Geschäftsideen Spezial: Drei Geschäftsideen aus Amerika



In einem heutigen Spezial der Rubrik ausgewählte Geschäftsideen stellen wir Ihnen drei innovative und erfolgreiche Geschäftsideen aus Amerika vor. Über den großen Teich hinweg können diese Geschäftsideen auch Gründer aus Deutschland motivieren und inspirieren. Alle drei Geschäftsideen Marbles, Price Products und Trunk Club lassen sich der Rubrik Einkaufen im Internet zuordnen und bieten kreative Produkte für jedermann.



Eine Geschäftsidee aus Amerika: Marbles

Das Besondere des Onlineshops Marbles ist, dass sich die Geschäftsidee aus Amerika allein auf den Verkauf von Gehirntraining-Spielen und -Programmen spezialisiert. Computer- und Videospiele rund um Logik und Gehirntraining sind seit langer Zeit sehr beliebt bei Jugendlichen, Erwachsenen und auch Senioren. Die Geschäftsidee Marbles – The Brain Store will vor allem ältere Generationen ansprechen und bietet dafür ein reichhaltiges Angebot. Ziel der Geschäftsidee der Existenzgründerin Lindsay Gaskins ist, die besten Gehirntraining-Spiele zu finden und sie in einem dafür kreierten Vertriebskonzept zu verkaufen.

Der Erfolg der Geschäftsidee Marbles nach einem schweren Start

Die Gründung von Marbles in Form eines Kiosk 2008 war zunächst kein großer Erfolg. Erst nachdem sich Gründerin Gaskins entschied, einen größeren Shop zu eröffnen, in dem die Kunden die Spiele auch vor Ort ausprobieren konnten, kam der große Erfolg für die Geschäftsidee aus Amerika. Heute deckt das Angebot der Geschäftsidee Marbles – The Brain Store fünf Bereiche des Gehirntrainings ab: Training des Erinnerungsvermögens, der Koordination, der visuellen Wahrnehmung, der Wort- und Sprachfertigkeiten sowie Training des rationalen bzw. kritischen Denkens. Ob Spiele, Software, Bücher, CD oder DVDs, die Geschäftsidee von Marbles hat für jede Trainingsvorliebe etwas parat. Und das Angebot wird stetig um die neusten Gehirntraining-Produkte erweitert.

Als Geschenk oder für das eigene Training können Kunden von Marbles die Produkte online unter www.marblesthebrainstore.com oder in einem der derzeit 14 Läden in den USA erwerben. Vor Ort bieten die Verkaufsstellen der Geschäftsidee Marbles außerdem Seminare oder Coachings an. In naher Zukunft wollen die Betreiber von Marbles die Geschäftsidee national bekannter machen.

Eine Geschäftsidee aus Amerika: Price Products

Die Geschäftsidee hinter Price Products stammt von Existenzgründerin Mecinna Price. Der  fünffachen Mutter kam die Geschäftsidee wie vielen anderen Existenzgründern im Alltag. Gründerin Price vermisste im Flecken-Chaos ihrer fünf Kinder Produkte, die beispielsweise das Eis oder Süßigkeiten essen oder das Essen mit Teller und Besteck vereinfachen. Vollgepackt mit vielen Ideen und einigen groben Zeichnungen traf sich Existenzgründerin Price mit Herstellern und Finanzberatern. Schnell war die Geschäftsidee Price Products geboren, benannt nach dem Namen von Existenzgründerin Price.

Geschäftsidee Price Products: Der Dripstik als erstes Produkt

Das erste Produkt der Geschäftsidee Price Products ist der Dripstik, der zwei Produkte in einem vereint. Am einen Ende des Stiks kann ein Eis am Stiel befestigt werden. Zusätzlich verhindert eine Auffangumrandung, dass das schmelzende Eis Flecken auf Kleidung oder Möbeln hinterlässt. Am anderen Ende des Stiks bietet ein größerer Auffangbehälter Platz für Eiscreme-Portionen in diversen Größen. Den Dripstik gibt es in verschiedenen, leuchtenden Farben. Er besteht aus weichem Plastik das lange haltbar und einfach zu reinigen ist.

