Das Gründerzentrum – ein Interview mit Dr. Heinz Bettmann vom RTZ



Für-Gründer: Herr Dr. Bettmann wie viele Gründerzentren gibt es etwa in Deutschland und was kann man sich unter einem Gründerzentrum vorstellen?

Dr. Heinz Bettmann Geschäftsführer des RTZ in Köln

Dr. Bettmann RTZ: In Deutschland gibt es etwa 400 Innovations-, Technologie- und Gründerzentren. Hier siedeln sich insbesondere solche Unternehmen an, die neue bzw. innovative Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren anbieten. Die meisten dieser Unternehmen wurden neu gegründet. In einem solchen Zentrum sind viele Jungunternehmen unter einem Dach angesiedelt, so dass hier auch Kooperationen der Unternehmen untereinander möglich werden. Die Unternehmen können überdies Beratungsleistungen durch das Zentrums-Management in Anspruch nehmen.

Für-Gründer: Für welche Gründer sind Gründerzentren besonders geeignet?

Dr. Bettmann RTZ: Viele Gründerzentren widmen sich einem speziellen Thema, in vielen Fällen geht es um innovative Dienstleistungen oder Technologien. So gibt es Zentren mit einem Schwerpunkt im Bereich IT und Softwareentwicklung, im Bereich der audiovisuellen Medien, der Logistik oder auch im Bereich Biotechnik. Gründerzentren sind immer dann von Vorteil, wenn in der Gründungsphase Unterstützung bzw. Beratung gesucht wird und nur kleine Mietflächen benötigt werden.

Für-Gründer: Welche Vorteile bietet ein Gründerzentrum den Existenzgründern und Selbstständigen?

Dr. Bettmann RTZ: Zunächst bieten Gründerzentren den Gründern eine Beratung über das Gründungsvorhaben an. Dies beinhaltet auch Hilfestellung bei der Abfassung des Businessplans. Schließlich bieten sie den Gründern Räume entsprechend dem tatsächlichen Bedarf, d. h., gegebenenfalls zu Beginn nur ein Büro. „Nebenräume“ wie eine Teeküche oder ein Besprechungsraum sind als Gemeinschaftseinrichtungen vorhanden. Dies hält die Miete in der Aufbauphase des Unternehmens niedrig. Nicht zu unterschätzen ist hier die enge Nachbarschaft der Gründer, die sich so auch gegenseitig unterstützen können. Es ist gut, nebenan jemanden zu wissen, mit dem man einfach einmal reden und der evtl. mit seinen Erfahrungen weiterhelfen kann. Und wenn es sein muss, werden auch gegenseitig Aufträge erteilt.

Für-Gründer: Sehen Sie auch Nachteile?

Dr. Bettmann RTZ: Als Leiter eines Gründerzentrums sehe ich natürlich keine Nachteile. Aber es gibt sie auch tatsächlich kaum. Natürlich könnte ein Gründer infolge der gegenseitigen Beauftragung im Zentrum beispielsweise seine Vertriebsaktivitäten vernachlässigen. Und wer für sein Unternehmen einen separaten, d. h. abgeschlossenen Mietbereich sucht, der ist vielleicht besser an einem anderen Standort, ggf. innerhalb des Technologieparks, aufgehoben.

Für-Gründer: Welche Zielgruppe sprechen Sie mit dem RTZ – Rechtsrheinisches Technologie- und Gründerzentrum Köln – an?

Dr. Bettmann RTZ: Wir im RTZ suchen technologieorientierte Gründer aus dem Bereich der „Zukunftstechnologien“. Diese Technologien sind zumeist „wissensintensiv“, d. h. sie erfordern in aller Regel für den fachlichen Background ein Studium. Und so sind auch die meisten Gründer, die zu uns kommen, Akademiker. Dazu gehören Informatiker, Softwareentwickler, Naturwissenschaftler wie Biologen oder Physiker, aber auch Wirtschaftler oder Geisteswissenschaftler. Sie alle sind absolute Experten in ihren Bereichen, haben aber oft Unterstützungs- oder Fortbildungsbedarf in Sachen Unternehmertum, Finanzplanung, Management, Marketing, etc..

Das RTZ in Köln.

Für-Gründer: Stellen Sie uns doch ein paar Kennzahlen – wie Größe, Ausstattung, Mietpreis etc. – rund um das RTZ vor.

Dr. Bettmann RTZ: Das RTZ verfügt über rund 4.000 Quadratmeter multifunktionaler Nutzfläche; dazu gehören Büro- und Laborräume, aber auch Besprechungs- und Seminarräume, Teeküchen, eine Caféteria oder auch ein Kopierraum. Viele der Laborräume sind schon mit Labormöbeln ausgestattet. Auch Büroräume können möbliert angemietet werden. Die Räume haben Größen zwischen 20 und 50 Quadratmeter. Die Büros sind mit einem Doppelboden ausgestattet, der „unterirdische“ Verkabelungen, auch von Büro zu Büro ermöglicht. In den Seminar- und Besprechungsräumen steht moderne Technik oder auch Klimatisierung zur Verfügung. Die Mietpreise richten sich nach der Ausstattung; sie sind zeitlich gestaffelt und beginnen bei 7,20 EUR je Quadratmeter und Monat für die Kaltmiete. Im zentrumseigenen Parkhaus gibt es Stellplätze für PKW und Krafträder. Für das Internet stehen Glasfaseranschlüsse zur Verfügung.

