößere Plattform erzielte VisionBakery 112 Tsd. € im Jahr 2012 und wuchs um 300 % gegenüber dem Vorjahr.
Die Marktanteile sind damit klar verteilt und so vereint Startnext etwa 82 % des bisher eingesammelten Kapitals. In der Betrachtung des Jahres 2012 erreicht dieser Wert für Startnext sogar 89 %, während VisionBakery 6 % erzielt. Es folgen inkubato mit 3 % sowie  pling mit 2 %.

Crowd investing 2012: 45 erfolgreich beendete Finanzierungen
2012 konnten im Bereich Crowd investing 45 erfolgreich beendete Finanzierungen von 43 Start-ups verzeichnet werden. 2 Start-ups finanzierten sich gleich in zwei Finanzierungsrunden über die Crowd. In Summe kamen 2012 so 4,3 Mio. € für die jungen Unternehmen zustande. Mit den 0,4 Mio. € im Jahr zuvor schlagen damit 4,7 Mio. € an Kapital für 48 Start-ups zu Buche. Zudem gab es zum Stichtag bereits zahlreiche weitere aktive Projekte, von denen einige auch bereits die Finanzierungsschwelle überschritten haben. Das 4. Quartal 2012 war zugleich das erfolgreichste Quartal mit einem Finanzierungsvolumen in Höhe von fast 1,6 Mio. €.

Die nachfolgende Grafik zeigt die erfolgreich beendeten Finanzierungen im Zeitverlauf:

Crowd investing-Volumen

Marktführer ist derzeit die Plattform Seedmatch, die 62 % des 2012 vermittelten Kapitals auf sich vereinigt. Danach folgen Innovestment mit 23 % und Companisto mit 13 %. Neben den etablierten Plattformen haben mit bankless24, bestBC, berlincrowd, Deutsche Mikroinvest, Fundsters, mybusinessbacker, Startkapital-Online sowie United Equity mit ihren ersten Unternehmen in der Investmentphase begonnen. Weiterhin sehen wir 5 Plattformen, die noch in der Umsetzungsphase sind und zukünftig weitere Start-ups ins Rennen schicken wollen. Dementsprechend könnten demnächst in Summe 19 Plattformen mit einem Crowd investing-Angebot am Markt aktiv sein, nachdem es Anfang 2012 lediglich 2 aktive Plattformen gab.

Crowd investing-Plattformen

*Anmerkung zur Analyse:
Nicht ausgewertet wurden Plattformen, die sich nicht auf Unternehmen sondern Projekte fokussieren. Ebenfalls Deutsche Mikroinvest und foundingcrowd wurden nicht ausgewertet, da keine öffentlich zugänglichen Informationen vorliegen.

Kurzbefragung der Plattformen
Gegenstand einer Kurzbefragung der Crowd investing-Plattformen waren ein Rückblick auf das Jahr 2012 und ein Ausblick auf 2013. Insgesamt haben 7 Plattformen an der Befragung im Rahmen des Für-Gründer.de-Monitors teilgenommen. Zu den wesentlichen Schwerpunkten des Jahres 2012 zählten für die Plattformen aktive Pressearbeit und externe Kommunikation verbunden mit der Plattformentwicklung und internen Prozessen. Für 2013 wollen sich die Plattformen vor allem auf die Steigerung der Kommunikation der Plattformnutzer untereinander und die Verbesserung der Usability der eigenen Plattform fokussieren. Nach Angaben der Umfrageteilnehmer ist mit mehr als 80 Start-ups und Unternehmen zu rechnen, die auf den Plattformen an den Start gehen werden. Und trotz einer positiven Entwicklung für die Branche insgesamt, gehen die Plattformen von einer Konsolidierung auf Anbieterseite aus.

Eine Präsentation mit den Daten und Fakten des Crowd funding-Monitors steht hier zur Verfügung.