Der SEO DAY 2012 im Rückblick



Heute vor 2 Wochen fand am 25.10. der 2. SEO DAY Köln statt: mit 660 Gästen und 36 hochkarätigen Experten, die in ihren Vorträgen quer durch das Thema Suchmaschinenoptimierung streiften. Abgerundet wurde der SEO DAY von einem Super Panel und einer langen Party-Nacht.

Veranstaltungsort für den SEO DAY 2012 war das Stadion des 1. FC Köln und nachdem zwar der Fußballclub zumindest vorrübergehend nicht mehr erstklassig ist, konnte der SEO DAY dieses Defizit locker schließen: SEO-Experten aus den unterschiedlichsten Disziplinen deckten in den 36 teils parallel laufenden Vorträgen nahezu jedes SEO-Thema ab. Kombiniert wurde der SEO DAY zudem mit einer Aussteller-Fläche, auf der sich Unternehmen aus dem SEO-Bereich präsentierten. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls rund um den Tag gesorgt, sodass das Mammutprogramm gut zu bewältigen war. Wir waren ebenfalls vor Ort und geben nachfolgend einen kurzen Einblick in den SEO DAY 2012 – schließlich steht der SEO DAY 2013 sicherlich auch bald wieder an.

Zum Tagesbeginn zeigte sich das Wetter aber zunächst von seiner Google-Seite: der Himmel neblig, grau und kaum zu durchschauen.

 

Der SEO DAY 2012 im RheinEnergieStadion Köln

Nach einer Begrüßung durch die Organisatoren – an dieser Stelle einen Dank und ein Lob an das Team um Fabian Rossbacher – im Innenraum des Stadions ging es auch direkt mit einer umfangreichen Vortragssession los – passend aufgeteilt auf die Räume: Linkjuice Room, Pagerank Room, Trustlink Room.

  • Dominik Wojcik stellte in seinem Vortrag „Irgendwas aus dem grauen bis zum dunkeln SEO Bereich!“ einige „dunkle“ SEO-Tools vor. Er betonte jedoch, dass der Einsatz solcher Tools mit Gefängnisstrafen sanktioniert werden kann, weshalb auch auf eine Nennung der Tools an dieser Stelle verzichet wird.
  • Zeitgleich gaben Sasa Ebach und Niels Dahnke in Ihren Vorträgen Tipps rund um „Erfolgreiches Linkbuilding im redaktionellen Umfeld“ – dabei standen Text und Layout sowie Zielgruppenansprache im Vordergrund. Klare Gliederungen, attraktive Überschriften, schöne Fotos, multimediale Inhalte und gezielt auf die Linkerati zu gehen, waren einige der Hinweise.
  • „Was denkt eigentlich Google“ war das Thema von Johannes Beus. Eine kürze Taktfrequenz von Google-Updates macht es vielen SEOs recht schwer und Methoden, die vor einigen Jahren noch zum großen Erfolg führten, werden jetzt abgestraft. Der Hinweis von Beus „sei etwas unauffälliger und kreativer im Linkaufbau als deine Wettbewerber“ hilft zwar in der Praxis noch nicht viel weiter, gibt aber eine gute Leitlinie vor, damit die Suchmaschinenoptimierung nachhaltig Erfolg hat.
  • „Linkbaiting! – Was beachten, was tun und was nicht!? Anhand von Beispielen“ stand dann auf dem Programm. Martin Missfeldt machte anhand von eigenen Projekten deutlich, wie man es mit interessanten Veröffentlichungen schafft, Backlinks von anderen Bloggern, Zeitrungen etc. zu erhalten. Neben einem möglichst attraktiven Inhalt betonte er dabei ebenfalls die gezielt Ansprache von Webseiten, zu denen der Inhalt gut passen könnte – dies aber nicht per Massenmail sondern individuell.
Speaker auf dem SEO DAY 2012: Sasa Ebach (o.l.), Marcus Tober (o.r.), Johannes Beus (u.l.), Christian Solmecke (u.r.)
  • Auch Youtube stand im Mittelpunkt auf dem SEO DAY 2012: „Mit Youtube Ihre Kunden erobern!“ ging Christian Tembrink an den Start. Mittlerweile ist Youtube die zweitgrößte Suchmaschine nach Goolge. Insofern ist es für Unternehmen nötig auch dort gefunden zu werden. Zudem bieten gut gemachte Videos und eine professioneller Youtube-Channel ungeahnte Möglichkeiten der Interaktion mit den Kunden und möglichen Neukunden. Aber auch von Top-Marken wird Youtube bisher nur ungenügend genutzt so Tembrink. Hier bieten der Brand- oder der Deluxe-Channel noch viel Potential.
  • Natürlich ist bei SEO nicht alles erlaubt: und so widmete sich Rechtsanwalt Christian Solmecke diesem Aspekt mit seinem Vortrag: „SEO, SEM & Recht – Rechtliche Aspekte der Suchmaschinenoptimierung“ – hier gilt es stets ein Auge auf die SEO-Maßnahmen zu haben, bevor die Konkurrenz mit Klage droht.
  • Nachdem Google Google+ gestartet hat, stellt sich für die Unternehmen die Frage, ob es sich lohnt auch dort unterwegs zu sein: dieser Frage ging auch Björn Tantau nach „Google+ gleich SEO+? So reizt man die neue Google-Strategie aus!“ – sein Fazit, es macht auf jeden Fall Sinn für Unternehmen ein Google+-Profil anzulegen und zu pflegen. Auch die Verknüpfung von Beitrag und Autor, wodurch bei den Suchergebnissen ein kleines Autorenbild angezeigt wird, trägt Früchte.
  • Einer der letzten Vorträge des SEO DAY 2012 war dann der von Marcus Tober mit dem Titel „Zur Hölle mit Links & Content – Was im SEO überhaupt noch zählt.“ Anhand von empirischen Erhebungen machte Tober deutlich, dass auch Backlings weiterhin einen wichtigen Faktor für das Ranking darstellen. Social Media per Facebook, Google+ und Twitter sind ebenfalls Hauptfaktoren – insbesondere ein +1 von Google ist nach jüngsten Tests deutlich mehr wert als ein like über Facebook – zumindest in der Google-Suche.

Das waren natürlich nur einige der SEO DAY-Vorträge: eine vollständige Übersicht gibt es auf der SEO DAY-Website.

Nach dem Vortragprogramm stand zum Abschluss des offiziellen Teils das Super Panel auf dem SEO DAY 2012 an. Auf diesem versammelten sich erneut ausgewählte Experten und standen den Teilnehmern Rede und Antwort zu deren Fragen. Dabei ging es unter den Super Panelisten auch teilweise sehr kontrovers zur Sache.

 

Das Super Panel auf dem SEO DAY 2012

Nach dem Super Panel begann dann der gemütliche Teil des Abends mit einem Abendessen und Party, die sich nach Mitternacht auch noch in einen Club in Köln verlagerte. Insgesamt stellt der SEO DAY einen guten Rundumblick zu SEO-Themen dar, sodass ein Besuch vor allem für Einsteiger und Fortgeschrittene lohnt – besonders wertvoll ist aber natürlich auch für Experten das Netzwerken mit den Branchengrößen. Im Anschluss an den SEO DAY gibt es nun auch die SEO Akademie. Wir freuen uns auf den SEO DAY 2013 – und zum Abschluss gibt es noch ein Video mit Eindrücken vom SEO DAY 2012.