Bar25: Erstes erfolgreiches Crowd funding Projekt auf der Leinwand



Am 3. Mai ist Kino-Start für den ersten, deutschen Film, der als ein Crowd funding Projekt über die Plattform Inkubato finanziert wurde. Der Film „Bar25 – Tage ausserhalb der Zeit“  wurde dabei nicht nur von einer Crowd finanziert, sondern bekam von ihr auch seinen Titel.

Am 5. Januar endete das Crowd funding Projekt Bar 25 auf der Plattform Inkubato und die Projektinitiator von 25Films konnten sich ordentlich freuen. Mit 26.991 € wurde das Projekt erfolgreich von der Crowd finanziert und überstieg damit um 7 % die angestrebte Zielsumme. Somit hat auch hier das Prinzip Crowd funding, eine Finanzierungsform, bei der Projekte durch die Beteiligung vieler Unterstützer finanziell umsetzbar werden, wieder erfolgreich zugeschlagen. Der Film ist ab 3. Mai auf einigen Kinoleinwänden zu sehen.

Bar25 - Der Film

Der Film „Bar25 – Tage ausserhalb der Zeit“ ist ein Zeitdokument über den bekannten Berliner Club am Spreeufer. Von der Entstehung der Bar25 im Jahr 2004 bis hin zur Schließung im September 2010 begleitet der Film vier kreative Köpfe der Bar25 und zeigt, wie dort Visionen gelebt und gesellschaftliche Konventionen auf den Kopf gestellt wurden. Der Film Bar25 lässt in bewegenden Bildern den magischen Ort als Dokumärchen wiederauferstehen.

(Quelle: Screenshot Website Inkubato.com)

Der Crowd auf Inkubato stellten die Projektinitiatoren das Rohmaterial als Crowd funding Projekt auf Inkubato vor. Das Projekt stieß auf viel positive Resonanz und fand 271 Unterstützer, die es zum finalem Erfolg brachten. Damit bestätigt das Projekt Bar25 den Crowd funding Trend, der sich auch im aktuellen Crowd funding Monitor widerspiegelt. Dort zeigt sich auch, dass immer mehr Start-ups und Existenzgründer das verwandte Finanzierungsinstrument Crowd investing erfolgreich nutzen.

Mehr Informationen zum Thema Crowd funding, Crowd investing und über die Plattform Inkubato finden Sie auf Für-Gründer.de.

Das könnte dich auch interessieren