Fördergelder für die Existenzgründung in Deutschland



Gründungsinteressierte haben bundesweit die Möglichkeit Fördergelder für ihre Existenzgründung zu beantragen. Dabei stehen den Gründern die KfW und in den Bundesländern die jeweiligen Förderbanken zur Verfügung. Nachfolgend erfahren Sie welche wesentlichen Fördergelder für Existenzgründer bestehen.

Förderbank in Deutschland: KfWFördergelder für Existenzgründer
Fördergelder für Ihre Existenzgründung können Sie bundesweit bei der KfW Bank beantragen. Ihren Hauptsitz hat die Förderbank in Frankfurt am Main. Bei den Förder- programmen der KfW handelt es sich um Förderdarlehen, Beteiligungskapital sowie verschiedene Zuschüsse zur Existenzgründungsberatung und Krisenberatung für Unternehmen. Eines der attraktivsten Fördermittel für Existenzgründungen ist der KfW-Gründerkredit, den die Förderbank seit April 2011 in zwei Varianten anbietet: Generell richtet sich der KfW Gründerkredit an Existenzgründer, Freiberufler und kleine Unternehmen, die nicht länger als drei Jahre bestehen. Bei der Variante StartGeld beträgt die Höhe des Förderdarlehens maximal 100.000 €. Betriebsmittel werden mit dem Förderdarlehen jedoch nur bis zu einer Höhe von 30.000 € gefördert. Für Ihre Hausbank erfolgt bei diesem Förderdarlehen eine Haftungsfreistellung von bis zu 80 % durch die KfW.  Der KfW Gründerkredit in der Variante Universell kann bis zu 10 Mio. € umfassen. Die Förderprogramme erhalten Sie nicht direkt bei der KfW Bank. Vielmehr muss Ihre Hausbank einen Antrag bei der KfW einreichen.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur KfW
    KfW Bankengruppe
    Palmengartenstraße 5-9
    60325 Frankfurt am Main
    Telefon: 069.74 31 0

Förder- und Investitionsbanken in ganz Deutschland
Förder- und Investitionsbanken in ganz Deutschland


Fördergelder für Existenzgründer: Förderbanken in den einzelnen Bundesländern

Förderbank in Baden-Württemberg: L-BankFördergelder für Existenzgründung
Die L-Bank ist die Förderbank des Bundeslands Baden-Württemberg. Sie übernimmt die Unterstützung der Wirtschaft, der Kommunen und der Menschen. Wesentliche Förderdarlehen und -programme der L-Bank für Existenzgründer sind das Förderdarlehen der Gründungs- und Wachstumsfinanzierung (GuW) und die Starthilfe Baden-Württemberg. Je nach Phase, in dem sich ein Antragssteller mit seinem Unternehmen befindet, kann der Förderkredit GuW bis zu 2 Mio. € betragen. Das Förderdarlehen Starthilfe kann 2.500 € bis 100.000 € umfassen.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur L-Bank
    Beratungszentrum Karlsruhe
    Schlossplatz 10
    76113 Karlsruhe
    Telefon: 0721.15 03 07 8

Förderbank in Bayern: LfA BayernFördergelder für Existenzgründer
Die Förderbank LfA Bayern versteht sich als Institut für eine umfassende Wirtschafts- förderung mit einem klaren Förderauftrag. Ein wichtiges Fördermittel für Existenzgründer ist der Startkredit. Dieses Förderdarlehen dient Investitionsvorhaben ab 30.000 €. Er wird zinsverbilligt angeboten und steht in verschiedenen Laufzeiten zur Verfügung. Das Volumen des Förderkredits beginnt ab 12.500 € – gefördert werden mit dem Förderdarlehen maximal 40 % des Vorhabens. Tilgungsfreie Jahre sind möglich.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur LfA Bayern
    Kundencenter unter 0800.21 24 24 0
    Königinstr. 15
    80539 München

Förderbank in Berlin: Investitionsbank BerlinFördergelder für Existenzgründer
In Berlin will die Investitionsbank Berlin (IBB) laut eigenem Profil „mit der neu aus- gerichteten Wirtschaftsförderung aktiv zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Berlin beitragen.“ Als Förderbank in Berlin sollen die Angebote der IBB bei der Wirtschafts- förderung insbesondere innovative, kleine und mittlere Unternehmen unterstützen. Die Förderbank bietet Fördergelder für Existenzgründungen unter anderem mit dem Förderdarlehen Berlin Start. Diesen Förderkredit können auch junge Unternehmen bis drei Jahre nach ihrer Gründung beantragen. Das Finanzvolumen kann bei diesem Förderdarlehen bis zu 100.000 € betragen.

