Deutscher Gründerpreis 2012: Die Finalisten stehen fest



Das Finale des Deutschen Gründerpreises am 26. Juni rückt immer näher. Die jeweils drei Finalisten in den zwei Kategorien StartUp und Aufsteiger wollen es werden – Titelträger des Deutschen Gründerpreises 2012.

Die Start-Up Unternehmen sind erst ein bis drei Jahre am Markt und schafften bereits Arbeitsplätze. Die Jury des Deutschen Gründerpreises bewertet nicht nur die Geschäftsideen der Finalisten insgesamt, sondern achtet auch auf die erfolgreiche Umsetzung des Businessplans und die Nachhaltigkeit.

Die im Finale stehenden Deutscher Gründerpreis Aufsteiger sind bereits drei bis sieben Jahre alt und zeichnen sich dadurch aus, dass ihr Umsatz in kurzer Zeit stark gewachsen ist. Doch die Jury bewertet auch das Potenzial für die Marktführerschaft und die Chancen für eine Expansion im Ausland.

Deutscher Gründerpreis – StartUp

Um Platz 1 auf dem Siegertreppchen in der Kategorie StartUp ringen:

  • Ajax Loktechnik, ein Service, der Reparaturen und Wartungsarbeiten von Güterzügen schneller und flexibler durchführt als es bisher möglich war.
  • Ergobag, eine stylische Tasche für Schulbücher, die den empfindlichen Kinderrücken schont und den Anforderungen einer guten Schultasche entspricht.
  • Kochhaus ermöglicht kochen wortwörtlich à la Carte. Bewaffnet mit einem kostenlosen Rezept vom Kochhaus, schlendern die Kunden – anders als im Supermarkt – durch den Laden und kaufen die erschwinglichen Zutaten sortiert und schön präsentiert.
Die Finalisten in der Kategorie Start-up von Ajax Loktechnik, Ergobag und Kochhaus

Deutscher Gründerpreis – Aufsteiger

Gold in der Kategorie Aufsteiger wollen:

  • CSP Services entwickelte Messtechniken und Bewertungsmethoden für die gekrümmten Spiegel in Solarkraftwerken, damit sie präzise produziert und ausgerichtet werden können. So kann die Sonnenkraft optimal ausgenutzt werden.
  • FMP Technology, eine Gründung aus der Universität Erlangen-Nürnberg, ermöglicht Maschinenbauern die effiziente Arbeit durch neuartige Beschichtungsdüsen und Diffusionstrocknern. So kann per Mausklick die eigentlich monatelange Arbeit von Ingenieuren in wenigen Stunden erledigt werden.
  • Statista bietet den Kunden Wirtschaftsinformationen zu mehr als 60.000 Themen aus 100 Branchen zum Download an. Damit möchte das Unternehmen eine zentrale Anlaufstelle für statistische Informationen zu relevanten wirtschaftlichen Themen sein.

Mehr Informationen zum Deutschen Gründerpreis finden Sie auf Für-Gründer.de.