Für-Gründer: Welche Besonderheiten weist das RTZ auf?

Dr. Bettmann RTZ: Im RTZ gibt es für jeden Gründer eine bedarfsorientierte Unterstützung. Das beginnt bei der Beratung und Hilfestellung zum Unternehmenskonzept, reicht über persönliches Coaching und Mentoring bis hin zur Bereitstellung geeigneter Räume. Wir haben Zeit für Fragen, für Gespräche, für den Meinungsaustausch. Wir pflegen und unterstützen das Networking, z. B. auch durch regelmäßige Workshops oder Seminare im Zentrum. Wir sind Partner im Technologiepark Hagen-Campus und beleben hier die Unternehmer-Community. Und nicht zu vergessen: Die Verkehrsanbindung ist optimal: Anbindungen an Autobahn, Flughafen, Hauptbahnhof oder auch Straßen- und S-Bahn sind in „Minutenentfernung“ vorhanden.

Für-Gründer: Erhält der Unternehmer bei Ihnen auch eine fachliche Betreuung?

Dr. Bettmann RTZ: Die fachliche Betreuung steht bei uns im Mittelpunkt. Wir sind für alles ansprechbar, was benötigt oder gewünscht wird. Wir beraten und coachen bedarfsgerecht, zielorientiert und kompetent. Vertraulichkeit ist dabei unbedingte Voraussetzung. Wir haben Zeit und Raum für Gründer, die den Erfolg suchen. Unser Erfolg hängt auch davon ab, ob die Unternehmen in unserem Zentrum ihn ihrerseits finden. Sollten wir einmal eine Frage nicht beantworten können, so finden wir in unserem Netzwerk den richtigen Experten.

Für-Gründer: Was muss ein Gründer oder Unternehmer mitbringen, um bei Ihnen einziehen zu können?

Dr. Bettmann RTZ: Erste Voraussetzung ist eine gute und marktfähige Idee. Diese Idee muss uns faszinieren. Dann helfen wir gerne, den erforderlichen Businessplan zu schreiben oder zu optimieren oder andere Probleme zu lösen. Wir sehen uns die Gründerperson(en) gut an. Wir möchten den engagierten, ehrgeizigen Unternehmer finden, dessen unbedingter Wille es ist, erfolgreich zu sein. Natürlich möchten wir belegt wissen, dass u. a. aufgrund der Finanzplanung eine große Aussicht auf Erfolg besteht. Dann gehen wir mit. Auch bei verrückten oder ungewöhnlichen Ideen.

Für-Gründer: Vielen Dank für das Gespräch!

Hier eine Auswahl der Firmen im RTZ:

Unternehmen im Bereich Biotechnik:

  • CEVEC GmbH (Entwicklung von Produktionssystemen für Biopharmaceutica)
  • Charles River (Biotestsysteme/ Virusvalidierungen)
  • INFAI GmbH ( Bioanalytik, Biotestsysteme, Tests zum Nachweis von Mikroorganismen im menschlichen Organismus)
  • multiBIND biotec GmbH (u. a. innovative Lösungen für Nukleinsäure- u. Proteinreinigung)

IT-Unternehmen:

  • I–Consultants UG (Dienstleistungen im Bereich e-commerce für kleinere und mittlere Unternehmen)
  • Inconso AG (Entwicklung und Vertrieb von Softwarelösungen für den Bereich Logistik)
  • Kühn-Leininger GbR (Full-Service-Software-Agentur)
  • liveResults  Softwareentwicklung und Dienstleistungen für mobile Marktforschung und Marktanalysen)
  • Miracolix GmbH (Softwarelösungen für Projektmanagement, Marketing, Kommunikation, Datenerfassung und Befragungen)
  • XEVIT net works (Dienstleistungen zur IT- und Netzwerktechnik)

Life-Style-Unternehmen:

  • My Creme (Herstellung und Lieferung personalisierter Hautcremes)
  • InterNestor GmbH (Entwicklung und Vertrieb neuer Technologien zum Bedrucken von Lebensmittelprodukten)

Kontakt zum RTZ

Rechtsrheinisches Technologie- und
Gründerzentrum Köln GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 60-62
51105 Köln

Dr. Heinz Bettmann
Geschäftsführer RTZ

Telefon: 0221.83 91 10
E-Mail: info@rtz.de
www.rtz.de

Mehr zum Thema Gründerzentrum als Standortalternative für Existenzgründer und junge Unternehmen lesen Sie auf Für-Gründer.de. Neben dem RTZ finden Sie dort auch weitere Gründerzentren im Profil.