Aus alt mach neu: Die Geschäftsideen Biosk und bricksy



Aus alt mach neu – heute stellen wir Ihnen Geschäftsideen vor, die sich Gegebenes zu Nutzen machen und darauf basierend eine neue Geschäftsidee entwickeln. Die Geschäftsideen Biosk und Bricksy zeigen, dass es oft nur eine gute Idee braucht, um erfolgreich selbstständig zu sein.

Die Geschäftsidee Biosk: Eine Mischung aus Kiosk und Bioladen

Heruntergekommene Kioske gibt es an vielen Ecken, aber kaum jemand kommt auf die Idee, die mit Graffiti besprühten Betonwürfel zu einer neuen, innovativen Geschäftsidee umzufunktionieren. Die Gründer Lars Millentrup und Julien Röslen haben diesen Schritt gewagt und aus einem alten, zerfallenden Kiosk im Freiburger Osten ein feines Café mit qualitativ hochwertigen Produkten namens Biosk gezaubert. Bei den Produkten aus ihrem Sortiment achten die Gründer von Biosk darauf, dass sie aus nachhaltiger und soweit möglich regionaler Herstellung zu fairen Preisen stammen. Die Mischung aus Kiosk und Bioladen mündete in die Geschäftsidee Biosk, die den to-go-Trend mit werthaltigem Genuss verbindet.

Die Prinzipien Bio und Nachhaltigkeit, die sich die Geschäftsidee Biosk auf die Fahne geschrieben hat, finden sich in allem wieder. Nicht nur die Produkte aus dem Sortiment werden danach ausgewählt, auch die Becher, Behältnisse oder Kaffeerührstäbchen bestehen aus kompostierbaren Einwegmaterialen. Für den Genuss umfasst das Sortiment von Biosk fair gehandelten Biokaffee aus Indonesien, Milch von glücklichen Kühen aus der Region sowie eisgekühlte Limonaden und Eistees in Bioqualität. Für einen hungrigen Magen bietet Biosk täglich frisch zubereitete, vegetarische Suppen sowie leckere Focaccie belegt mit Köstlichkeiten wie Auberginen, Feta und Rucola – alles aus der Bioküche. Für den schnellen Biss auf die Hand verkauft die Geschäftsidee klassische Butterbrezeln oder belegte Brötchen und Vollkornbrote.

Die Geschäftsidee Biosk: Aus als mach neu (Quelle: Screenshot Website Biosk.eu)

Einen Vitaminkick können sich Kunden aus den Obstkisten holen, die täglich frisch vor dem Biosk stehen und mit den besten Obstsorten aus der Region gefüllt sind. Doch auch für süße Sünder hat die Geschäftsidee Biosk etwas im Angebot. Fluffige Schokomuffins oder Brownies bezieht Biosk von einer befreundeten Bäckerei, die täglich frische Süßwaren liefert, die perfekt zum leckeren Kaffee von Biosk passen. Wie in einem herkömmlichen Kiosk gibt es im Biosk auch Zeitungen, Zeitschriften und Kaugummis zu kaufen. Wer jedoch nach Alkohol oder Tabak sucht, wird im Biosk nicht fündig, denn dort geht es um den vollen, gesunden Genuss.

Die Geschäftsidee bricksy: Der Lego-Secondhand-Shop

Das große Lager der Geschäftsidee bricksy wäre ein Paradies für Kinder. Doch es sind Erwachsene, die in den Ikea-Kisten voll mit Legosteinen kramen und das nicht zum Spaß, sondern für das Geld. Gründer Christoph Blödner ist Erfinder der Geschäftsidee bricksy, die gebrauchte Legosteine aufkauft, zu neuen Sets zusammensetzt und über verschiedene Kanäle wieder verkauft. Die Regale im rund 400 Quadratmeter großen Lager von bricksy sind voll mit kunterbunten Legosteinen. Etwa 12.000 verschiedene Varianten von 2.400 Grundsteinen liegen dort sortiert in Kartons und mit Foto versehen und warten auf ihren Verkauf. Die Geschäftsidee bricksy ist sehr erfolgreich mit ihrem Secondhand-Lego-Vertrieb und konnte damit in Vergangenheit eine halbe Millionen Euro umsetzen.

bricksy-Gründer Blödner kauft deutschlandweit unter anderem über ebay gebrauchte Legosteine von Privatpersonen,  die ihren Keller entrümpeln oder aus diversen anderen Gründen das Legospielzeug nicht mehr brauchen. Kiloweise kauft bricksy die kleinen, bunten Bausteine auf, reinigt und sortiert sie nach Größe, Farbe und Aussehen, um sie sodann in neue Sets oder einzeln zu verpacken. Legoschlösser, Piraten, Motorräder oder Legotiere aus mehreren Jahrzehnten finden sich im Lager von der Geschäftsidee bricksy aus Dresden. Über verschiedene Internetplattformen sowie über einen eigenen Onlineshop vertreibt bricksy die neuen Secondhand-Sets sowie Einzelteile an Sammler oder Eltern aus der ganzen Welt.

(Quelle: Screenshot Website Bricksy.com)

Die Nachfrage nach den vergleichsweise preisgünstigeren Secondhand-Bausätzen ist groß. Aus allen Kontinenten bekommt bricksy Bestellungen meist von Sammeln, die ganz bestimmte Legoteilen suchen. Aus alt mach neu steht somit auch im Lego-Secondhand-Shop von bricksy auf der Tagesordnung.

Weitere Beispiele für Geschäftsideen finden Sie auf Für-Gründer.de.

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Für-Gründer.de ein: