„Man kann praktisch nur gewinnen“



Am Abend des 22. Mai sind feierlich die Preise der AC²-Initiative im Aachener Rathaus verliehen worden. Beim  Gründerwettbewerb der Städteregion Aachen AC² gewonnen haben Gerhard von Kulmiz und Thilo Röth mit ihrem Unternehmen Imperia, Carsten Müller und Frank Kensy von m2p-labs sowie Johannes Buchmann, Chris N. Domagala und Christian W. Rother von leasinGo.

Der Gründungswettbewerb der Städteregion Aachen AC² verläuft in zwei Phasen. In der ersten Phase erstellen die Teilnehmer das Geschäftskonzept, während in der zweiten Phase der detaillierte Geschäftsplan ausgearbeitet wird. Allerdings werden in jeder Phase die eingereichten Geschäftsideen von Gutachtern bewertet, sodass die Bewerber schon frühzeitig von einem Feedback profitieren.

Nachdem die zehn besten Konzepte in der ersten Phase ermittelt wurden, erhalten diese in einer Zwischenprämierung ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €. Weiterhin bekommen sie die Gelegenheit, sich und ihre Ideen der AC²-Jury zu präsentieren. Die drei erfolgversprechendsten Businesspläne werden bei einer feierlichen Verleihung mit Geldpreisen im Wert von 10.000, 7.500 und 5.000 € prämiert. Das Unternehmen, das Platz eins auf dem Siegertreppchen einnimmt, erhält außerdem einen Imagefilm zum eigenen Gründungsprojekt.

Auf diese Weise schaffte es das Unternehmen leasinGo an die Spitze. Chris N. Domagala und sein Partner Johannes Buchmann machten sich per Finanzierung über Growd investing vor einem halben Jahr mit der Idee einer Leasing-Auftragsbörse im Internet selbstständig. Genauer gesagt: „Ein gewerblicher Kunde möchte ein beliebiges Objekt leasen. Er formuliert im Anfrageprozess von leasinGo die Standardparameter Anzahlung, Laufzeit, Wunschrate, usw. und „bedürfnisorientierte“ Merkmale wie die Frage, was am Ende des Vertrags passieren soll, welchen Service er während des Vertrags in Anspruch nehmen möchte und vieles mehr“, so Domagala. Dabei liefert die Plattform „Hilfestellung, um den Kunden durch den Prozess zu führen.“ Anfang April sprach Chris N. Domagala im Blog unter der Rubrik Gründer stellen sich vor mit uns über die Gründung und Finanzierung von leasinGo und verriet, dass das Unternehmen im Juni an den Markt kommt – nicht ahnend, dass es das mit dem AC²-Preisgeld in Höhe von 10.000 € machen wird.

leasinGo: kostenlos und schnell Leasing-Angebote vergleichen

Rückblickend schwärmt das Team von der hilfreichen und großzügigen Unterstützung durch die AC²-Initiative. „Im Rahmen des Business Plan Wettbewerbs AC² steht den Teilnehmern ein Beraternetzwerk aus über 200 Professionals aus der Region zur Verfügung, um die ein oder andere kritische Frage in einem Gespräch / kurzen Workshop konstruktiv zu diskutieren. Weiterhin werden Gründerteams auf Wunsch mit einem festen Mentorat ausgestattet.“ Das Fazit der Gewinner macht es deutlich: „Unterm Strich sind wir vom Team leasinGo der festen Überzeugung, dass es sich für jedes Gründerteam lohnt, in der frühen Phase der Entwicklung und Konzeptionierung an Businessplanwettbewerben teilzunehmen.“

Auch Gerhard von Kulmiz und Thilo Röth wurden für ihr Unternehmen Imperia mit dem Innovationspreis der Region ausgezeichnet. Überzeugen konnte das Aachener Unternehmen mit dem Karosseriebaukasten «Flex-Body».

Carsten Müller und Frank Kensy von m2p-labs gewannen bei der AC²-Wachstumsinitiative und wurden für ihre Geräte und Materialien für die Biotechnologie auf Wachstumskurs geehrt.

„Man kann praktisch nur gewinnen“ – Dieses Fazit ziehen sicherlich nicht nur die Erstplatzierten des Gründerwettbewerbs der Städteregion Aachen AC², sondern auch die anderen Teilnehmer, Initiatoren und Mentoren – eben alle die an einem Gründungsprozess beteiligt sind und vom gegenseitigen Dialog profitieren.

Für-Gründer.de empfiehlt Ihnen die Teilnahme an einem Gründerwettbewerb, um neben der Auszeichnung sowie Geld- und Sachpreisen auch ein wertvolles Feedback zur eigenen Geschäftsidee zu erhalten.