  • Fördergelder für Existenzgründungen: Kontakt zur IBB in Berlin
    Hotline:  030.21 25 47 47
    Investitionsbank Berlin (IBB)
    Bundesallee 210
    10719 Berlin

Förderbank in Brandenburg: Investitionsbank des Landes BrandenburgFördergelder für Existenzgründer
Die ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg zählt zu ihrem Kerngeschäft neben der Förderung öffentlicher und privater Investitionen in der Wirtschaft auch die Förderung von Infrastruktur und Wohnungsbau. Eines ihrer Fördermittel für Selbstständige ist das Förderdarlehen Gründung innovativ. Diesen Förderkredit vergibt die ILB für Existenzgründer mit einer innovativen Geschäftsidee in der Vorgründungsphase und bis fünf Jahre nach der Gründung. Die Förderung erfolgt durch einen Zuschuss, der bis zu 75 % der förderfähigen Gesamtausgaben betragen kann mit einem Volumen von 25.000 € bis 100.000 €.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur ILB
    ILB-Kundencenter
    Tel.: 0331.66 02 21 1
    Fax: 0331.66 06 17 17

Förderbank in Bremen: Die Aufbau-Bank BremenFördergelder für Existenzgründer
Die Aufbau-Bank Bremen (BAB) ist eine selbstständige Tochtergesellschaft der Wirtschaftsförderung Bremen. Die BAB bietet Förderprogramme und Fördermittel für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Ein wichtiges Förderdarlehen für Existenzgründer ist das Starthilfedarlehen. Die Förderbank vergibt dieses Förderdarlehen für Existengründungen und –sicherungen sowie für die Übernahme eines bestehenden Betriebs. Ferner möchte die BAB mit diesem Förderkredit Arbeitslose, die eine Existenz gründen wollen, sowie Unternehmen, die Förderung zur Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen benötigen, ansprechen. Bei dem Förderdarlehen wird die Höhe je nach Einzelfall bestimmt, soll aber nicht mehr als 100.000 € betragen.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur BAB
    Kontorhaus am Markt
    Langenstraße 2-4 (Eingang Stintbrücke 1)
    28195 Bremen
    Tel.: 0421.96 00 41 5

Förderung in Hamburg: Johann Daniel Lawaetz-StiftungFördergelder für Existenzgründer
Die Daniel Lawaetz-Stiftung setzt sich zusammen aus einem Expertenteam, das Existenzgründern kompetente Beratung und Coaching bietet. Im Auftrag der Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Hansestadt Hamburg haben sich die Berater der Lawaetz-Stiftung vor allem auf Existenzgründungen aus Arbeitslosigkeit fokussiert. Die Stiftung bietet für Existenzgründer das Fördermittel Hamburger Kleinstkreditprogramm. Dieser Förderkredit richtet sich an Existenzgründer, die aus der Erwerbslosigkeit gründen oder von Erwerbslosigkeit bedroht sind. Das Förderdarlehen kann zur Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen im Rahmen der Gründung eingesetzt werden. Die Höhe des Förderkredits kann bis zu 12.500 € bei einem Gesamtkapitalbedarf von 25.000 € betragen mit einer maximalen Laufzeit von 66 Monaten. Das Förderdarlehen kann mir mit einer tilgungsfreien Zeit von max. 6 Monaten beantragen werden.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur Lawaetz-Stiftung
    Neumühlen 16-20
    22763 Hamburg
    Tel.: 040. 39 99 36 36