Geschäftsidee Price Products erweitert das Angebot

Nach einigen Jahren und einem erfolgreichen Vertrieb des Dripstiks war Existenzgründerin Price in der Lage, weitere Produktideen umzusetzen. Nach dem Motto „von Eltern für Eltern“ entwickelt Price weitere, nützliche Price Artikel wie die Dwinkbox, ein Behälter mit zwei Griffen, mit dem Kinder Trinkpäckchen selbstständig und fleckenfrei benutzen können. Oder der Plate Mate, ein halber Plastikkreis, der das Essen vom Teller erleichtert, da der Plate Mate verhindert, dass der Teller rutscht oder dass das Essen vom Teller fällt. Die Geschäftsidee Price Products hat weitere Produkte wie die Dip Cups, OnTrays, einen Cookie Safer und vieles mehr im Angebot. Mehr Informationen über die Geschäftsidee aus Amerika, die Produkte sowie einen Onlineshop, über den Kunden der Geschäftsidee Price Products die Produkte erwerben können, gibt’s unter www.priceproductsllc.com.

Eine Geschäftsidee aus Amerika: Trunk Club

Die Geschäftsidee Trunk Club verknüpft die Idee des Onlineshops mit einer professionellen Kunden- und Modeberatung. Das Ziel der Geschäftsidee Trunk Club ist, das Kleiderkaufen für Männer komfortabler zu gestalten. Dafür bietet die Website von Trunk Club ein interaktives Einkaufserlebnis, sodass die männliche Kundschaft von Zuhause aus bequem und einfach shoppen kann. Das Team hinter der Geschäftsidee des Trunk Clubs berät ihre Kunden gegebenfalls persönlich beim Kleiderkauf, um die passende Passgröße und das optimale Styling zu finden.

Geschäftsidee Trunk Club: So funktioniert´s

Die Geschäftsidee aus Amerika verhilft in nur drei Schritten zum stilgerechten Outfit: Zunächst muss sich der Kunde ein Profil im Trunk Club erstellen, über das die Modeexperten der Geschäftsidee mehr über ihn erfahren können. Zusätzlich können Kunden Kontakt via Telefon oder E-Mail mit den Modeberatern aufnehmen. Im zweiten Schritt stellt ein Modeexperte ein Packet nach den Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen des Kunden zusammen. Nach nur wenigen Tagen erhält Mann schließlich ein Packet, dass 8 bis 10 Kleidungsstücke zu einem abgestimmten Styling enthält. Nach Anprobe der Teile entscheidet der Kunde, was er behält oder wieder kostenfrei zurücksenden will.  Für zukünftige Bestellungen wird ein Kunde immer vom gleichen Modeexperten des Trunk Clubs betreut – dies spart Zeit und garantiert Konsistenz in der Stylingberatung. Diesbezüglich kann der Kunde der Geschäftsidee Trunk Club zudem Zeiträume festlegen, in denen er regelmäßig Pakete mit Stylingvorschlägen erhalten möchte.

Die Geschäftsidee aus Amerika verkauft hauptsächlich hochwertige Freizeitkleidung diverser, populärer Marken. Zukünftig soll das Angebot des Trunk Clubs erweitert werden, beispielsweise um Accessoires. Die Preise richten sich nach den Verkaufspreisen im Einzelhandel. Zahlungen werden erst fällig, wenn die Kleidungsstücke gefallen und behalten werden.

Diese drei Geschäftsideen aus Amerika könnten auch hier in Deutschland Erfolg haben, denn sie bedienen meist eine neue Nische, die auch bei uns an Bedeutung gewinnen könnte. Erfahren Sie mehr auf dem Portal Für-Gründer.de zum Thema Geschäftsidee und deren Umsetzung.