Geschäftsideen: Die Apps Cofounderly und FounderDating



Im Universum der Apps entstehen stetig neue Ideen, die als Anwendungen für Smartphones veröffentlicht werden. Heute stellen wir Ihnen zwei Geschäftsideen aus dem Bereich Apps vor, die auf dem virtuellen Weg Gründer zusammenbringen, die an einer gemeinsamen Existenzgründung interessiert sind. Erfahren Sie im Folgenden mehr über die Apps Cofounderly und FounderDating.

Die Geschäftsidee Cofounderly

Die App Cofounderly ist eine Anwendung der Geschäftsidee TheIceBreak. Die Entwickler von Cofounderly haben sich bei der Erstellung der App an anderen Anwendungen zur Partnersuche für Smartphones orientiert. Über die App Cofounderly können potentielle Gründer miteinander in Kontakt treten und sich kennenlernen. Wie bei einer romantischen Partnerschaft muss auch die Chemie zwischen zwei Gründern, die als Team gründen wollen, stimmen. Über die App Cofounderly können Gründer herausfinden, ob sie die gleichen Ziele und Vorstellungen für die Gründung eines Start-ups verfolgen. Bislang funktioniert die Geschäftsidee Cofounderly nur bei Teams aus zwei Personen, die zum Kennenlernen über die App miteinander kommunizieren und sich Bilder schicken können.

Eine Besonderheit der App von Cofounderly sind die Icebreaker-Fragen, die die Geschäftsidee allen Gründern der Community stellt. Themenrelevante Fragen wie „Was ist für ein Unternehmen wichtiger: Sicherheit oder Wachstum?“ werden von Cofounderly täglich an die Mitglieder der Community verschickt, die darauf antworten können. Über die gegebenen Antworten können Gründer der Community feststellen, mit wem sie Gemeinsamkeiten haben. Dies soll der Anstoß für ein weiteres Kennenlernen sein, das sodann in privaten Nachrichten vertieft werden kann. Über die private Pinnwand jedes Gründers können die Antworten des Gründers verfolgt und vergangene Antworten eingesehen werden. Zudem können Gründer auf ihrer Pinnwand eigene Beiträge oder Momentaufnahmen mit der Kamera veröffentlichen. Zur Erweiterung der Community von Cofounderly können Gründer über die App weitere Gründer einladen.

Die App Cofounderly bringt Gründer zusammen

Neben der Suche nach einem Gründungspartner können Gründer die App Cofounderly auch dazu nutzen, sich mit anderen Gründern aus der Community ganz allgemein über die Selbstständigkeit und Herausforderungen eines Start-ups austauschen. Darüber hinaus können Gründer die App Cofounderly auch nach der Gründung weiter nutzen, um in Meetings oder außerhalb des Büros miteinander zu kommunizieren.

Die Geschäftsidee FounderDating

Ähnlich wie die Geschäftsidee Cofounderly will auch die Geschäftsidee FounderDating zukünftige Gründer zusammenbringen, die verschiedene Hintergründe und Fähigkeiten besitzen und gemeinsam mit einer innovativen Geschäftsidee in die Selbstständigkeit starten wollen. Alles begann mit regelmäßigen Treffen von Gründern in San Francisco und Seattle, die FounderDating organisierte. Nach diesem Erfolg entwickelte FounderDating die Geschäftsidee weiter, indem sie eine Website und eine App erstellte, die Gründer allerorts miteinander verbindet. Trotzdem veranstaltet die Geschäftsidee FounderDating auch weiterhin seine Gründer-Meetings, nun auch in anderen amerikanischen Städten wie New York, Boston oder Los Angeles.

Einen Gründungspartner zu finden ist nicht einfach. Oft wagen junge Gründer nach dem Studium gemeinsam den Weg in die Selbstständigkeit. Wer diesen Schritt verpasst hat, kann nun über die App von FounderDating fündig werden. Über die Plattform der Geschäftsidee können sich Gründer für die Aufnahme in die Community von FounderDating bewerben. FounderDating überprüft die Bewerbungen, bevor die Geschäftsidee Gründer zur Teilnahme an der Community einlädt. Sodann können sich Gründer auf der Plattform Profile zu ihrer Person und ihre Interessen einrichten. Zudem können sie über die App mittels unterschiedlicher Suchfilter andere Gründungswillige finden, beispielsweise gefiltert nach Veranstaltung, Stadt, Interesse, Fähigkeiten oder Gründungsvorhaben. Auf einer Founder Talk Seite der App von FounderDating können Gründer der Community Nachrichten veröffentlichen, die andere Gründer darüber informieren, für welches Gründungsvorhaben sie welche Art Gründungspartner suchen.

So funktioniert die Geschäftsidee (Quelle: Website FounderDating.com)

Bei der Community von FounderDating kann sich jeder Gründungswillige bewerben. Ob mit oder ohne Geschäftsidee, die Geschäftsidee setzt auf die Menschen und nicht auf die Ideen ganz nach dem Motto „ideas change, people rarely do“. So können Ingenieure mit einer innovativen Geschäftsidee einen Gründungspartner mit Business-Know-how über die App von FounderDating suchen oder umgekehrt. FounderDating setzt den Fokus also auf die Qualifikationen und Erfahrungen der Gründer ihrer Community, um auf dieser Grundlage auch passende Partner-Vorschläge für Gründer erstellen zu können. Das private, soziale Netzwerk von FounderDating bringt Gründer mit unterschiedlichen Fähigkeiten online wie offline zusammen und über die App wird diese Suche noch flexibler gestaltet.

Weitere Beispiele für Geschäftsideen finden Sie auf Für-Gründer.de.

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Für-Gründer.de ein:

Über uns | Impressum | Datenschutz | Mediadaten | Jobs | Partner | Presse | Berater Login