Förderbank in Hessen: WI BankFördergelder für Existenzgründer
Die WI Bank (Wirtschafts- und Infrastrukturbank) in Hessen sieht sich als zentrales Förderinstitut und ist maßgeblich in den Bereichen der Struktur-, Wirtschafts-, Sozial- und Wohnraumförderung tätig. Ein attraktives Förderdarlehen für Selbstständige aus dem Angebot der WI Bank ist das Förderdarlehen GuW Hessen – Gründung. Das Volumen des Förderkredits kann bis zu 2 Mio. € betragen mit einer Laufzeit zwischen 5 und 20 Jahren getilgt. Zudem sind Zinsvergünstigungen möglich.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur WI Bank
    Hauptsitz in Offenbach
    Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
    Strahlenbergerstr. 11
    63067 Offenbach am Main
    Tel.: 069.91 32 03

Förderbank in Mecklenburg-Vorpommern: Landesförderinstitut M-VFördergelder für Existenzgründer
Das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern (LFI) ist der Ansprechpartner für Wirtschaftsförderung und bietet eine Reihe an Förderprogrammen für Existenzgründer und bestehende Unternehmen. Ein wichtiges Förderinstrument der LFI ist das GA-Ergänzungsfinanzierungsprogramm – ein Förderdarlehen, dass sich an Existenzgründer und bestehende Unternehmen richtet, die ihre Produkte oder Leistungen überwiegend überregional absetzen, zur Förderung von Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft. Der Förderkredit kann max. 50% der förderfähigen Ausgaben umfassen und zwischen 20.000 € und 5 Mio. € liegen.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zum LFI:
    Werkstraße 213
    19061 Schwerin
    Tel.: 0385.63 63 0

Förderung in Niedersachsen: NBank – Fördergelder für Existenzgründer
In Niedersachsen werden Förderdarlehen für Existenzgründer von der Förderbank NBank vergeben. Zudem ist die NBank in Niedersachsen Ansprechpartner für die Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes, des Landes und der Kommunen. Besonders interessant für Existenzgründer ist der Niedersachsen-Gründerkredit, der zu günstigen risikogerechten Zinssätzen vergeben wird. Seit April 2011 können Gründer, kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler bei der Förderbank ein Förderdarlehen in Höhen von 20.000 € bis 500.000 € beantragen.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur NBank:
    Günther-Wagner-Allee 12-16
    30177 Hannover
    Telefon: 0511. 30 031 0

Förderung in Nordrhein-Westfalen: NRW Bank – Fördergelder für Existenzgründer
Fördermittel werden in Nordrhein-Westfalen durch die Förderbank NRW Bank an Existenzgründer und Unternehmer vergeben.  Die Förderinstrumente reichen vom klassischen Kredit bis zur individuellen Beratung.  Das Förderdarlehen steht in Höhe von 25.000 € bis 5 Mio. € zur Verfügung. Finanziert werden sowohl Investitionen als auch Betriebsmittel.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur NRW Bank:
    Kavalleriestraße 22
    40213 Düsseldorf
    Tel.: 211. 91 74 10

Förderung in Rheinland-Pfalz: ISB – Fördergelder für Existenzgründer
Die ISB (Investitions- und Strukturbank) GmbH Rheinland-Pfalz unterstützt Existenzgründer mit Hilfe von Fördermitteln sicher in die Selbständigkeit zu gelangen. Dabei bietet die ISB ein umfassendes Finanzierungsangebot, das nicht nur Förderdarlehen sondern auch Zuschüsse, Beteiligungen, Wagniskapital und Bürgschaften umfasst. Die Förderbank ISB stellt Förderdarlehen in Form von Zuschüssen bereit, die die Existenzgründer im Rahmen des Beratungsprogramms auf ihren ersten Schritten in die Selbstständigkeit unterstützen sollen. Die Zuschüsse können bis zu 50% der entstanden Kosten einer Beratung umfassen. Der Umfang der Beratung beträgt bis zu 9 Tagewerke, wobei pro Tag max. 800 € für Kosten veranschlagt werden dürfen.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur ISB:
    Holzhofstraße 4
    55116 Mainz
    Tel.: 06131/ 985-0

Förderung im Saarland: SIKB – Fördergelder für Existenzgründer
Die Saarländische Investitionskreditbank (SIKB) unterstützt Existenzgründer und mittelständische Unternehmen im Saarland bei ihrer Finanzplanung. Ihr Fokus liegt dabei hauptsächlich auf folgenden vier Finanzierungsinstrumenten – Krediten, Beteiligungen, Bürgschaften und Wagniskapital. Für Gründer ist das Förderdarlehen zur Gründungs- und Wachstumsfinanzierung besonders interessant. Mit dem Kredit können Investitionen, Betriebsmittel und der Erwerb von Unternehmen oder tätigen Beteiligungen durch die Förderbank finanziert werden. Der Umfang des Darlehens beträgt max. 2 Mio. €.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur SIKB:
    Franz-Josef-Röder-Straße 17
    66119 Saarbrücken
    0180-5630330

Förderung in Sachsen: Die SAB – Fördergelder für Existenzgründer
Fördermittel und Förderdarlehen werden in Sachsen insbesondere durch die SAB (Sächsische Aufbaubank) an Existenzgründer, Selbstständige sowie Unternehmen vergeben.  Die Förderbank SAB bietet jedoch auch individuelle Beratung an, um mit den verschiedenen Förderbausteinen maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte zu entwickeln.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur SAB:
    Pirnaische Straße 9
    01069 Dresden
    Tel. 0351.49 10 0

Förderung in Sachsen-Anhalt: Investitionsbank Sachsen – Fördergelder für Existenzgründer
Die Investitionsbank (IB) Sachsen-Anhalt unterstützt Existenzgründer und Unternehmen mit Förderprogrammen und Fördermitteln.  Existenzgründer, Unternehmen und Freiberufler können mit dem Sachsen-Anhalt IMPULS Gründerdarlehen unter anderem Investitionen, Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sowie sonstige Betriebsausgaben durch die Förderbank finanzieren. Die Darlehenssumme kann zwischen 250.000 € und 1,5 Mio. € betragen mit einer Laufzeit von bis zu 15 Jahren, wobei tilgungsfreie Jahre möglich sind.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur IB:
    Domplatz 12
    39104 Magdeburg
    Tel.: 0800.56 00 75 7

Förderung in Schleswig Holstein: Die IB – Fördergelder für Existenzgründer
Fördergelder und Förderdarlehen können Existenzgründer und bestehende Unternehmen in Schleswig-Holstein von der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB-SH) erhalten.  Für Unternehmensgründer, Betriebsübernahmen oder Geschäftsaufbau hat die Förderbank IB zahlreiche Förderprogramme und Förderdarlehen im Angebot.  Mit ihrem Förderdarlehen werden alle Arten von Existenzgründungen, das heißt, Neugründungen, Betriebsübernahmen oder eine tätige Beteiligung gefördert, die einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen. Auch innerhalb von drei Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit steht das Förderdarlehen noch zur Verfügung. Das Kreditvolumen beträgt für Investitionen max. 100.000 € und für Betriebsmittel max. 50.000 €. Die Laufzeit bewegt sich zwischen 5 und 10 Jahren, davon bis zu zwei Jahre tilgungsfrei.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur IB-SH:
    Fleethörn 29-31
    24103 Kiel
    Tel.: 0431.99 05 0

Förderung in Thüringen: Aufbaubank Thüringen – Fördergelder für Existenzgründer
Die Aufbaubank Thüringen (TAB) ist eine lokale Förderbank in Thüringen, die Existenzgründern und Unternehmen ein großes Angebot an Förderprogrammen und Finanzierungshilfen bietet.  Das Thüringen-Kapital ist ein Förderdarlehen der Förderbank für Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen sowie für Freiberufler. Damit sollen Investitionen in Betriebsmittel, Innovationen, Markteinführungen neuer Produkte oder der Kauf von Unternehmensanteilen gefördert werden. Es können Fördermittel zwischen 10.000 und 200.000 € mit einer Laufzeit von 10 Jahren (6 Tilgungsfreie) beantragt werden.

  • Fördergelder für Existenzgründung: Kontakt zur Aufbaubank Thüringen:
    Gorkistraße 9
    99084 Erfurt
    Tel.: 0361.74 47 44 5

Weitere Informationen zu den Förderbanken in Deutschland und deren Angebote für Existenzgründer finden Sie auf Für-Gründer.de. Nutzen Sie auch die umfangreiche Kapitalgeber- und Förderdatenbank zur Suche nach der geeigneten Finanzierung Ihrer Existenzgründung.